Wie Bekomme ich Hd Fernsehen

How Do I Get Lot Television

Nicht alle HD-Kanäle sind jedoch automatisch verfügbar: Hochauflösender Fernseher: Welche Voraussetzungen benötige ich, um HDTV zu erhalten? Doch auch hier setzt die Fernsehzukunft allmählich ein: Heute, am kommenden Tag, werden auch die privaten Sender RTL und Vox ihre Sendungen im so genannten HDTV-Format ausstrahlen. Das hochauflösende Fernsehen - was ist das? High Definition Television wird normalerweise als HDTV abkürzt.

Mit dieser Technologie bestehen die TV-Bilder aus mehr Einzelpixeln als bisher bei der Standard-Auflösung PAL. Die HD-Bilder sind detaillierter und scharfer, was sich besonders bei großen Fernsehgerätenohnt. Außerdem bietet HDTV einen höheren Klang als das klassische Fernsehen - wie bei DVDs und Blu-ray sollte Surround-Sound wie im Film möglich sein.

Was für Kanäle werden in HDTV ausgestrahlt? Bisher werden nur Spezialkanäle (Anixe HD, Arte HD) und zum Teil der Pay-TV-Sender Sky in HDTV ausgestrahlt. Mit RTL und Vox werden ab sofort HDTV, ab Jänner 2010 Sa. 2 und ab Jänner 2010 sogar HDTV ausgestrahlt und bisher haben ARD und ZDF wiederholt Testübertragungen angeboten, das kommende Mal zu Weihnachten. 2.

HDTV wird schließlich im Rahmen der Winterolympiade im kommenden Jahr auf diesen Kanälen anlaufen. Kann ich HDTV abspielen? Bisher kann HDTV hauptsächlich über Satelliten ausgestrahlt werden; auch RTL Group, ProSiebenSat. 2 sowie ARD und ZDF vertrauen darauf. Wie sich Deutschlands grösster Kabel-TV-Anbieter Kabelnetz Deutschland verhalten wird, ist noch im Dunkeln.

Die kleineren Kabelnetzbetreiber waren bisher aufgeschlossener. Einige Internetprovider stellen ihr Fernsehen auch im Internet teilweise als HDTV dar. Verteuert sich das Fernsehen jetzt? Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten übertragen ihre HDTV-Dienste zunächst einmal verschlüsselt. Private Rundfunkanstalten wollen ihre Sendungen zwar chiffrieren, aber HDTV sollte im ersten Jahr noch frei sein. Der Sky ist sowieso ein Bezahlkanal und erhebt zusätzlich Gebühren für HDTV.

Benötige ich einen neuen TV? Herkömmliche Röhrenfernsehgeräte können kein HDTV wiedergeben. Viele Flachbildschirme - ob LCD- oder Plasmabildschirme - sind für den neuen Bildschirm bestens gerüstet. Hierüber informieren die Firmenlogos "HD ready", "HDTV" und "Full HD". Allerdings können nur Gerätebesitzer mit dem "HDTV"-Logo ohne Probleme hochauflösendes Fernsehen ausprobieren.

Für alle anderen wird ein zusätzlicher Empfänger, eine so genannte Set-Top-Box, benötigt, die das "HDTV"-Logo hat. Es wird zwischen dem TV-Gerät und dem Anschluß - der Satellitenantenne, dem Kabelanschluß oder der Telefonbuchse - aufgehängt. Problematisch ist die Chiffrierung der Privatsender: Zur Entschlüsselung der Sendungen ist ein HD+ Kartenleser mit der sogenannten CI-plus Technologie notwendig.

Die entsprechenden Set-Top-Boxen sind jedoch bisher kaum verfügbar, wie Nico Jurran von der Zeitschrift "c't" sagt. Besonders schwer wird es für Konsumenten, die bereits einen HDTV oder eine Set-Top-Box für HDTV haben. Für diese wird in der Regel ein zusätzlicher Kartenleser zur Dekodierung benötigt. Allerdings sind viele Endgeräte bisher mit einer anderen Technologie zur Dekodierung ausgestattet - dem sogenannten CI-Standard.

Die privaten Rundfunkanstalten werden nicht nur wegen der zu zahlenden Entgelte für den Erhalt des hoch auflösenden Fernsehsignals kritisiert. Bei der Verwendung von CI-plus-Verschlüsselung sind folgende Restriktionen möglich: Die Transmitter können die Aufzeichnung von Übertragungen unterdrücken. "Die privaten Rundfunkanstalten wollen auch sicherstellen, dass die Konsumenten die aufgezeichneten Beiträge nicht im Schnelldurchlauf übergehen können, um Werbepausen zu unterlassen.

Ist es möglich, mit den neuen GerÃ?ten trotzdem klassisch zu schauen? Ja, moderne Fernsehgeräte und Receiver machen es leicht, klassisch niederauflösende Aufnahmen zu erhalten. Wenn Sie Ihren bisherigen TV-Gerät beibehalten wollen, können Sie das tun: Sämtliche Stationen senden ihre Sendungen in der bisherigen, niedrigeren Auflösungen.

Mehr zum Thema