Metz Fernsehgeräte Preise

Preise für Metz Fernseher

Das Metz Topas bietet Fernsehvergnügen vom Feinsten. So wählen und kaufen Sie Fernseher Metz mit SCART-Anschluss zum besten Preis. Professionell für kompetenten Service und klare Beratung beim Kauf Ihres Metz-Gerätes.

Fernseher Metz mit SCART-Anschluss - Preise

Lieferzeit: Auf Lager - Lieferung innerhalb von 1-2 Arbeitstagen Kurzbeschreibung Metz Planea 43 UHD tw. R (043TX7846) Ultra-HD bzw. 3-D: Diagonale: 43" bzw. 109cm - Auflösung: 3840 x 2160 - Panel: LCD, LED (Edge-Light) - HDR: no - Aktualisierungsrate: 800Hz (interpoliert) - Helligkeit: 380cd/m² - Reaktionszeit: 5ms - Betrachtungswinkel (h/v): 178°/88° - 3D: passive - Tuner: 1x DVB-T/TC / -C/S/S2 MPEG-4 AVC (H.

Beim Preis kein Wundertat - Traditionsunternehmen: Fernsehgerätehersteller Metz meldet Konkurs an

Moin, versteh das nicht in die falsche Richtung. Es ist gut, dass es noch traditionelle dt. Unternehmen gibt, aber bei den Medikamentenpreisen, die dort Fernseher teurer sind oder teurer geworden sind, ziehen die Menschen es vor, sich ein großes Exemplar von einem der großen Produzenten zuzulegen. Bei meinen Elten gab es immer Nord-Mende und dann Metz Fernseher, nur weil es in der Familie einen TV-Video-Hifi-Händler gibt, der das ganze "billig" ausstellen kann.

Doch was diese Dinge immer noch kostet, ist Irresein. GegenÃ??ber 32" Metz LCD-TV, Dual-Tuner mit 500 GB Festplatten-internen, 2010 zum Nachkauf ca. â' 2900, Software-Updates bei Ãnderung der Fernsehnormen, nur per â??USB-Stickâ?? vom HÃ?ndler, je 99â'¬. Jetzt wollen meine Erziehungsberechtigten jetzt bezahlen, da die Ausstattung doch recht gering ist, auch nur mit Amazon oder mit dem Doppel-M einen großen Fernseher zu einem Bruchteil auf den Metz-Preis.

Einmal editiert, letztmalig editiert 20.11. 14 10:34 von DGW. Der Autor schrieb: > Moin, > Major Manufacturer. Doch was diese Dinge immer noch kostet, ist Irresein. Dies ist ein weiterer Grund, warum der große Preisunterschied unverständlich ist. Der Wolf schrieb: > USB-Stick vom Händler, je 99â'¬. Sie haben ehrlich gesagt viel Kohle für Aktualisierungen ausgegeben? Ein Firmware-Update muss ich überall dort zahlen, wo es neue Funktionen gibt?

HerrReset schrieb: > DWolf schrieb: > > > USB-Stick vom Händler, je 99â'¬. Sie haben ehrlich gesagt viel Kohle für Aktualisierungen ausgegeben? Alleine schon vor dem Hintergund wären ich auch die Preise, die die dt. Produzenten auch zu zahlen haben, nicht mehr fertig. In manchen Fällen enthält ein Firmware-Update jedoch nur neue Funktionen oder Änderungen an neuen Normen, wobei es sich in diesem Falle eher um Großzügigkeit als um "Unfähigkeit" handelt.

HerrReset schrieb: > DWolf schrieb: > > > USB-Stick vom Händler, je 99â'¬. Sie haben ehrlich gesagt viel Kohle für Aktualisierungen ausgegeben? Ja, das haben sie und die 99â'¬ sind auch nur für uns gewesen, seit der Kaufpreis da war. Dies ist bisher dreimal passiert, nachdem die Konvertierung, als Analog-Sat ausgeschaltet wurde, da der Fernseher nichts mehr empfingen konnte, als 2x, weil die Programmsoftware "aktualisiert werden musste" (laut Display) und den Fernseher verriegelt hat, oder einige Kanäle schlichtweg nicht mehr spielten.

Der Nissan berechnet 199â' Updategebühr für sein Navigationssystem in Chinasquai 199â' für 2 Jahre überholte Landkarten..... hat deinen Wert. Für das Aktualisieren der Steuerfirmware (Radio, CD-Player, Navigation,...) etwas über 100â' + die anfallenden Ausgaben in der Werkstätte, die dann das Aktualisieren durchführt (Wenn nicht Werkstätte und es geht nicht so falsch, dann kein freier Austausch).

Die Spatzin schrieb: > Auswahl usw. hat deinen Kosten. In diesem Bereich ist die Technologie entwicklung schlichtweg viel rascher, die Preise sinken. Die zusätzliche Investition rechnet sich nicht. Das funktioniert auch in anderen Bereichen besser: Sie können eine Miele-Waschmaschine kaufen und dann 15 Jahre lang aufbewahren.

Der DWolf hat geschrieben: > im Quartier 199â' Updategebühr für 2 Jahre obsolete Spielkarten..... Neben den hier genannten Kosten ist das in der Regel ein Problem: Einerseits beinhalten Geräte (egal ob jetzt Fernsehen, Handy oder Auto) heute immer mehr und immer komplexere Daten. Dies erhöht natürlich den Aufwand für sinnvolle Software-Updates, nicht zuletzt aus sicherheitstechnischer Sicht.

Andererseits wollen auch die Entwickler eine Vergütung erhalten, d.h. die langfristige Unterstützung bei Software-Updates führt auch zu langfristigen Anteilen. Natürlich können Sie auch den Aufwand für den Supportaufwand reduzieren, indem Sie z.B. auf die Verwendung von Standardprogrammen verzichten und keine eigene Programmpflege durchführen müssen - aber die anfallenden Gebühren erhalten Sie nicht für 0.

Wenn Sie die Ausgaben für Aktualisierungen als "unverschämt" oder "kundenfeindlich" betrachten und die Ausgaben in den Hardwarepreis einbeziehen, verlieren Sie die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber anderen Anbietern, denen der Software-Support gleichgültig ist. Es ist Apple gelungen, seine Kundschaft dazu zu bringen, so viel Zeit für die Anschaffung von Hard- und Hardware aufzuwenden, dass man die Programme weggeben kann, weil die Marge für die Anschaffung ausreichend ist (und die Menschen Computer und Telefone öfter als Fernsehgeräte kaufen).

Samsung ist mehr ein Handy Mid-of-the-Line mit wenig Unterstützung und mittel-hohen Tarifen (obwohl es dem Mobilfunksektor derzeit nicht gut geht). Der DWolf hat geschrieben: > Moin, > Major Manufacturer. In diesem Fall muss man wahrscheinlich ganz schlichtweg gesünder sein und die Produktivität mindern. Wer viel Kohle hat, kauft tatsächlich ein Metz oder einen Löwe oder ein Bang & Ölufsen System.

Weil sie es können, spielt der Kostenfaktor keine Rolle. catzenpisse schrieb: > DWolf schrieb: > > > Moin, > > > großer Produzent. Die " Menschen mit viel Kapital " sagen so etwas, und das tut mir ehrlich gesagt mehr weh. Die Spatzin schrieb: > Niemand beschwert sich über Automobile, warum ist Daimlererteurer mehr als Dacia: Können Dakis so viel tun wie Daimler?

Nein. Samsung Fernseher im Gegensatz zu Metz haben. Sie können noch mehr. Kilzenpisse schrieb: > DWolf schrieb: > > > Moin, > > > > großer Produzent. Was Metz und Löwe nicht können. gaym0r schrieb: Â > Der Sperling schrieb: Â > Niemand beschwert sich Ã?ber Fahrzeuge, warum sind Daimler mehr als Dacia:  Kann Daimler Dacias soviel tun wie Daimler?

Samsung Fernseher im Gegensatz zu Metz tun. Sie können noch mehr tun. Es ist nicht so, dass die Menschen die Preise dafür nicht zahlen würden, B&O macht es einwandfrei, die Menschen erkennen einfach nicht, dass sie diese Preise zahlen und trotzdem nur die gehobene Mittelschicht haben.

Aber sowohl Löwe als auch Metz haben das gemacht, sie gehen bankrott und B&O nicht. Für Standardartikel wie z. B. Harddisks oder Software-Updates, die jeder Verbraucher selbst über USB oder OTA von den anderen Anbietern importieren kann, kann man nicht ohne weiteres Geldbeträge einfordern oder eine Cash cow für den Händler einrichten.

Sie kannten in den 70er und 80er Jahren "Loewe, Metz, Nord-Mende, etc. Ich habe 20 Jahre und wenn eine kleine Sache ausfällt, kann sie das beheben." Also habe ich über die Nutzungsdauer vielleicht kein Budget eingespart, aber dafür hatte ich eine absolute Spitzenausstattung - schöne Sache.

Aber wenn ich jetzt hierher gehe und einen Löwe erstelle, wird es mich doppelt, wenn nicht dreimal so viel kosten wie ein Gerät mit dem selben Schaden. Lohnenswert ist auch bei einer nicht mehr ganz realistischeren Berechnung von 20 Jahren wirtschaftlich nicht mehr und wenn ich dann die "Zubehörliste" mit diesen Mond-Preisen (wer bezahlt please 400-500â' für eine 500GB-Festplatte - einfache Festplatten zu entnehmen ist wohl nicht so leicht möglich) und zum Schluss noch fest stelle,

daß der Löwe von der Bildqualität des Sony vom Löwe klar übertroffen wird, das Panasonic-Plasma ihn gar verheerend schlägt, dann ist es überhaupt kein Zufall, daß ich mich gegen den Löwe oder Metz entschließe (die Unterstützung für die Panasonics war gültig bzw. dann ist die Box 10-15% teuerer als der Rest, von mir auch 25 aber doch nicht 200! hlminger schrieb: > > > Können Dakis so viel wie Daimler?

Der Killer-Jiller schrieb: > 25, aber nicht 200! Das ist auch schon alles für die Fertigmontage. Sie sind etwas teuerer, aber weit weg vom 2-3fachen des Preises. Jeder, der Packages für Amazon exportiert, könnte gefangen sein.

Mehr zum Thema