Samsung Uhd 3d

Uhd 3d Samsung

UHD könnte sich langfristig gegenüber 3D durchsetzen. Shutter-Technologie wird von Samsung 3D-Fernsehern verwendet. Außerdem ist der TX-58EXW784 einer der wenigen aktuellen 3D-Fernseher. Gebogener 4K Smart TV 55 Zoll UE55HU8590, 3D, Ultra HD 138 cm. Im UHD-Standard ist zeitweise kein 3D spezifiziert.

3D-TVs sind tot: Samsung und LG stecken den Kopf in den Sand.

Der 3D-Hype ließ entsprechend rasch nach, und auch im Wohnraum konnte sich die Technologie nie einpendeln. Samsung und LG - beides große Größen im Fernsehgeschäft - machen, wie das südkoreanische IT-Portal "ETNews" meldet. Die Anzahl der 3D-Fernseher wird von LG halbiert, ab sofort ist die Technologie nur noch in Premium-Modellen erhältlich.

Bei den neuen Geräten sollte Samsung auch ganz auf die Technologien verzichtet werden. Samsung hat bei seinen Lieferanten keine 3D-Brillen mehr bestellt, berichtete die Site, obwohl diese für die dreidimensionalen Folien absolut notwendig sind. TV-Hersteller hingegen streben seit langem nach einer neuen Technologie: Laut ETNews wird Ultra HD (auch als 4K vermarktet), das eine vierfach bessere Bildauflösung bietet, die jüngste Stagnation der Fernsehverkäufe verstärken.

Die Technologie steht noch am Anfang. Auch hier fehlt es wieder an Inhalt, die dazu passende Blu-ray wird erst ab Ende Maerz erhältlich sein. Da aber auch Streaming-Giganten wie Netflix oder Amazon dieses Mal ziehen, könnte sich UHD auf Dauer im Vergleich zu 3D behaupten. In unserer TV-Übersicht erläutern wir, welche Techniken für Fernseher noch verfügbar sind.

3D-Fernsehbericht von Samsung ? Beste Liste

Auch Samsung, Weltmarktführer, hat eine Vielzahl von 3D-Bildschirmen im Programm. Samsung begrenzt sich auf 3D Flachbildfernseher mit Shutter-Technologie, obwohl beide Prozesse Vor- und Nachteile bieten: Auf einem Fernsehgerät mit der passiven 3D-Technologie werden die Aufnahmen für das rechte und für das rechte bzw. rechte Augenpaar zeitgleich wiedergegeben. Eine Filterung separiert die Aufnahmen durch Polarisation.

Abgestimmte Polarisationsfilter in der Brille stellen sicher, dass nur das richtige Motiv das Blickfeld des Zuschauers erreicht. Benachteiligung: Da die Aufnahmen Zeile für Zeile gepolt sind, wird die Vertikalauflösung um die Hälfte reduziert. Für einen 1080-Zeilen-Blu-ray-Film sind 540 Linien übrig, so dass die Aufnahmen nicht ganz so scharfe sind. Auch ist das Foto völlig flackerfrei.

Shuttergläser sind schwer und kostspieliger als Gläser mit passivem Filter, da sie mit elektronischen Komponenten ausgestattet sind. Die Vertikalauflösung wird beibehalten, da die Aufnahmen für das rechte und rechte Augenpaar nicht simultan, sondern nacheinander wiedergegeben werden. Die aktive Brille verdunkelt das rechte oder linkes Objektiv entsprechend dem dargestellten Motiv, um Raumeffekte im Betrachter zu erzeugen - im besten Falle Flickerfrei.

Die Brille wurde bis zur D-Serie ( "2011") mit der Infrarot-Technologie abgeglichen; Samsung hat die Bluetooth-Funktion. Neben der Abspielung von nativen 3D-Signalen, die entweder von einem Blu-ray-Player oder einer Videokonsole über DVB gespeist, über das Netzwerk übertragen oder aus dem Netzwerk übertragen werden, können herkömmliche Videoaufnahmen in Aufnahmen mit räumlichem Tiefeneffekt umgewandelt werden. Welche Methode besser ist, sieht der Betrachter - beide haben Vor- und Nachteile.

Handelt es sich um einen Samsung-Fernseher, kommt die 3D-Technologie nicht in Betracht, da es immer noch nur solche mit Shutter-Technologie gibt.

Mehr zum Thema