Löwe Fernseher test

Test des Löwenfernsehens

Mit den neuen LED-Modellen setzt Loewe die Reihe der Testerfolge fort. Jugendsieger bei der Stichting Warnentest Mit den neuen LED-Modellen führt die Firma die Reihe der Test-Erfolge fort. In der neuen Version 04/2011 der Fachzeitschrift "test" wurden unter dem Motto "Größe ist nicht alles" 19 LCD- und Plasma-TV-Geräte mit sechs verschiedenen Bilddiagonalen von der Sparte Unterhaltungselektronik der Firma Schenker getestet. Dazu gehörten drei Fernseher von der Marke Loewes - mit herausragenden Erträgen.

Individuelle 32 Compose-Sound LED - "gut" (2.1) - TestsiegerIm Bildschirmbereich "LCD 80 cm" gewann die mit der Qualitätsnote "gut" und der Testnote 2,1 den Test und war damit auch der Tipp der Tester Redakteure: "Die Testergebnisse der Testergebnisse der Loewe Individual 32 Compose Sounds LED DR+ liefern ein gutes Bildmaterial und einen fast perfekt klingenden Gesamteindruck.

26 LED anschließen - "gut" (2.3)In der Bildschirmkategorie "LCD 66 cm" hat die Loewe Connect 26 LED die Qualitätsstufe "gut" (2.3) erreicht. Unter anderem wird der als "Luxus-Mini" bezeichnete Fernseher im Beitrag für seinen hochwertigen Kabel-Tuner, seinen reflexarmen Schirm, seine überdurchschnittlich gute Bild- Qualität und seinen hervorragenden Sound gepriesen. Außerdem steht da: "Mit einer hohen Abbildungsqualität für die kleinen Dimensionen ohne wirkliche Schwachstellen und mit guter Tonqualität.

Kunst 40 LED 200 - "gut" (2.3)In der Rubrik "LCD ab 102 cm" erreichte der Kunst 40 LED 200 mit der Testbewertung "gut" (2.3) einen ausgezeichneten zweiten von sieben Testpunkten. Er war besonders für Tageslicht geeignet und hatte einen guten Sound. Aber auch die Abbildungsqualität von Bildern über den USB-Anschluss, die Verwendung als PC-Monitor oder die Bedienung im PC-Heimnetzwerk wurde als sehr gut bewertet. test 04/2011Die vorliegende Version der Fachzeitschrift "test" ist seit dem 25. März 2011 im Handel verfügbar.

Auf der Website der Sammlung kann der Prüfbericht auch als PDF-Datei gegen Entgelt abgerufen werden.

Vielfältig mit Stil: Loewe Connect ID auf dem Prüfstand

Zu Beginn dieses Jahrs präsentierte der Fernsehgerätehersteller Loewe mit der Serie Connected ID eines der vielseitigsten Fernseher. Wie kaum ein anderes TV-Modell ist es gestalterisch schwerer zu bewerten als die Plug-in-ID. Diese gibt es nach Angaben des Herstellers in 4320 unterschiedlichen Ausführungen und kann nach Ihren eigenen Wünschen kombiniert werden. Die fünf unterschiedlichen Ausstattungsmerkmale können auf fast jede erdenkliche Weise personalisiert werden - Displaygröße, Farbgebung, Rahmentyp und Standart.

Beispielsweise kostete der Wandständer Flex 670 EUR mehr als die geprüfte, klassiche Version mit Komfortständer. Neben den Klassikern Schwarz, weiß, silbern und beigen gibt es bei Loewe neben den Standardfarben auch noch farbenfrohe Variationen mit Orangen und Granat. Das Farbspektrum ist viel mehr dem individuellen Stil angepasst, doch die farbenfrohen Variationen geben dem Fernseher einen "billigen" Look, den das Endgerät keineswegs hat.

Die Connect ID-Serie ist mit einer Dicke von 6,6 cm verhältnismäßig stark. Neben einem 55-Zoll-Modell plant die Firma auch eine Zusammenarbeit mit dem Modekonzern Stress und dem Porzellanhersteller Rosenthal im kommenden Jahr, die noch anspruchsvollere Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen werden. Obwohl das ansprechende Erscheinungsbild bei der Firma E. S. E. A. nach wie vor den höchsten Stellenwert einnimmt, muss man sich in Sachen Fotoqualität nicht vor dem Wettbewerb verbergen.

Die 46 Zoll Variante verfügt über eine ausgezeichnete Sichtwinkelabhängigkeit, die 200 Hz Technologie macht auch bei schnellen Bewegungsabläufen sehr fein. Es ist ein gutes und buntes Foto, kann sich aber nicht wirklich von der Masse absetzen. Die beiden Marktleader haben hier noch ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn sich die Loewe Connect ID, die wahrscheinlich ein Sharp Panel im Innern versteckt, nicht versteckspiel.

Dazu kommt eine schöne Animationen, in denen sich das Motiv wie beim Aufmachen eines Vorhangs ausbildet, aber trotzdem auffällt. Loewe hat sich auch beim Klang nicht zurückhaltend verhalten. Wenn Sie also zu Haus kein solches System haben oder mit Loewe weitere 5000 EUR für eine HiFi-Anlage ausgeben wollen, sind Sie auch mit den eingebauten Lautsprecher anlagen gut zurechtkommen.

Seit einigen Jahren beherrscht ein Themenbereich die Fernsehindustrie, aber jetzt sind die Funktionalitäten endlich serienreif: Smart TV. Fast jeder Produzent hat bereits eine passende Referenzplattform im Programm - mit Ausnahme von Moewe. Obwohl das Endgerät Internet-fähig ist, ist es weit von der funktionalen Vielfalt der Wettbewerber entfremdet. Allerdings wird die Funktionalität nur für die neuen Geräte verfügbar sein; alle anderen sind laut Löwe "bereits zu schwache auf der Brust".

Im Allgemeinen sieht die heutige Fläche etwas altmodisch aus und ist mit der herkömmlichen Funkfernbedienung nur bedingt zu bedien. Auf diese Weise kann das laufende TV-Programm über den integrierten DVB-S/C/T-Tuner aufgenommen werden. In puncto Gestaltung hat Loewe in den vergangenen Jahren wirklich viel Know-how gesammelt und zeichnet sich auch durch die vergleichsweise einfachen Gestaltungsformen seiner Wettbewerber aus.

Nichtsdestotrotz kann dies den verhältnismäßig schwerfälligen Betrieb und den verhältnismäßig höheren Kosten nicht ganz verbergen. Aber auch der Einkäufer muss einen geringen Preiszuschlag im Wettbewerbsvergleich einstecken. Wenn Sie das annehmen können und Ihren Fernseher nach Ihrem eigenen Gusto gestalten wollen, bietet die Loewes Connect ID-Serie die grösste und aktuell günstigste Auslage.

Mehr zum Thema