Metz Fernseher mit Festplatte

Fernseher Metz mit Festplatte

TV-Sendungen mit dem Metz TV #Video-Tutorial aufzeichnen. Wenn Sie einen Metz Fernseher mit Doppeltuner besitzen, können Sie eine ganze Palette innovativer Zusatzfunktionen verwenden, um Fernsehsendungen aufzunehmen und später nach Wunsch anzusehen. So können z. B. zwei Programme parallel aufgezeichnet werden - ob in SD-, HD- oder ND-Qualität.

Während die beiden Aufzeichnungen ausgeführt werden, kann der Metz TV-Nutzer auch andere Funktionalitäten wie die Wiedergabe einer früheren Aufzeichnung oder die Anzeige von Inhalten von einer über eine über WLAN angeschlossenen externen Quelle verwenden.

Mit anderen Worten, das ganze Hausnetzwerk nutzt einen Metz TV-Twin-Tuner im Wohnraum. Neben den modellabhängigen integrierten Festplatten (PVR) kann auch die USB-Aufnahme verwendet werden. Mit einem USB-Stick oder einer tragbaren Festplatte können nicht verschlüsselte Free TV-Aufnahmen auch auf anderen Endgeräten wiedergegeben werden. In diesem Video-Tutorial erläutert der Metz-Technologieexperte Thomas Billing die Einsatzmöglichkeiten der Programmaufzeichnung.

Darin wird beispielsweise beschrieben, wie Sie die Zeit einstellen, auf internen und externen Festplatten aufzeichnen, jede Folge Ihrer Favoritenreihe aufzeichnen oder einen Folder erstellen. Sie können eine Aufzeichnung aus dem aktuellen Programm heraus beginnen. Im Regelfall verwenden Sie jedoch den EPG (Electronic Program Preview), der das, was derzeit im TV zu sehen ist, wiedergibt.

USB-Aufnahme: Aufnahme mit dem Metz Fernseher

Wenn Sie einen Metz Fernseher besitzen, können Sie eine zusätzliche Festplatte anschliessen und damit TV-Programme aufnehmen und für unsere Zeitverschiebungsfunktion für zeitversetztes Fernsehen aufwenden. Über den eingebauten Programmführer (EPG) des Fernsehgerätes kann bestimmt werden, was aufgezeichnet werden soll. Für Geräte ohne integriertem Digitalrekorder (PVR) - wie z. B. unser neues Micos-Einstiegsmodell UHD - muss die Funktionalität nur einmal aktiviert werden.

Ganz einfach: Auf der Metz-Homepage können Sie sich einen Aktivierungscode kostenfrei und ohne Einschreibung oder Freischaltung anzeigen. Dieser muss dann nur noch in das Fernsehgerät eingetragen werden. Die Top-Modelle wie die OLED aus dem Hause Nuevo oder die TOPASSINDE sind unmittelbar mit einem Terabyte-Speicher für Aufzeichnungen und weiteren komfortablen Funktionalitäten wie der Doppelaufnahme aufbereitet.

Mehr zum Thema