Philips Ambilight tv test

Der Philips Ambilight Fernsehtest

Fernseh-Vergleichstest von Philips Ambilight & Abgleich 2018 Bei Ambilight handelt es sich um eine von Philips vor einigen Jahren für seine Fernsehgeräte entwickelte und noch nicht an einen anderen Anbieter lizenzierte Technik. Ob der TV-Gerät vor einer Mauer steht oder hängend, der Eindruck ist beeindruckend: Es sieht so aus, als würde sich das Motiv über die Mauer spreizen und vergrößern. Ambilight trägt laut Philips auch zum Schutz der Haut bei.

Philips bewirbt in der Realität auch einen weiteren Aspekt, der einer langen Familientradition des Gebäudes folgt: Ambilight lässt die Fernsehumgebung in ein farbiges und zur Landschaft auf dem Monitor passendes Lichtspiel tauchen. Das neue Philips funktioniert über die aktuelle Android-Version 6. 01 Marshmallow - gefeuert von einem Vierkernprozessor - auch recht schnell, wir haben keine nennenswerten Fehler bemerkt.

Ein Teil dieser neuen Geräte wird dieses Motiv in der aktuellen Full-HD-Auflösung nachbilden. Bei anderen Modellen dagegen wird dieses Abbild in der nahezu neuen Ultra-HD-Auflösung reproduziert, die wesentlich feiner ist als die 1920 x 1080 Bildpunkte Full-HD-Auflösung qua 3840 * 2160 Bildpunkte. Fernseher qua Ultra-HD-Auflösung überzeugt seine besonders anspruchsvollen Kundschaft mit einem rasiermesserscharfen Porträt, sofern es in dieser hochwertigen QualitÃ?t von der Quellquelle reproduziert wird.

Mit den neuen Fernsehern von Philips wird dem Verbraucher ein hohes Maß an Anschlussmöglichkeiten geboten. Bei mehreren USB-Eingängen können die Anwender z. B. mit externen Anschlüssen wie z. B. einer Festplatte oder einem USB-Stick an den TV anschließen. Anspruchsvollere Anwender werden je nach Anforderung an ein Exemplar der gehobenen Serie eine beachtliche Abbildungsqualität erfahren, die so gut wie so hoch ist wie im Cono.

Getestet von Philips 65OLED873

Das Philips 61OLED873 mit 65 Inch Bildschirmdiagonale ist der grösste OLED-Fernseher mit dreiseitiger Beleuchtung. Ähnlich wie Ambilight nutzt auch die OLED-Bildgebungstechnologie mit ihren eigenleuchtenden Bildpunkten, die für perfekten Schwarzanteil stehen, die Vorteile eines verdunkelten Wohnzimmers oder Heimkinos. Da es sich bei dem OLED-Fernseher um einen Fernseher handelt, muss die 6OLED873 nicht hinterleuchtet werden, wie dies bei LED-Fernsehern der Fall ist. Selbstleuchtende Bildpunkte können individuell ein- und ausgeblendet werden, was ein tiefschwarzes Bild ermöglicht.

in die Bewegungsanzeige. Die 65OLED873 ist "UHD Premium" zertifiziert und dank HLG- und HDR10-Unterstützung für den hohen Dynamikbereich geeignet. Die eingebauten Aktivlautsprecher (nach unten strahlend ) und der hintere Tieftöner mit einer Gesamtleistung von 50 W liefern einen sonoren Hintergrund. Die 65OLED873 ist visuell dem kleinen Schwestermodell sehr ähnlich. Wieviele Ambilight LEDs wurden im Verhältnis zum 55-Zoller installiert und alles andere über die Ausrüstung, die wir im Test enthüllen.

LAN (kabelgebunden und stabil) und WLAN (drahtlos und flexibel) sind für die Netzwerkintegration des Philips verfügbar. Ein (!) Google-Konto ist ebenfalls erforderlich. Was wir sonst noch an Netzfunktionen erkennen konnten, wie robust Android TV in der V7. 0 (Nougat) funktioniert, wie viel Energie der Philips braucht und wie lange das Kappen braucht, können Sie im kompletten Testbericht nachlesen.

Mehr zum Thema