Muse 1000 Preis: Muse 1000 Preis

Das Mikrogramm MUSE 1000 ist zu verschiedenen Preisen erhältlich, je nach Wirkstoffgehalt und Verpackungsgröße. Stück; PZN: 04192551. Ihr Preis: 194,80 ?*: 194,8; Zuzahlung: 10,00 ? **: Museum 1000mcg (1 Pellet) + Beratung + Servicegebühr. Arzneimittel, die, wie MUSE 1000 Mikrogramm, den Wirkstoff Alprostadil enthalten; inkl. Preisvergleich.

1000 µg (2X1 ST) Wasserpreisvergleich Muse

Es handelt sich um ein Sterilisationssystem zur Einmalverabreichung von Alphastadil in die Urethra. – Krankheitsbilder mit erhöhter Gefahr des Auftretens einer schlimmen dauerhaften Erektion (Priapismus), wie z.B. Sichelzellanämie oder eine korrespondierende genetische Disposition, erhöhter Blutplättchenzahl (Thrombozytenzahl), erhöhter Blutplättchenzahl (Polyzythämie), multiplem Muskelkarzinom, Venenthromboseanfälligkeit oder wiederholter Präzedenz. Falls keine sexuellen Aktivitäten empfohlen werden, sollte das Mittel nicht verwendet werden, wie bei Patientinnen mit einem instabilen kardiovaskulären oder zerebrovaskulären System.

Im Falle einer vorhandenen oder eventuellen Trächtigkeit des Partners muss immer ein Präservativ im Zusammenhang mit der Applikation des Präparats verwendet werden. Vorbehaltlich einer anderslautenden Verordnung Ihres Arztes sind die nachstehenden Informationen anwendbar. Einnahme: – Ihr Hausarzt wird Ihnen erklären, wie Sie das Produkt einnehmen. Es bestimmt auch, welche Portion (250 µg, 500 µg oder 1000 µg) die für Sie passende ist.

  • Die Einnahme des Medikaments nach Belieben, wenn Sie eine Erektion anstreben. – Benutzen Sie nicht mehr als 2 Spender pro 24 Std. und nicht mehr als 7 Spender innerhalb von 7 Tagen. Überdosis: Es gibt keine Hinweise auf eine Überdosis des Medikaments, es kommt selten zu einer Priapism.

Läuft die Aufrichtung vier Std. oder mehr, sollten Sie einen Facharzt konsultieren. Patientinnen und Patientinnen, die mit Antikoagulantien therapiert werden oder an einer Koagulationsstörung erkrankt sind, können ein erhöhtes Verblutungsrisiko für die Harnröhre haben. Jede vierstündige oder längere Erregungsdauer sollte der Pflegebedürftige sofort dem betreuenden Hausarzt mitteilen.

Im Rahmen klinischer Studien mit dem Medikament wurde bei < 0,1 Prozent der Patientinnen und Patientinnen kaum über priapism (steife Erkrankung = 6 Stunden) und bei 0,3 Prozent der Patientinnen und Patientinnen über eine längere Erkrankung ( "steife Erkrankung" > 4 bis < 6 Stunden) gesprochen, aber diese Vorfälle sind nach wie vor ein potenzielles Medikament. Im Falle eines Präzedenzfalles kann es erforderlich sein, die Dosis zu reduzieren oder die Verabreichung einzustellen.

Die Medizin beschützt Sie oder Ihren Körper nicht vor sexuell übertragenen Erkrankungen wie Chlamydia, Gonorrhö, Herpes-simplex-Virus, Virushepatitis, HIV (das AIDS verursacht), genitalen Warzen und Syphilis. Die Verwendung des Medikaments in Samengas kann neben dem natürlich vorkommenden Propstaglandin E1 auch kleine Konzentrationen von Alprostadil beinhalten. Nachdem Sie das Medikament verabreicht haben, sollten Sie nicht treiben oder risikoreiche Tätigkeiten ausführen, die zu Verletzungen aufgrund eines Blutdruckabfalls oder Ohnmachtsanfalls nach dem Verabreichen des Medikaments führen können.

Im Falle eines Bluthochdrucks oder einer Schwäche trat dieses Ereignis in der Regel bei der ersten Titration und innerhalb einer knappen halben Jahr nach der Einnahme auf. Behalten Sie Medikamente außerhalb der Reichweite von Kindern. Im Falle einer vorhandenen oder eventuellen Trächtigkeit des Partners muss immer ein Präservativ im Zusammenhang mit der Applikation des Präparats verwendet werden.

Wenn der Partnerin oder dem Partner ein Kind geboren wurde, sollte daher beim Sex ein Präservativ verwendet werden, um eine Entzündung der Vagina und ein Gefährdungspotential für den Fötus zu verhindern. Stab zur Verwendung in der Urethra. Wir weisen darauf hin, dass diese Informationen auch für kürzlich verwendete Medizin zutreffen können. Allerdings können Wirkstoffe, die die Erektion stören, die Reaktion auf das Produkt mindern.

Abschwellungsmittel und Appetithemmer können die Wirksamkeit des Medikaments reduzieren. Patientinnen und Patientinnen, die sich einer Gerinnungstherapie unterziehen oder an Koagulationsstörungen leiden, können ein erhöhtes Verblutungsrisiko für die Harnröhre haben. Die Erfahrung mit der gleichzeitige Verwendung des Präparats und der vasoaktiven Stoffe ist unzureichend. Eine solche Therapiekombination kann das Krankheitsrisiko für Symptome im Zusammenhang mit Bluthochdruck erhöhen, vor allem bei älteren Erkrankten.

Aus der Fachliteratur über die gleichzeitige Einnahme von Medikament und Silberfil zur Therapie der Erektionsstörungen sind nur wenige Angaben verfügbar. Über die Verwendung des Präparats bei Patientinnen und Patienten in Verbindung mit einem Penisimplantat sind nur wenige Fallbeispiele aus der Fachliteratur verfügbar.

Categories
Muse Fernseher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.