Lg 55 Uh 668 V test

55 Uh 668 V Test Lg 55 Uh 668 V Test

Falls Sie die Software Microsoft Explorer 8 oder eine frühere Versionen verwenden, verwenden Sie in diesem Fall am besten einen anderen Webbrowser wie z. B. Mozilla oder Google Chrome.

Falls Sie die Software Microsoft Explorer 8 oder eine frühere Versionen einsetzen, können Sie einen anderen Webbrowser wie z. B. Mozilla oder Google Chrome aufsuchen. Du kannst auch auf eine neuere Version von Microsoft Explorer (Internet Explorer 9 oder höher) aktualisieren. Falls Sie die Software Microsoft Explorer 9 oder eine spätere Versionen einsetzen, deaktivieren Sie die "Kompatibilitätsansicht" Ihres Browsers.

Du kannst diese Anweisungen verwenden: Klicken Sie in der Menuleiste auf "Tools" und dann auf " Compatibility View Settings " und vergewissern Sie sich, dass im sich öffnenden Dialogfenster alle drei Kontrollkästchen nicht angehakt sind.

Ist alles in Ordnung?

Wenn Sie glauben, dass die Marketing-Strategen von LG, dieser Fernseher ist definitiv großartig. Er ist ein "Super UHD TV" mit "HDR Super". Außerdem wird das "IPS 4K Quantendisplay " auch von einem Prozessoren namens "Super Mastering Engine" angetrieben. Aber schon als wir im Prüflabor auspackten, hatten wir eine große Verwunderung.

Ist alles in Ordnung? Bei Philips wird keine bewegliche Mausfernbedienung mehr verwendet und Samsung kommt auch ohne Direktruftasten aus. Bei Sony und Panasonic gibt es keine zweiten Fernbedienungen mit integriertem Bedienfeld mehr. Er ähnelt einer normalen, sehr ergonomischen Fernsteuerung mit Cursorfeld mit Rollrad und Direktruftasten für die wesentlichen TV-Funktionen. Darüber hinaus aber auch auf Bewegungsabläufe reagieren und einen Zeiger auf den Screen richten.

Darüber hinaus steuert ein integriertes Mikrophon die gut arbeitende Sprachanwendung - und dazu noch die einmalige Autokalibrierung des Klangs, die den Sound an das Wohnumfeld anpasst. Alles in allem sind die sehr gut betreute Erstinstallation und der komplette Betrieb gleichwertig mit den OLED-TVs, die wir in unseren vergangenen Auflagen auszeichnen.

Bei den in diesem Test ähnlichen Modellen von Panasonic und Sony gibt es ein zweites, mit dem sie zeitgleich TV-Aufnahmen machen und einen anderen Kanal ansehen können. Dabei steht die Kurzbezeichnung IPS (InPlane Switching) für einen besonders günstigen Sichtwinkel, der im Test durch einen seitlich stabilen Farbauftrag rasch nachgewiesen werden kann. Darüber hinaus werden einige wenige Bereiche dezentral abgedunkelt, was den Gesamteindruck erhöht.

Der HDR-Inhalt wird zwar bearbeitet, aber nicht so groß wie die OLED-Fernseher oder LCD-Flaggschiffe von LG.

Mehr zum Thema