Mp3 Surround

Mp3-Umgebung

Gemeinsam bringen die Entwickler von MP3 das neu entwickelte MP3 Surround-Format auf den Markt. Das und vieles mehr wird sich mit MP3 Surround ändern. Part 3: MP3-Surround-Sound selbst gemacht MP3 Surround aus dem Fraunhofer Institut befindet sich in qualitativer Hinsicht zwischen AC3/DTS und Dolby Surround, denn auch bei diesem Ansatz werden die Tonkanäle nicht getrennt von einander wiedergegeben. Stattdessen verwendet der Fraunhofer-Encoder nur 16 KBit/s der in der Demo zur Verfügung stehenden 192 KBit/s Bandweite zur Aufzeichnung von Surroundinformationen. Der Surround-Sound, der in einem eigenen Abschnitt der MP3-Datei abgelegt wird, bleibt für die Stereo-MP3-Player unterdrückt.

Die MP3 Surround Demoversion des Fraunhofer Institutes unter www.iis.fraunhofer.de/amm/ ist umfangreich ausgestatte und beinhaltet neben einem MP3 Surround Enkoder und Player - optional als Kommandozeilen-Tool oder mit graphischer Bedienoberfläche - auch ein geeignetes Winamp-Plugin für die Mehrkanal-Klangreproduktion. Der Drehgeber akzeptiert als Ausgabematerial nur sechskantige WAV-Dateien, die entweder mit 44,1 oder 48 kHz Abtastrate als lineare 16-Bit- oder 24-Bit-PCM codiert sind.

In der Demo-Software ist die Bitrate der MP3-Surround-Dateien auf 192 KBit/s festgelegt. Die Ausgabeformate der Demo-Software sind für die 5.1-Kanal-Konfiguration, wie sie von Dolby Digital AC3 5.1 genutzt wird, festgelegt.

Selbstgemachter Klang

Das Genießen von Filmmusik und Tonspuren im Mehrkanalformat fernab großer Kinos war bisher eine Domäne der Video-DVD und damit des Dolby Digital (AC3)/DTS-Formats. Jetzt haben die Techniker des Fraunhofer-Instituts das veraltete MP3-Format um Surround-Support erweitert, und es gibt Verfahren, die Stereosignale in Mehrkanalton umsetzen. Zu Hause ist der Mehrkanalsound für Video-DVDs zu einem sprichwörtlichen Gutklang geworden, meist in Gestalt von Dolby Digital 5.1 oder DTS-Audiospuren.

Erstere hat sich inzwischen zum Standardformat unter den mehrkanaligen Komprimierungsformaten entwickelt. Die DTS-Formate bieten ähnliche Einsatzmöglichkeiten, sind aber bei Video-DVDs weit weniger verbreitet.

MP3 Surround am Fraunhofers IIS - Download

Zusammen mit den Entwicklern von MP3 bringt sie das neuentwickelte MP3 Surround-Format auf den Markt. Bei der Entwicklung des MP3 Surround-Formats wurde ein neues Format entwickelt. Da diese Technik Mehrkanalton in einer großen Bandbreite von Anwendungsbereichen erlaubt und diese nur etwa die halbe Datenrate erfordert, erspart man sich viel Zeit bei der gleichzeitigen Kompression. MP3 Surround bietet die Möglichkeit, Mehrkanalton in höchster Bildqualität zu kompressieren, mit nur einer geringfügig höheren Anzahl von Daten, als es bisher für die Kodierung von Stereo-Material erforderlich war.

Das bedeutet, dass MP3 Surround nur etwa die Hälfte der Datenübertragungsrate anderer gängiger Surround-Formate benötigt. Der vorliegende Artikel enthält den MP3-Surround-Player des IIS und den MP3-Surround-Encoder des IIS. Nachfolgend finden Sie die unterstützen Dateiformate des MP3 Surround des IIS.

Vergleichbare Download-Angebote zum MP3 Surround des IIS aus der Rubrik "Audio Encoder & Decoder" sind unter anderem die folgenden: ARC3-Codierer, Audioaktiver MP3-Decodierer, Monkeys und MAGIX MP3 Maker, MAGIX MP3 Maker und Audioaktiver MP3 Production Studio.

Für das MP3 Surround des IIS wird das Windows XP-Betriebssystem von Microsoft und Mac OS X von Apple benötigt. Möchten Sie auf den Herunterladen von MP3 Surround des Fraunhofers IIS verweisen, können Sie hier einen Verweis einrichten.

Mehr zum Thema