Hisense tv Hersteller

Fernseher Hisense Hersteller

Die chinesische Firma Hisense ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil der Hersteller von LED-Fernsehern. Die Hisense ist mittlerweile das drittgrößte Unternehmen der Welt - Hisense Germany GesmbH

In den ersten drei Monaten des Jahrs 2015 belegte Hisense bei der Anzahl der gelieferten TV-Geräte laut einer Umfrage des US-amerikanischen Analyse-Unternehmens IHS erstmalig den dritten Rang der Weltrangliste. Dementsprechend wurden in den ersten bis dritten Quartal dieses Jahrs 155 Mio. Fernsehgeräte auf der ganzen Welt geliefert. Dank des weiterhin kräftigen Wachstumskurses konnte Hisense seinen Marktanteil auf 5,8 Prozent ausweiten.

So errang das Traditionsunternehmen zum ersten Mal den dritten Rang unter den TV-Herstellern. Hisense hat sich besonders gut in den Bereichen großformatiger und ultrahochauflösender Fernseher mit einer Auflösung von 4K-UHD durchgesetzt. Für die Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 138 cm (55?) bis 150 cm (59?) lag der Marktanteil bei 9,5 Prozent (3. Platz), im Segment 126 cm (50?) bis 137 cm (54?) lag der Hersteller mit einem Marktanteil von 10,4 Prozent gar auf dem zweiten Rang.

In der Wachstumsbranche der 4K-UHD-TVs belegte Hisense mit 8,4 Prozent den dritten Rang. Neben dem heimischen Markt in China, in dem das Traditionsunternehmen seit vielen Jahren seine führende Position unter den TV-Anbietern behaupten kann, ist Hisense heute ein etablierter Player im TV-Sektor, insbesondere in Nordamerika, dem Nahen und Mittleren Osten, Afrika und Lateinamerika.

Verkauf bei Toshiba geht weiter: Hisense übernimmt die Toshiba-TV-Sparte - S. 2

Auch Toshiba gibt den restlichen Teil seines TV-Geschäfts auf. Hisense, die weltweite Nr. 3 im TV-Markt, erwirbt die Produktionsstätten, Forschung und Entwicklung sowie die globalen Markenzeichenrechte für Toshiba TV. In Europa gibt es jedoch noch eine andere Lizenz. Allerdings sind die bestehenden Lizenzverträge für Europa von dem Kauf nicht betroffen. Die Toshiba TV-Produkte werden in Deutschland und Europa unverändert über die bisherigen Lizenzpartner vermarktet.

Bereits Ende 2016 übernahm der tÃ?rkische TV-Hersteller Sal. Die Lizenzierung fÃ?r die Herstellung und den Verkauf von Toshiba-TVs in Europa. Damit wird die Firma in Europa unter dem Markenzeichen Toshiba die Anlagen weiter bauen und vertreiben. Allerdings wurde die Lizenzspartnerschaft zunächst für einen Zeitraum von fünf Jahren abgeschlossen und betraf nur Europa.

Seit der Unterzeichnung des Lizenzvertrages hat die Firma Sal. stark in den Neustart der Tokioer Markengesellschaft Toshiba mit einem großen Messestand auf der IFA in diesem Jahr gewirkt. "Der Neustart der neuen Website auf dem englischsprachigen TV-Markt, an dem wir in den vergangenen Wochen stark mitgearbeitet haben, war ein Erfolg, betonte Dr. med. Daniel Marc Bollers, Sales & Marketing Direktor von Toshiba TV in der Region DACH.

Die Fokussierung auf das gesamte europäische Markenlizenzierungsgeschäft wurde fortgesetzt mit dem eindeutigen Anspruch, den Markterfolg von Toshiba TV in den nÃ??chsten Jahren zu festigen und weiter zu steigern. "Wir schauen optimistisch in die Zeit und werden sowohl den Vertrieb als auch die Markenbekanntheit weiter kontinuierlich ausbauen", sagt Bollers. Das TV-Geschäft des chinesischen Wettbewerbers Hisense, des drittgrößten TV-Herstellers der Weltgeschichte, will durch die Akquisition von TVS gezielt ausgebaut werden.

"Langfristiges Unternehmensziel von Hisense ist es, die Kräfte in den Sparten F&E, Verkauf und Supply Chain zu konzentrieren. Durch Toshiba baut Hisense seine Position auf dem Weltmarktsektor weiter aus und sorgt für ein rasches Marktwachstum in Japan", sagte Liu Hongxin, CEO der Hisense-Gruppe. Laut Hisense ist er bereits der grösste nicht-japanische Fernsehanbieter in Japan.

Zusammen halten Hisense und Toshiba derzeit 20 Prozentpunkte des TV-Marktanteils in Japan.

Mehr zum Thema