Panasonic Tx test

Tx-Test von Panasonic

Inwiefern ist die neueste OLEDSpross von Panasonic gut? Testen Fernsehen - Panasonic TX-65FXW654 - sehr gut Erkennbar ist die Ultra HD TV-Generation 2018 von Panasonic an der Schriftkombination "FXW" im Schriftzug (OLED "FZW"). Der Zahlenwert unmittelbar davor zeigt die Diagonale in Inch an. Die neue intelligente TV-Steuerung der Panasonic macht einen angenehm kühlen und benutzerfreundlichen Eindruck: Das neugestaltete Home-Menü lässt sich nun bequem am unteren Bildrand durchsuchen.

Es ist sehr leicht, das Startmenü individuell zu gestalten, bevorzugte Anwendungen einzufügen und die Reihenfolge der Anwendungen zu verändern. Eine neue Funktion ist die Taste "Picture" oben auf der Fernbedienung: So können Sie bestimmte Bildarten für unterschiedliche Anwendungen auswählen. Die verfügbaren Betriebsarten können im Konfigurationsprogramm leicht definiert werden. Wenn Sie sich hauptsächlich Sportfilme ansehen und scharfe, dynamische Sportbilder genießen, wählen Sie für Fußballspiele vermutlich den Sportmodus, während Sie bei der Bluray-Wiedergabe den Saal als Wohnkino verdunkeln und in den Betriebsmodus "Cinema" oder "True Cinema" wechseln.

Mit nur drei Bild-Modi (Sport, Normales und True Cinema) verfügt dieser Viewer über alle wichtigen Bild-Einstellungen unmittelbar auf der Picture-Taste und kann den Blick ohne Menüaufruf zu jeder Zeit ändern.

Die Panasonic TX-55FXW724 im Test

Um so bemerkenswerter ist die Tatsache, dass der Panasonic TX-55FXW724 aus dem mittleren LED-Bereich drei HDR-Standards auf einmal unterstützt: Die 55-Zoller (ca. 139 cm) haben für jeden Empfangspfad zwei Stimmgeräte an Board, so dass eine Sendung über Satelit, Kabelnetz und DVB-T2 HDR angesehen und/oder aufgezeichnet werden kann, während eine zweite Aufzeichung auf einem anderen Kanal im Hintergund abläuft.

Als DLNA-Server ist er auch in der Situation, Live-TV, Aufzeichnungen und Multimedia-Inhalte im Netz für andere Endgeräte bereitzustellen. Einmalige Funktionen wie TV>IP und "TV Anywhere" ergänzen die Streaming-Möglichkeiten über Netz und Intranet. Der Smart Screen verfügt über eine Vielzahl von Anwendungen, darunter viele namhafte wie Netflix, YouTube, DAZN, Amazon Radio Entertainment und Maximum.

Aber auch beim Thema Gestaltung hat sich der Konstrukteur etwas Kluges ausgedacht: Egal, ob wir auch ein weiteres Mal ein Auge in der Brühe mit allen Pluspunkten gefunden haben und wie sich der Receiver TX-55FXW724 in unserem Prüflabor bewiesen hat, zeigen wir im ausfÃ??hrlichen PrÃ? Das Panasonic FXW724 Serie umfasst vier Modelle, von denen der 55-Zoller aus unserem Test der zweitgrösste ist.

Für rund 1000 EUR ist der Receiver TX-55FXW724 derzeit erhältlich. In Verbindung mit Netz und Internetzugang gibt es noch viel mehr Moglichkeiten. In dem Netz ist die Panasonic sowohl für DLNA als auch für TV>IP- und Clients.

Darüber hinaus verfügt Panasonic über zwei Remote-Anwendungen mit unterschiedlichen Streaming-Optionen und -Angeboten. Über 150 Anwendungen können in Ihrem eigenen App Store geladen und eingerichtet werden, darunter viele namhafte VoD-Anbieter, Medienbibliotheken und Games. Zusätzlich zu der Darstellung von 3D 840 x 2D 160 Pixel kann die Panasonic auch HDR-Inhalte anzeigen. Die Software unterstüzt HDR10 (UHD Blu-ray und VoD), HLG (TV-Sendungen) und HDR10+ (Amazon Video), drei der derzeit vier aktuellen Sendungen.

"LED-Fernsehen im HDR- und Cabrio-Design" Die Panasonic hat uns in optischer Hinsicht überzeugend dargestellt. Sie können auch in zwei unterschiedlichen Stellungen fixiert werden. Antwort: Wusstest du, dass der Panasonic TX-55FXW724 eine Sprachsuche und -kontrolle mitbringt? Weil die Funkfernbedienung kein eingebautes Mikrophon hat, benötigen Sie die Applikation "TV Fernzugriff 2", die neben der Sprechverbindung mit dem Fernsehgerät noch eine Vielzahl weiterer Funktionalitäten bereitstellt.

Ist z. B. ein SAT>IP-Server im Hausnetzwerk vorhanden, kann die Panasonic diesen erkennen und auf die über das Netz zur Verfügung gestellten TV-Kanäle über LAN, WLAN oder Powerline zurückgreifen. Mit einer im Lieferprogramm befindlichen Plastikabdeckung können die meisten Verbindungen verdeckt werden. Wie immer hat Panasonic an alles in Bezug auf die Konnektivität gedacht. Bei Panasonic gibt es keine Probleme.

Dies gilt auch für die beiden Common-Interface-Schächte, die kaum ein anderer Anbieter anbietet. Die 55-Zoller unterstützen den VESA-Standard 300 x 300 für Wandmontagen. Bei Anbindung an das Netz ermöglicht das TV-Gerät auch die Nutzung von frei zugänglichem TV-Connect für OTT-Sender wie N24 Doku und das gleichnamige Fernsehportal mit Medienbibliotheken, Anwendungen und Radiostationen.

Während die meisten anderen Fernseher eine manuelle Einstellung der zu empfangenden Sateliten und der DiSEqC-Position erfordern, übernimmt die Panasonic diese Funktion unabhängig und vollständig automatisch. Zum anderen können vier Lieblingslisten mit Stationen pro Empfangskanal gefüllt und einzeln benannt werden.

Allerdings wird der ausgewählte Kanal im Mini-Format wiedergegeben - so können Sie z.B. sofort erkennen, ob dort gerade eine Anzeige geschaltet wird. Dabei werden zwei unterschiedliche Sichten ( "PiP" und "PaP") ermöglicht, d.h. eine große mit einem kleinen Fernsehbild und zwei gleich großen Fernsehbildern. Einziger Haken: UHD wird nicht unterstüzt. Durch die digitale Aufzeichnungsfunktion können Stationen auf mobile Datenträger wie 2,5-Zoll-Festplatten gespeichert und später - und immer wieder - angesehen werden.

Die folgende Übersicht zeigt, welche Smartcard-Module in unserem Prüflabor getestet wurden und welche an der Panasonic gearbeitet haben. E-GAuch, wenn die digitale Fachzeitschrift visuell nicht mehr auf dem neuesten Stand ist - sie verfügt über alle Funktionalitäten, die wir von einem EPG erwarten. Im Standard werden sieben Kanäle dargestellt und der Betrachter kann auf einen Blick sehen, was gerade abläuft und welche Programme in den kommenden zweieinhalb Std. nachlaufen werden.

Die Panasonic verfügt über ein speziell vom jeweiligen Anbieter des Systems angepasstes Betriebsystem. Das Besondere ist der individuell einstellbare Einstiegsbildschirm, der durch die farbig kreisförmigen Symbole einen großen Erkennungswert hat. Die Pins können beliebte TV-Kanäle, vernetzte Endgeräte, wesentliche Features oder häufig verwendete Anwendungen sein. Die Startmaske "my Home Screen 3. 0", die sich mittlerweile von der Mitte des Bildschirms nach hinten bewegt hat, kann weiterhin mit diversen Vorrichtungen, Funktionalitäten, Anwendungen und TV-Programmen ausgestattet werden.

Sie können auch später in beliebiger Weise angeordnet werden. Mit den drei Startfunktionen Live -TV, Anwendungen und Devices können die drei Funktionen nur bewegt, aber nicht entfernt werden. Der Handsender hat eine gute Handlage und verfügt über alle wesentlichen Schlüssel. Nur ein Licht und ein Mikrophon für die eingebaute Spracheingabe des Panasonic fehlen.

Für die Suche nach Content oder die Eingabe von Sprachbefehlen können Sie ganz unkompliziert ein mobiles Gerät und die kostenlose Panasonic-App "TV Remot 2" nutzen. Weil die Funkfernbedienung verhältnismäßig groß ist, kann sie auch mit weniger filigranen Zeigern verwendet werden, und die Schlüssel sind nicht zu groß.

Die Panasonic kann als Kunde mit TV-Signalen von bestehenden SAT>IP-Servern (oder anderen Panasonic-TVs) versorgt werden. AufnahmearchivDas Aufnahmearchiv kann über das Menue "Apps" oder wahlweise über den Start dialog oder die Taste "Meine App" (falls dort gespeichert) erreicht werden. Es können mehrere ausgewählte Programme gruppiert werden - z.B. mehrere Episoden einer Reihe.

Die beiden Panasonic-Applikationen ( "Apps") bieten weitere Streaming-Möglichkeiten für Live-TV und Aufzeichnungen (siehe unten). Für das Home-Netzwerk und auch für den Betrieb des Bildschirms ist die Applikation "TV-Fernbedienung 2 " gedacht, die Applikation "Media Center" für das Streaming außerhalb des Heimnetzwerks über "TV Anywhere". Die zweite Panasonic "Media Center" Anwendung soll in erster Linie die Nutzung der Funktionalität "TV Anywhere" ermöglichen.

Dank der mit einer etwas eigenständigen Oberfläche ausgestatteten Applikation können Fernsehprogramme nicht nur im heimischen Netzwerk, sondern auch über das Intranet gestreamt werden. Anwendung (Smartphone und Tablett): Für die Ausführung 2. 73 ist iOS mindestens erforderlich Die Panasonic "TV-Fernbedienung 2 " ist einfach zu handhaben, obwohl das Erscheinungsbild ein wenig altmodisch aussieht.

Letzteres Merkmal erlaubt das Streaming von Live-TV und Aufzeichnungen auf das mobile Gerät im Heimnetzwerk. Mit dem Doppeltuner kann trotz des Doppeltuners nur das ausgestrahlt werden, was auf dem Fernseher steht. Größter Vorteil sind die mehr als 150 Anwendungen aus unserem eigenen App Store. Wenn es um den Energieverbrauch geht, ist der Panasonic sparsam. In einem tiefen Standby-Modus benötigt die Panasonic weniger als 0,5 W.

Wir haben alle Schaltzeiten in den Meßdaten zusammengefasst (siehe unten). Nach der Kalibrierung der Panasonic mit unseren Profi-Geräten im Prüflabor musste sie nicht nur unseren Messinstrumenten, sondern auch den ausgebildeten Blicken unserer Prüfer gegenüber stehen. Die Panasonic besticht durch eine natürliche Bildreproduktion, gute Kontraste und eine hohe Bilschärfe.

Obwohl Edge LED beleuchtet ist, ist die Beleuchtung des Paneels stabil und auch der Schwarzpegel ist beeindruckend. Auch der Panasonic TX-55FXW724 musste sich unseren umfangreichen Bilddatenmessungen im Prüflabor mit professionellen Geräten von Spectracal auseinandersetzen. Die Panasonic machte bei unseren Bildaufnahmen eine gute Figur und erreichte in dieser Preiskategorie sehr gute Ergebnisse. Oben schuf die Panasonic 380 cd/m mit den Bild-Modi "Dynamic" und "Sport".

Die Panasonic mit ihrer 3-fachen HDR-Unterstützung ist dafür optimal gerüstet. Ob über UHD Blu-ray (HDR10), TV (HLG) oder Amazon (HDR10+), der Receiver kann alles bearbeiten und schaltet selbstständig in den jeweiligen MDR-Modus. Insgesamt ist der Panasonic ein sehr gut kalibrierter UHD-Fernseher mit umfangreicher HDR-Unterstützung und vielen Bild-Modi, die mit der PICTURE-Taste geändert werden können.

Auch die benutzerdefinierten Konfigurationen können von einem Input in einen anderen kopiert werden. In Sachen Klangqualität kann die Panasonic mit der überdurchschnittlich guten Bildwiedergabe in diesem Segment nicht ganz Schritt halten. "Der 55-Zoller aus der Panasonic FXW724-Serie ist ein qualitativ hochstehendes Mittelklassemodell mit Ultra HD und High Dynamic Range Die Features von Panasonic begründen den Kaufpreis mehr als nur.

Es gibt auch in Bezug auf den Betrieb nicht viel zu tun. Das Licht von fast 400 Nit ist nicht riesig, aber in dieser Preiskategorie durchaus akzeptabel. Die Panasonic kann auch einen tiefen Einblick in die Möglichkeiten von HDR aufzeigen. Im Feldtest erreichte der Receiver 89,8 Prozent und erhielt eine "gute" Bewertung.

Mehr zum Thema