Private Fernsehsender Hd

Eigene Fernsehsender Hd

Kein Wunder also, dass private Sender mit ihren HD-Angeboten derzeit nur jeden fünften Haushalt erreichen. Warum HD bei RTL, proSieben & coco nicht funktioniert ARD & ZDF wollen HD bereits heute zum Qualitätsmaßstab im Linearfernsehen machen (siehe Video), die meisten in Deutschland folgen weiterhin dem Privatprogramm von Prof. Dr. RTL, Prof. Dr.

ProSieben in SD-Qualität. Einer der Gründe: In High-Definition sind private Sender in Deutschland nur gegen Entgelt zu haben. Aber wenn man sich das Angebot näher ansieht, überrascht es nicht, dass nur wenige Leute das HD-Upgrade kaufen.

Der Mann mit den schlecht eingefärbten Blondinen macht seine Eingangstür auf und einladend. Das schlichte, von frechen Kameramännern produzierte Bühnenbild begeistert ein Millionen-Publikum RTL stellt elf neue, potentielle Schwäger vor, und ihre Blicke sind beschämt. Auch wenn sie die Gelegenheit haben, dies viel stärker in HD zu tun, lehnen die meisten Menschen es ab, für eine bessere Bildschirmauflösung im Privatfernsehen zu büßen.

Via Satellit" sind immer noch weniger als 20 Prozentpunkte in HD im privaten Fernsehen. Obwohl die Aktien über DVB-T2 und IPTV steigen, ist HD auch dort noch weit davon entfernt, zur Norm zu werden. Im vergangenen Jahr waren nur 12% der Abonnenten dazu bereit, für Privatsender HD ausgeben.

Netflix bietet keine Wahl zwischen einem kostenlosen und einem kostenpflichtigen Angebot in geringerer Bildqualität. Doch schon die freiwillige Zahlbereitschaft für qualitativ hochwertigen Content beweist, dass ein inspirierendes Angebot die Zahlbereitschaft der Betrachter beeinflussen kann. Viele Betrachterinnen und Betrachter erkennen es nicht, wenn sie gegen eine Gebühr lausige Programme in Hochauflösung anschauen.

Selbst bei öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten würde man sich fragen, ob man wirklich HD braucht, wenn man sein Angebot nicht ohnehin ohne Zusatzkosten in hoher Auflösungen bereitstellt. Aber auch im Hintergund gibt es ein größeres Etat - man bedenke nur die Einnahmen der GEZ.

Demgegenüber müssen sich RTL und Co. größtenteils durch Werbemaßnahmen finanziell absichern und bei ihrem Angebot viel mehr auf die Resonanz und das Programmbudget der Zuschauer achten. Die Tatsache, dass die Zuschauer wenig bis gar keine HD-Gebühr akzeptieren, beweist, dass RTL & Co. sein Angebot trotz des Kostendrucks nicht mindestens so interessant machen kann, dass High-Definition-Qualität einen echten Zusatznutzen bietet - mindestens die höchste "Neue Söhne"-Rate seit sieben Jahren.

Auch wenn die meisten Betrachter nur die "Special Singles" (um RTL stilsicher nahe zu sein) in Standard-Auflösung sehen, ist das ein tolles Resultat für RTL.

Mehr zum Thema