Welcher ist der Beste Fernseher zur zeit

Was ist der beste Fernseher auf dem Markt?

Mittelklasse-Fernseher (Mittelklasse). Lassen Sie uns unsere Zeit auf mittlere, erschwingliche Fernseher verwenden. Wir haben unabhängig die besten Gaming-Fernseher mit geringer Eingangsverzögerung und exzellenter Bildqualität getestet! Nicht einmal "Full-HD"-Angebot, das beste Fernsehen nutzt nichts.

Und wer hat den Klügsten?

4K, UHD, HDR10+, Dolby Vision: Beim Fernseherkauf geht es nicht mehr nur um die Grösse, sondern auch um Qualität und Brillanz. Das Zeitalter des hoch auflösenden Fernsehen beginnt auch mit einem Disput über das passende Technikformat. Blu-ray wurde von Unternehmen wie Panasonic, Sony oder Philips gestützt, während für den Bereich DVD viel kleinere Wettbewerber wie Toshiba oder NEC zur Verfügung stünden.

Das Hauptthema des heutigen CES ist die Darstellung von Helligkeitskontrasten und Farbverläufen auf dem Fernseher. Neue Fernsehgeräte mit einer Auflösung von 4K (UHD) sind mittlerweile nahezu Standard, obwohl die ersten 8K-Fernseher bereits eingeführt wurden. Fernsehgeräte mit HDR (High Dynamic Range) verheißen, dass sie die Darstellung der Aufnahmen in punkto Bildhelligkeit und Bildkontrast so gestalten, dass sie sich kaum von der Wirklichkeit abheben.

Herkömmliche Fernseher ohne HDR können 256 Helligkeitsstufen (acht Bit) verarbeiten. Dolby Laboratories, das vor allem durch Klangoptimierungssysteme bekannt wurde, ging einen weiteren Weg und entwickelt ein Gerät mit zwölf Bits ( "4.096 Helligkeitsstufen") und einer Dynamikanpassung in Abhängigkeit von der Filmfolge. Mit der Dolby Vision-Technologie wird die Farbabstimmung nicht einmal für den ganzen Streifen bestimmt, sondern für jedes einzelne Teilbild.

Tatsächlich sollte dem Durchbruch von Dolby Visions nichts im Weg sein, aber es gibt ein Problem: Dolby will damit bares Geld machen und fordert Lizenzkosten von Film- und Fernsehstudios und Fernsehgeräteherstellern. In diesem Zusammenhang haben die Koreaner HDR10+ als offener Industriestandard entwickelt, der auch eine flexible Adaption erlaubt und für den keine Lizenzkosten anfallen.

Welche Provider unterstützten welches Dateiformat? Die drei großen Tonstudios Sony, Paramount und Universal Dolby View betreuen das Filmstudio. HDR10+ wird von 20th Century Fox befürwortet, während Warner auch Dolby Vision-Titel bereitstellt. Die Disney-Gruppe, die 20th Century Fox erwerben will, setzt nur auf Dolby Vison und den etwas älteren HDR10, wobei die Formatrichtlinien der Streaming-Dienste ausschlaggebend sein könnten.

Wie iTunes stellt Netflix seinen Kundinnen und Kunden sowohl HDR10- als auch Dolby Vision-Filme zur Verfügung. Mit HDR10+ wird Netflix abwarten, wie Produktmanager Greg Peters sagte. Anlässlich der CES präsentierten die Japans einen Ultra-HD-Blu-ray-Player, der die beiden Konkurrenzformate HDR abspielen kann. Wer jetzt aber einen neuen Fernseher erwerben will, für den ist er bereits da.

Mehr zum Thema