Kleine Samsung Fernseher

Die kleinen Samsung Fernseher

Die Klangqualität ermöglicht es Ihnen, kleine Fernseher mit unterschiedlichen Augen zu betrachten. Mitunter reicht kleine Nachlässigkeit aus, um teure Fernseher in Elektronikschrott zu verwandeln. Mit diesem Samsung Fernseher erhalten Sie das beste Bild für das Geld. Die Besten der Kleinen:

Mit den neuen MicroLED-Fernsehern von Samsung ist die Markteinführung bereits vollzogen.

Jetzt will Samsung eine neue Display-Technologie so auf den Markt bringen, dass sie für den normalen Konsumenten gut und erschwinglich ist. Anstelle der bisher üblichen Panel-Technologien kommen hier eine Vielzahl kleiner LEDs zum Einsatz. Die LED's sind sehr klein. Bereits auf der Elektronikfachmesse CES hatte das Unternehmen einen Prototyp unter dem Titel "The Wall" mitgebracht.

In der Entwicklung der OLED-Technologie war Samsung schon immer einer der Pioniere, hat sich aber immer gegen den Einsatz dieser Technik in größerem Umfang entschlossen, auch bei Ãerem Fernsehern. Fernsehgeräte dagegen möchten über Jahre lang tatkräftig im Haus bleiben und über dann mehrere Std. am Tag betreiben.

Das Samsung "The Wall": Riesiger Fernseher mit MicroLED

Auf der CES 2018 präsentierte Samsung heute seinen neuen Fernseher "The Wall" bei der First Look-Veranstaltung. Somit basiert das Fernsehgerät auf der äußerst frischen Technologie der MikroLED im Fernseher. Dank der selbstleuchtenden Technologie ist eine herkömmliche Hinterleuchtung, wie bei OLEDs, nicht mehr erforderlich. Darüber hinaus wird " The Wall " mit 8K aufgelöst, der Sprachassistent Bixby angeboten und die Vernetzung mit den Smart Home Technologien von Samsung ermöglicht.

Samsung redet auch vergleichsweise weitläufig von einem "modularen" Fernseher. Samsung zielt jedoch nicht noch einmal darauf ab. Damit ist natürlich die Flexibilität der MicroLED gemeint, mit der Sie die Darstellungsmodalitäten anpassen oder verschiedene Diagnosen verwenden können. Mit MicroLED benötigt The Wall nicht nur keine Hinterleuchtung, sondern auch einen Farbfilter.

Samsung betont auch alle Arten von künstlichen Verbesserungen in einem Zug. Als einer der ersten Menschen konnte ich Samsungs The Wall direkt vor der Haustür bewundern: Die Bild-Qualität ist zweifellos so riesig wie die Bilddiagonale - das muss man den Südkoreanern einräumen. Die Mauer wird in Europa wahrscheinlich nicht veröffentlicht, das konnte man im Flüstern des First Look-Ereignisses hören.

Für 2018 ist geplant, The Wall zu präsentieren - wahrscheinlich in Asien und den USA. Zum Beispiel habe ich den sympathischen Vertreter des Hauses gefragt, der die Vorteile von MikroLED erläutert, wie sie mit der Leuchtkraft im Verhältnis zu LCD und OLED aussieht. MikroLED ist eine Neuheit im TV-Sektor und könnte sowohl LCD als auch OLED nachhaltig erben.

Von der Mauer bin ich sehr angetan und warte sehnsüchtig darauf, dass die Ereignisse kommen.

Mehr zum Thema