Sat1 Hd Kosten

Kosten Sat1 Hd

Sie kostet 65 Euro und kann 12 Monate lang auch bei den Sendern der ProSiebenSat.1-Mediengruppe auf eigene Kosten genutzt werden. Unter den beliebtesten "privaten" sind Pro 7 HD, Sat1 HD und RTL HD. Preis: 5,75 ? pro Monat oder 69 Euro pro Jahr.

Die Abschaltung der alten Technik bedeutet vor allem: Kosten!

SAT. 1 Österreich HD Frequency - Alle Informationen zu SAT.1 Österreich HD Frequency

SAT. 1 Austria HD, PULS 4 HD, PULS Austria HD und Kable eins austria HD können Sie über die folgenden Dateien empfangen: Bei allen aktuellen HD Austria Empfängern sind die Kanäle bereits auf den Positionen 14-17 einprogrammiert. Ist dies nicht der Fall, ist es am besten, einen Sendersuchlauf mit den oben angegebenen Angaben durchzuführen.

Demnächst Pro7 HD, Sat1 HD und Kabel1 HD im Kabel-TV?

Auf einer Jahrespressekonferenz anfangs Nov. 2010 hat die Pro Sieben Sat 1 Group die Erwartungshaltung der Kabel-Kunden an die HD-Übertragung erhöht. Ein Feed der HD-Kanäle der Rundfunkgruppe wurde bei dieser Konferenz adressiert. Seit einiger Zeit denkt die Arbeitsgruppe über eine andere Art der Verteilung von HD-Kanälen nach, wie auf der Jahrespressekonferenz im vergangenen Monat gesagt wurde.

Die Produktions- und Vertriebskosten sind jedoch wesentlich größer als bei einem einfachen Standard-Fernsehprogramm, so dass eine Aufteilung der Kosten in Betracht gezogen werden muss. Auf der SES-Plattform HD+ stehen seit einiger Zeit die HD-Kanäle der Pro Sieben Sat1-Gruppe zur Verfügung. HD+ erhebt für die HD-Nutzung Jahresgebühren.

Kabel-Netzbetreiber fordern für die Verwendung des HD-Angebots zurzeit sehr verschiedene Tarife, bei einigen Providern ist die Verwendung aller HD-Kanäle kostenlos (zusammen mit einem Digitalkabelanschluss, z.B. mit Telecolumbus), bei anderen werden die einzelnen HD-Kanäle in einem HD-Pay-TV-Paket offeriert. Noch nicht alle Aufträge sind vergeben, so dass noch nicht bekannt ist, unter welchen Bedingungen und bei welchen Providern die HD-Sender Pro Sieben, Kabel1 und Sat1 gezeigt werden.

Somit stellt sich die Frage, ob die HD-Kanäle auf FreeTV übertragen werden oder zu Pay-TV zählen. Sicher ist jedoch, dass die Sat1 Group es den entsprechenden Providern überlässt, ob sie wie beim Satellitenbetreiber HD+ eine " HD-Gebühr " erheben. Abschließende Vereinbarungen sollen so bald wie möglich getroffen werden, damit die Versorgung und Übertragung in den nächsten sechs Monaten starten kann.

Mehr zum Thema