Migros Fernseher

Migrationsfernsehen

Das grösste Dienstleistungszentrum der Migros ist von Zürich nach Bülach umgezogen. Migros-Fernsehgeräte werden in Bülach restauriert - Zürich Migros hat ihr größtes Dienstleistungszentrum von Zürich nach Bülach umgesiedelt. Die Melectronics-Kunden senden einen fehlerhaften Flachbildschirm in den Verkauf. Ob in Zürich oder Graubünden - der Fernseher wird zur Instandsetzung nach Bülach geschickt. Hier ist seit anfangs März das größte Servicezentrum der Migros zuhaus.

Die Reparatur- und Ersatzteilabteilung, die Hotspot line und die Geschäftsleitung sind mit 85 Mitarbeitenden von Zürich nach Bülach umgezogen. Sämtliche Ausrüstungen, die in den Geschäften von Melectronics, Sportxx, Micasa oder "Do it & Garden" erhältlich sind, werden repariert, ausgetauscht und dorthin geliefert. "Markus Herren aus dem Aargauer Stadtteil Rotorist ist weniger zufrieden, weil sich seine Fahrzeit mit Bahn und Bahn vervielfacht hat.

Gegenwärtig denken sieben weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über den gleichen Weg nach wie Markus Herren - das sind 10 Prozentpunkte der Arbeit. Dass sich die Migros für diesen Ort entscheidet, ist ein Vorteil für Bülach", sagt Städtepräsident Walter Bosshard. Hier essen die Mitarbeitenden zu Mittag, kauft etwas auf dem Weg zur Arbeit - oder zieht mit ihren Kindern und ihren Kegeln gar in die Stadt.

Der neue Auftraggeber will jedoch eine Busverbindung ins Gewerbegebiet, wie Armin Fehr, Chef des Migros-Dienstes, sagt.

Die Migros verkauft 4K-TV für 777 Frank.

Die Migros und Melectronics berechnen so wenig für einen UHD-Fernseher von Samsung mit einer Bildschirmdiagonale von 50 Zentimetern. Die Migros erreicht mit nur 777 Francs ein neues Tief für einen Fernseher mit UltraHD-Auflösung (3840 x 2160). Die Samsung-Modell hat eine Bildschirmdiagonale von 50 Zentimeter. Aber wo soll man angesichts dieses günstigen Preises einen Kompromiss einberufen?

Der 65MU8000 TV ist bereits am ersten Tag der Inbetriebnahme inaktiv.

Sonderangebot Fernsehen (2599 CHF) für 1499 CHF im Internet geordert und superschnell geliefert (trotz Lieferstatus von 10-12 Tagen). Professionell und paarweise aufgebaut, da das Endgerät sehr groß und stark ist, alles verdrahtet und aufgebaut ist (Zeitaufwand von ca. 1,5h, da ich selbst im Feld aktiv bin).

Der Fernseher wurde erst am nächsten Tag ordnungsgemäß geprüft. Ich habe das Produkt jeden Tag im Kaltzustand und nach ca. 10-20 Minuten geprüft, der Irrtum kommt immer wieder. Mir wurde nur ein Monteur vorgeschlagen, der 4 Tage (bis donnerstags bin ich ohne Fernseher) braucht, um das Produkt zu inspizieren und dann zu beurteilen, ob es repariert werden muss.

Das ist eine Wange, da ich nicht so viel für ein TOP-SAMSUNG-Gerät bezahlen will, so dass es nach 5-6 Stunden Gebrauch offen ist und es somit auch als Ersatz für die ohnehin nicht reparierbaren Komponenten dient. Hätte ich mir ein völlig neuwertiges Endgerät sofort geliefert bekommen und die Reederei den kaputten Fernseher dabei haben wollen (ich habe die Verpackungen auf die Beilage gelegt).

MIGROS ist sehr unfreundlich zu seinen Kunden und weist darauf hin, dass ein Reisekostenzuschuss von 109 CHF und 30 CHF pro 15 Minuten anfällt, wenn nichts auf dem Fernseher steht!

Mehr zum Thema