Oled 4k 75 Zoll

Geölt 4k 75 Zoll

Ab rund 2.800 Euro ist der gigantische 75-Zoller erhältlich. Ihnen kostenlos mit neuen Tests zum Thema 75" Fernseher. 123,0 x 78,86 x 22,75. 122,9 x 76,4 x 25,4.

Wir haben den LG Fernseher in der OLED 55C8 Variante mit 55 Zoll (139,7 Zentimeter) Bildschirmdiagonalen verglichen. Es ist verständlich, dass Premium-Features wie OLED oder QLED nicht an Bord sind.

Das LG Display beabsichtigt, den 75 Zoll OLED-Fernseher im Jahr 2020 auf den Markt zu bringen.

Einen OLED-TV, der sich wie ein Bildschirm zusammenrollen lässt? LG Display hat nach einem Report von Business Korea bereits die ersten Roll-up 75 Zoll OLED-Fernseher aus dem Jahr 2020 geplant, die Anforderungen der Anwender an ihre Fernsehgeräte steigen weiter. Inzwischen sind wir zu ultraflachen Tapetenfernsehern oder Fernsehgeräten gelangt, die sich zu einem Meisterwerk entwickeln.

In vielen Fernsehhaushalten sind heute Geräte mit 50 bis 65 Zoll zu finden. Die LG Display beginnt damit. Noch im vergangenen Jahr präsentierte der Panelhersteller ein klares und flexibles 77-Zoll-Display - jetzt gibt es erste Meldungen, dass die Technologie nicht nur gewerblich, sondern auch von Privatanwendern eingesetzt werden soll.

Das LG Displays will ab Beginn des Jahres 2020 rollbare OLED-TV-Displays ausstellen. Der Produzent will wieder die gängigsten Formate von 55 bis 75 Zoll decken (nicht 77 Zoll wie bei stationären OLED-Displays üblich). Die Serienproduktion für herkömmliche OLED-Displays soll in der ersten Hälfte des Jahres 2018 beginnen. Bis 2020 soll ein Teil der Produktionskapazität nach und nach auf die flexiblen, rollbaren Displays umgestellt werden.

Inwieweit der Bildschirm OLED-TV wirklich kommen wird, hängt nicht nur davon ab, wie rasch LG Display die bestehenden technologischen Hindernisse für das anspruchsvolle Vorhaben überwindet, sondern auch davon, ob vom Auftraggeber genügend Bedarf generiert werden kann. Schätzungen zufolge kostet ein 55 Zoll rollfähiger OLED-Fernseher rund 25.000 US-Dollar.

Wird LG einen 75 Zoll OLED-Fernseher auf den europaeischen Markteintritt bringen?

Wir haben bereits im vergangenen Monat darüber informiert, dass Samsung und LG "vermutlich" vorhaben, OLED-Fernseher mit 75 bzw. 77 Zoll zur IFA 2013 zu präsentieren. Auf der wohl wichtigsten Technologiemesse in Berlin hat LG den Mutmaßungen Rechnung getragen und einen gekrümmten OLED-Fernseher mit 77 Zoll präsentiert, der darüber hinaus eine Bildauflösung von 3840 x 2160 Pixel (Ultra HD) bietet.

Allerdings sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass er den Markteintritt zunächst nicht im Zaum halten wird, zumal er, wie bei vielen anderen Produkten, nur ein Show-Prototyp war. Wenigstens jetzt erscheint ein etwas verkleinertes Exemplar mit 75 Zoll für den europaweiten Markteintritt angekündigt - jedenfalls wird dies durch die Zertifizierungsdokumente von TÜV und Unity Media belegt.

Das vor kurzem zugelassene LG-Fernsehen hat den Modellenamen 75EA9809, was darauf hindeutet, dass es sich um einen gekrümmten OLED-Fernseher ähnlich wie der 56EA9809 handhabt. Laut TÜV-Zertifizierungstabelle wird das neue LG-Modell nur mit HD-Auflösung geliefert. Die Markteinführung eines solchen OLED-TVs erscheint jedoch so gut wie sicher, da ein nicht vorhandener ferngesteuerter Monitor kaum eine Zulassung erfährt.

Mehr zum Thema