Samsung tv Vergleich: Vergleich von Samsung Fernsehern

Die Samsung TV-Serie NU 2018: Unterschied und Vergleich von UHD- und Premium-UHD-Fernsehern der Samsung-Baureihe NU

Samsung hat mit der NU Serie ab 2018 die Nachfolge-TVs der MU Serie veröffentlicht. Sie wurden im MÃ??rz 2018 prÃ?sentiert und sind ab Anfang 2018 erhÃ?ltlich. Einige Innovationen erschweren dem Laie den Vergleich mit der Vorjahresserie jedoch. Lesen Sie alle Einzelheiten über die NU-Serie von Samsung in unserem Beitrag, vergleichen Sie die einzelnen Geräte und entscheiden Sie, welches Gerät das Richtige für Sie ist.

In den nachfolgenden Unterpunkten werden die neuen Features der Samsung NU-Baureihe ab dem Jahr 2018 vorgestellt. Bei der NU-Baureihe handelt es sich weitgehend um eine Weiterentwicklung der Samsung MU-Baureihe. Eine Übersicht über das gesamte Samsung TV-Lineup 2018 finden Sie auch in einem Beitrag. Weitere Informationen zur hochwertigen QLED-TV-Serie von Samsung ab 2018 finden Sie hier.

Natürlich sind alle Funktionalitäten des intelligenten Fernsehens auch in der Reihe 2018 der Serie NU wieder zu haben. Während das Betriebsystem 3.5 von T-Systems im Jahr 2017 noch erhältlich war, ist es jetzt 4.0 von T-Systems. Das System war bereits 2017 sehr bedienerfreundlich und einfach zu bedienen. Im Jahr 2018 wird Samsung sein Portfolio straffen und keine UHD Modelle mit einer 6er Nummer mehr führen (z.B. ähnlich der MU Serie MU6179).

Die simplen UHD Modelle wurden jedoch lediglich in 7er Modelle umgetauft und im Jahr 2018 fortgesetzt. Wenn Sie die DatenblÃ?tter vergleichen, finden Sie viele Gemeinsamkeiten zwischen den Typen 2018 NU7179/NU7199 und MU6179/MU6199. So startet die Baureihe im Jahr 2018 mit den 8-er Modellreihen, im Jahr 2017 wurde die Baureihe noch unter dem Namen Premiummodell UHD geführt.

Derzeit gibt es in der Baureihe NU 2018 kein 9er-Muster mehr, wo es im Unterschied zu 2017 noch das Samsung MU9009 gab. Im Jahr 2017 führte Samsung eine Differenzierung innerhalb der MU-UHD Serie ein: Samsung hält auch 2018 an der Abgrenzung zwischen UHD und Super-UHD fest. Das Neue ist jedoch, dass das Model NU7409 bereits mit Dynamic Crystal Color ausgerüstet ist.

Nachfolgend werden die exakten Abweichungen zwischen dem UHD Typ NU7409 und dem Premium UHD Typ NU8009 erläutert. Samsung hat seit der KU- und KS-Serie 2016 auch die SmartThings-Funktion für seine Fernsehgeräte im Angebot. Die Anwendungsmöglichkeiten sind in einem Film der KS-Serie zu sehen: Der „Normal“-, der „Cinema“- und zum Beispiel der „Away“-Modus können über den Fernsehrundfunk gewählt werden.

Das Samsung SmartThings App ist voll in das Netz eingebunden und kann als Armaturenbrett für viele andere Endgeräte genutzt werden. In den nachfolgenden Kapiteln werden die Gemeinsamkeiten der Fernsehgeräte der Serie NU erklärt. Ausschlaggebend für die Serie NU ist die UHD Auflösung des Moduls. Die UHD Mastering Engine ist als Bild-Engine für alle Fernsehgeräte der NU Serie eingebunden, die unter anderem für die Hochskalierung der Bildinhalte verantwortlich ist.

Das UHD Dimmen ist ein weiteres Feature der NU-Serie, das bereits in den Vorgängermodellen von Samsung verfügbar war. Ein weiteres wichtiges Merkmal der NU Serie ist die UnterstÃ??tzung vieler verschiedener Standardformate. Das Samsung NU Serie unterstÃ?tzt die populÃ?ren HDR10, HLG und ab 2018 HDR10+. Das HDR10+ wurde von Samsung in Zusammenarbeit mit anderen Firmen (z.B. Panasonic) als Konkurrenz -Format zu Dolbyvision entwickelt, das ohne Lizenzkosten genutzt werden kann.

Bei Samsung geht es darum, Geld zu sparen und Dolby-Vision nicht für seine vielen Fernseher zu lizenzieren. An dieser Stelle setzt die neue QLED-Serie ab 2018 an. Das Klangbild der Modelle der NU-Serie stammt aus wenigstens zwei eingebauten Lautsprecher mit einer Leistung von je 10W. Für normales Fernsehschauen genügt die Stereoleistung; wenn Sie etwas mehr Bässe oder ein lauteres Fernsehgerät sehen wollen, können Sie ein NU8xxx-Modell mit eingebautem Tieftöner, einer Soundleiste oder einem AV-Receiver wählen.

Die NU-Serie ist in allen Ausführungen mit Multi-Room-Unterstützung ausgestattet, so dass im Multi-Room-Setup die kompatiblen Boxen vom TV aufgenommen werden können. Darüber hinaus ist im Samsung TV ein Dolby Digital Plus Decoder für die Wiedergabe von hochwertigen Sounds eingebaut. Durch den Decoder kann der TV selbst qualitativ hochstehende Audiospuren (z.B. aus Streams) decodieren in den NU-Baureihen.

Bei den Fernsehern mit der Typenbezeichnung NU7xxx gibt es je einen Split-Analogteil und einen Composite Eingang zum Anschluss älterer Endgeräte. Ein analoger Kopfhörer-Ausgang fehlt seit einigen Modellreihen bei Samsung jedoch. Seit der Verbreitung von Bluetooth können Bluetooth-Kopfhörer auch mit dem Fernsehgerät verbunden werden (von den Modellen NU7409; NU7179 und NU7199 sind nicht Bluetooth-fähig).

Bei den Modellen der NU-Serie handelt es sich um Smart TV-Geräte mit Quad-Core-Prozessor, mit denen Sie bequem in Ihrem Gerät navigieren können. Samsung Smart TV-Geräte bieten eine Sofort Einschaltfunktion, um den TV aus dem Standby-Modus zu wecken und die intelligenten Gerätefunktionen sofort zugänglich zu machen. Eine wichtige Eigenschaft eines Fernsehers ist natürlich der Sender.

Samsung kommt hier zumindest mit einem DVB-T2/C/S2, so dass alle gängigen Normen (insbesondere T2) unterstÃ?tzt werden. Manche Geräte (siehe unten) sind auch mit einem Twin-Triple-Tuner ausgerüstet, so dass die simultane Aufzeichnung und Wiedergabe eines anderen Senders möglich ist. Jeder, der auf Streaming vertraut, wird sich über die vielen verschiedenen Optionen von Samsung erfreuen.

Ein bedeutender Video-Codec ist der HEVC/H. 265, den alle Samsung-Modelle der NU Serie bereitstellen. Andere Funktionen sind Wireless TV On und Wired TV On (Samsung Wake on LAN), um den TV über das Netz zu aktivieren. Alles in allem hat Samsung alle wichtigen Funktionen auf einer schnell und gut zusammengestellten Software.

Nachfolgend finden Sie die empfohlenen Verkaufspreise von Samsung. Der Preis fällt immer innerhalb der ersten paar Monaten nach Markteintritt, daher sollten Sie nicht am Tag der Veröffentlichung der Reihe sofort erstehen. Der Cost per Inch zeigt, wie sich die Ausgaben auf die Modelle und unterschiedliche Bilddiagonalen beziehen.

Das Samsung NU7179 ist das Einstiegsmodell in die UHD Welt im Jahr 2018 Das Model NU7179 ist der Ersatz für das Model MU6179 ab 2017. Die Blende ist eben, eine gebogene Blende ist nur bei größeren Modellzahlen von Samsung im Jahr 2018 zu haben.

Samsungs kleinste UHD Modelle unterstützt alle im Jahr 2018 üblichen HDR-Formate (außer Dolby Vision). Tests müssen zunächst einmal aufzeigen, wie die Helligkeit und der maximale Helligkeitskontrast des Samsung NU7179 sind. Dank Multiroom-Unterstützung können auch zusätzliche Boxen an den TV angeschlossen werden.

Das Samsung Smartfernsteuergerät mit Bluetooth-Unterstützung ist nur bei den höherwertigen Modellreihen erhältlich. Aufgrund der mangelnden Unterstützung von Bluetooth und der intelligenten Fernbedienung ist auch die Sprachbedienung mit dem Samsung NU7179 nicht möglich. Dennoch ist die NU7179 mit dem neuen TV-Betriebsystem für intelligente Fernsehgeräte ausgerüstet: z. B. mit dem neuen Betriebssytem 4.0. Samsung geht unglücklicherweise von der Vorserien-MU aus mit der Unterstützung der simplen UHD-Modelle weiter.

Samsung nutzt also alle relevanten Technologien, trennt sie aber per Computer. Der Gehäusefarbton des Gerätes wird als Charcoal Black bezeichnet, ein schwarzes, das wie Kohle auszusehen hat. Der Name Samsung ist gut gewählt, denn die Gehäuse des Modells sind in schwarzer Farbe mit einem leicht mattierten Spiegel.

Einen Vergleich zwischen der 75 inch Ausführung des NU7179 und der alten Ausführung UE75MU6179 finden Sie in unserem Artikel: Welcher TV ist der beste, Samsung UE75NU7179 oder Samsung UE75MU6179? Im Vergleich zum US-Modell NU7100 ist das Samsung NU7179 mit dem deutschen Gerät Samsung NU7179 ausgestattet Im Vergleich zu den Jahren zuvor gibt es keine Veränderung der Modellnummer mehr, die Samsung 2018 korrigiert hat.

Mit dem NU7100 wurde das US-Model NU7100 geprüft, das dem Samsung NU7179 aus Deutschland ähnelt. Die Konstruktion des NU7179 ist laut den Prüfern sehr gut. Dabei sind die Beine an der Seite angebracht und ermöglichen so die Aufstellung einer Tonleiste vor dem TV. Mit 14mm ist die Gehäusekante zwar etwas weiter als bei den Premium-Modellen von Samsung, aber das NU7179 ist immer noch durchschnittlich.

Von der Seite gesehen ist der TV ca. 57 Millimeter hoch. Obwohl das Samsung NU7179 unterschiedliche HDR-Formate wie HDR10 und HLG beherrscht, ist die Peak-Helligkeit nicht sehr hoch: Im SDR-Modus produziert das Fernsehgerät ca. 320 cd/m und im SDR-Modus ca. 310 cd/m², je bei einem 10%igen weißen Fensterwert.

Der Reflektionseffekt des Panels ist in Ordnung, aber die hochwertigeren Fernsehgeräte von Samsung sorgen für ein verbessertes Foto. Das Samsung NU7179 kann die großen Farbflächen über den HDR-Standard bearbeiten, aber nicht ideal wiedergeben. NU7179 verfügt über die Funktion Black Frame Insertion (BFI), die die Bildschärfe bei schneller Bewegung oder Schwenkbewegung verbessert.

Die Anzeige des NU7179 ist ein Bildschirm mit einer nativen 50 Hertz Wiederholrate. Unglücklicherweise sind die besten Geräte mit 100 Hertz Native Refresh Rate nur im NU8009 zu haben. Das Samsung NU7179 ist daher für den schnellen Spielbetrieb (mit Game Mode) bestens gerüstet. Laut den Prüfern hat der Klang des NU7179 eine mittlere Güte, die niedrigste Tonhöhe ist 80 Hertz.

Das intelligente TV-Feature ähnelt dem Samsung NU8009, aber dem NU7179 fehlen einige fortschrittliche Funktionen wie die Bixby-Spracherkennung. Das Samsung NU7179 ist laut Testbericht ein ordentliches TV-Gerät, das als Einstiegsgerät in die 4K-Welt ab dem Jahr 2018 sehr gut aussieht. Laut Datenblättern hat das Samsung NU7199 keine technische Abweichung gegenüber dem Samsung NU7179.

Nur die Bildschirmdiagonalen sind nach ersten Untersuchungen auf 40 und 43 Inch ((UE40NU7199, UE43NU7199) begrenzt. Weshalb Samsung hier eine zusätzliche Baureihe für die kleinen Bildschirmdiagonalen vorstellt, ist offen. Samsung bietet mit dem neuen Gerät NU7409 eine 10-Bit-Unterstützung für das Paneel im Vergleich zum Gerät selbst.

Diese kleine Referenz im Typenblatt zeigt, dass die NU7409 eine größere Farbraumdeckung im Vergleich zur Nummer 7179 hat. Dies wird auch durch das Farbmerkmal Dynamic Crystal Color unterstützt, das im letzten Jahr nur in der MU7009-Serie verfügbar war. Bei Dynamic Crystal Color wechselt Samsung die Beleuchtung und füllt sie mit einem anderen Gewebe.

Dank 10-Bit-Unterstützung und Dynamic Crystal Color erhöht sich der PQI auf 1700 Ein weiteres Merkmal ist ein eingebautes Bluetooth-Modul, so dass z.B. kabellose Ohrhörer mühelos an das Fernsehgerät angeschlossen werden können. Vorraussetzung für die Verwendung der SmartFernbedienung, die auch hier enthalten ist (SmartFernbedienung in schwarz).

Ein weiteres Merkmal des NU7409 gegenüber dem NU7179 ist die Sprachbedienung, die Samsung über Smartfernbedienung bietet. Durch Aktivieren dieser Option können Sie den TV per Stimme bedienen und mit einfachen Funktionen wie z. B. laut und leise arbeiten. Darüber hinaus bietet das NU7409 Unterstützung für die oben beschriebenen intelligenten Dinge. Auch hier ist das Etui Charcoal Black, aber der Ständer ist ein sehr weit offenes V. Samsung nannte dieses Standdesign V-Center Low.

Erhältlich ist der NU7409 zunächst in 43, 50, 55 und 65 Inch („UE43NU7409, UE50NU7409, UE, UE55NU7409, UE, UE65NU7409). Im Vergleich zum NU7409 und NU7179 ist das Samsung NU8009 eines der Premium-UHD-Geräte der Samsung TV-Linie 2018. In der letztjährigen MU-Serie hatten alle Premium-UHD-Modelle noch Dynamic Crystal Color als Bildfunktion.

Dies ist bei der NU7409 bereits in diesem Jahr der Fall. 7. Doch was macht die Premiumserie UHD bei Samsung 2018 aus? Betrachtet man das Merkblatt, so werden ab der NU8009-Serie Fernsehgeräte mit HDR1000 (für 49 bis 65 Inch, ab 75 Inch mit HDR Extreme) angeboten. Damit haben sie eine größere Helligkeit als die Geräte der Baureihe NU7xxx.

Zur Erzielung der dementsprechend niedrigen Schwarz-Werte ist zusätzlich zum oben genannten UHD-Dimmen ein physikalisches Dimmen (als Marketing-Begriff für das NU8009 Local Slim Array ) der Hinterleuchtung eingebaut. Das Edge LED Backlight ist in verschiedene Bereiche unterteilt und der TV kann die Intensität jeder Bereich selbst anpassen (nach der Bildanalyse).

Da Samsung die Anzahl der Zonen nicht kommentiert, müssen erste Versuche aufzeigen, wie wirksam das lokale Dimmen ist. NU8009 verfügt (höchstwahrscheinlich) über ein natives 100 Hz-Frame-Rate-Panel (mit Ausnahme der 49-Zoll-Version, s. u.). Vertikal ausgerichtete LCD-Panels, die Samsung in seinen Fernsehern verwendet, haben den Vorzug, dass sie kontrastreich sind.

Durch eine bestimmte Veredelung (Samsung hat noch keine Einzelheiten preisgegeben) wird ein größerer Betrachtungswinkel möglich. Weitwinkel ist beim 49″-Modell (UE49NU8009) nicht möglich. Auch in der 49-Zoll-Version ist GameMotionPlus nicht enthalten. Die 49-Zoller der NU8009-Serie werden wahrscheinlich auch wieder mit einem 50 Hz-Panel ausgerüstet, wie die Typen u. a. u. a. u. m. Die PQI für die NU8009 ist 2500 (für die u. a. u. a. UE49NU8009 nur 2100, was für die Restriktionen bei der systemeigenen Bildrate und der Lackierung sprechen würde.

Zusätzlich schaltet das NU8009 den eingebauten Videorecorder (PVR) ein, so dass auf einem geeigneten USB-Medium aufgezeichnet werden kann. Im Unterschied zur NU7xxx-Serie wird der Klang des NU8009 von einem eingebauten Tieftöner getragen und verfügt somit über ein Zweikanalsystem. Aus unserer Perspektive ist das Erscheinungsbild des NU8009 sehr ansprechend: Der schlanke schwarzer Rand an den Flanken und an der Oberseite ist unauffällig und die silberfarbene Unterkante und der Boden in der gleichen Farbgebung sehen sehr edler aus.

Das Samsung hat das Konzept Frameless 3-Seiten. Das Stativ ist eine gerade, nach vorn versetzte Stange und gibt dem TV genügend Stabilität gegen unerwünschte Bewegung. Das Standdesign wird von Samsung als T-Center Low bezeichnet. Der riesige 82 inch große Ständer („UE82NU8009“) hat einen einfachen Ständer (mit Seitenfüßen).

Eine Überprüfung des Samsung NU8000 (entspricht dem dt. Typ NU8009) wurde von der Firma RTING vorgenommen. in ihrer Rezension Samsung NU8000 TV ÜBERPRÜFUNG durch. Der Anschluss erfolgt an der Seite, allerdings ist das NU8009 nicht mit der Ein-Connect Box ausgerüste. Das Stativ ist ca. 78 cm breit für die 55 inch Variante vom Typ US-NU8009 und hat eine ausreichende Stabilität ohne zu zittern.

Das Fernsehgerät ist sehr flache Ausführung ohne Stativ (ca. 58mm) und hat einen schmalen Rand von ca. 9mm. Kritik an der lokalen Dimmung des NU8009, die nicht mehr so gut angepasst ist wie bei der MU-Serie ab 2017 Mit einer Maximalhelligkeit von 850 cd/m im SDR-Modus und 810 cd/m im HDR-Modus ist das NU8009 gut für HDR-Inhalte gerüstet.

Wenn man den Farbraum DCI-P3 abdeckt, hat das NU8009 gut 86% und 64% für das DCI-P3. Das ist weit unter der QLED-Serie von 2018, aber ohne die Quantum-Dot-Technologie erreicht sie diese Preise zu einem niedrigeren Wert. Es gibt jedoch eine Einschränkung: Die 49-Zoll-Version hat nur ein einziges Paneel mit nativen 50/60 Hz.

Auch den Spielmodus haben die Testpersonen in ihrem Test des Modells für das Modell X8009 oder NU8000 eingehend erprobt. Mit Full HD und 4K Auflösung haben sie eine niedrige Eingangsverzögerung von 18 ms, was das Gerät ideal für schnelle Konsolen- oder PC-Spiele macht. Anders als die QLED-Fernseher der zweiten Gerätegeneration von Samsung wird der VRR-Modus vom Pioneer Modell nur noch einmal erheblich verkürzt.

NU8009 verfügt über Standardanschlüsse wie HDMI, USB, Digital Optical Out, etc. Die Tester beschreiben den Klang des NU8009 als recht gut und ausgewogen. Der niedrigste Frequenzbereich beträgt etwa 70 Hz, was für einen Flachbildfernseher im Bassbereich sehr gut ist; ein externes Subwoofersystem mit einem Klangstab würde hier jedoch den Baß noch besser nachbilden.

Laut Testpersonen ist das Smart TV OS 2018 klar, der App Store ist gut bestückt und Bixby ist gut für die Erkennung von Sprache gerüstet. Allerdings gefällt die Animation in Taizen nicht wirklich und es gibt gelegentlich Werbung im Smart Hub. Die Testpersonen in ihrem Test preisen das NU8009 für die Qualität des Bildes, bemängeln aber die Betrachtungswinkelabhängigkeit, die mit dem VA-LCD-Panel mitschwingt.

Der Samsung NU8049 ist zwar vom technischen Standpunkt her sehr ähnlich zum Samsung 8009, aber es gibt kleine Unterschied. Die PQI des NU8049 wird mit einem Messwert von 2600 angezeigt, so dass der Bildschirm 100 Prozentpunkte über dem des Gerätes ist. Dies ist auf die Funktion zum Dimmen des Super-UHD zurückzuführen, während das Gerät nur über eine UHD-Dimmung verfügt.

Die 49 “ Ausführung vom Typ HE49NU8049 ist ebenfalls mit einem 50 Hertz Paneel ausgestattet. Das NU8049 wird außerdem mit einer hochwertigen intelligenten Fernbedienung in Silber und das NU8009 mit einer intelligenten Fernbedienung in Schwarzweiß angeboten. Etwas anders als beim NU8009: Die silberfarbenen Gehäuseelemente sind etwas dunkel und werden dunkel.

Nach den Produktabbildungen von Samsung ist auch ein kleiner Ständer hinter dem Fernsehgerät zu sehen, der für mehr Standfestigkeit sorgt. Erhältlich ist das Gerät in 49″ und 55″ (UE49NU8049, UE55NU8049). Wahrscheinlich wird dieses Model wieder für Elektrofachmärkte wie z. B. für Media Markt, Satellit und Expert hergestellt werden. Die Samsung NU8059 Modelle unterscheiden sich in technischer Hinsicht nicht vom NU8049-Model.

Nur die Bildschirm-Diagonale wurde um 65 cm verlängert. Erhältlich ist das Model NU8059 in 49, 55 und 65 inch (UE49NU8059, UE55NU8059, UE65NU8059). Es gibt keine technischen Differenzen zwischen dem NU8079 und dem nu8049 / nu8059. Das NU8079 ist im Unterschied zum NU8049 nicht in 49″, sondern nur in 55″ und 65″ erhältlich (UE55NU8079, UE65NU8079).

Im Vergleich zum Samsung Modell 8009 ist das NU8509 die gekrümmte Version mit gebogenem Schirm in der Linie Super UHD. Diese beiden zusätzlichen angekündigten Merkmale erhöhen den PQI von 2500 auf 2700 Die anderen Ausstattungsmerkmale sind mit dem PQI gleich. Bis auf die gewölbte Platte ist das Aussehen des NU8509 mit dem des Samsung hat das T in ein C auf dem Ständer verwandelt, so dass der Ständer an der Vorderseite offen ist.

Die Standgestaltung heißt Samsung C-Center Low. Erhältlich ist das NU8509 in den Baugrößen 55 und 65 Inch („UE55NU8509“, „UE65NU8509“). Aus der kleinen Selektion geht hervor, dass Samsung nur wenige zufriedene Anwender hat. Mit der NU-Serie benötigte Samsung einen würdige Weiterentwicklung der MU-Serie ab 2017 auf dem heimischen Baumarkt.

Auch Samsung hat auf den ersten Blick und mit den ersten präsentierten Fahrzeugen sein Portfolio gestrafft und die 6er-Serie im UHD-Bereich ausgestorben. Im Jahr 2018 erwarten wir jedoch, dass Samsung weitere Geräte der NU Serie auf den Markt bringt: So fehlt uns zum Beispiel noch ein simples UHD Modell mit gebogenem Schirm (z.B. NU72xx).

Darüber hinaus werden sicher wieder Ausführungen mit besonderen Typenbezeichnungen und Ausführungen für die großen Elektronik-Ketten wie Saturn und Medienmarkt erhältlich sein. Durch das ( „in unseren Augen“) recht ansprechende Erscheinungsbild des Premium-UHD-Fernsehers wird Samsung auch 2018 den Wünschen vieler potenzieller Kunden wieder gerecht werden. Im Vergleich zu den herkömmlichen UHD-Fernsehern der NU-Serie bieten die Premium-UHD-Modelle lokale Dimmung und 10-Bit-Panel-Unterstützung für mehr Helligkeit und eine bessere Farbraumdeckung.

Damit unterscheiden sich die Ausführungen der NU8xxx-Serie etwas stärker von den UHD Modellen. Auch 2018 wird die Baureihe NU wieder eine breitere Käuferschicht erreichen. Vorfreude auf die ersten Versuche der Baureihe NU und Erweiterung des Artikels peu-a-peu. Bei der NU-Baureihe werden Sie hier die Preisangaben mittels unserer derzeitigen Anfrage von Amazon erfahren, wenn die Geräte auf den Handel kommen und bestellt werden können.

Categories
Fernseher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.