Hd Programme

Los-Programme

In den letzten Jahren haben viele Sender ihr Angebot erweitert und bieten nun auch eigene HDTV-Kanäle an. HD-Kanäle können problemlos empfangen werden. HDTV: Anforderungen, Empfangsoptionen, Kanäle & Programme.

HDTV: Anforderungen, Empfangsoptionen, Kanäle & Programme

Fast alle wichtigen TV-Kanäle können nun in HD-Qualität wiedergegeben werden. Zudem werden die Sendungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten ARD und ZDF sowie deren Special-Interest-Kanäle und zahlreichen regionalen Sendungen jetzt kostenfrei und in HD-Qualität ausgestrahlt. Öffentlich-rechtliche Körperschaften halten sich dabei an die Bestimmungen des Rundfunkstaatsvertrages. Bei Privatsendern ist dies jedoch anders, da die Programme von ProfiSieben, Satellit1, RTL und Kanal 1 nur gegen Gebühr in HD-Qualität angeboten werden.

Freenet TV bietet darüber hinaus eine Möglichkeit über terrestrisches Fernsehen in DVB-T2 HD. Die Übereinstimmung eines Fernsehgerätes mit dem HDTV-Standard wird in der Regel durch einen Aufkleber angezeigt. Die HDTV-Sendung umfasst entweder Programme, die bereits in High Definition erstellt wurden, oder normale Programme, die anschließend mit technischen Hilfsmitteln "extrapoliert" werden. Letztere bietet jedoch keine echte HD-Qualität.

Es gibt jetzt vier Möglichkeiten, Fernsehprogramme in HD-Qualität zu empfangen: Fernsehen über das Internet, Fernsehen über Satelliten, Fernsehen über das Internet und Streaming. Diejenigen, die sich für den HD-Empfang über Satelliten entscheiden, werden die meisten HD-Kanäle genießen. Für den Empfang von HDTV über Satelliten ist ein Fernseher mit einem HD-fähigen DVB-S2-Receiver erforderlich. Alle öffentlichen Programme können über Satelliten kostenlos empfangbar sein.

Wenn Sie auch private Programme in HD-Qualität über Satelliten erhalten möchten, benötigen Sie neben einem HD-fähigen Satelliten-Receiver eine Harddisk. HD-Fans, die einen Fernseher mit Cl+-Steckplatz haben, können statt eines Empfängers auch ein so genanntes CL+-Modul haben. Wenn Sie einen Kabelanschluß haben, sollten Sie keine Schwierigkeiten mit dem HD-Empfang haben.

Allerdings hat der kabelgebundene HD-Empfang einen Nachteil: Der Kunde muss jeden Monat einen gewissen Preis bezahlen, um HD-Signale zu erhalten. Zum Empfang von HD-Programmen sind zusätzlich ein Digitalkabelanschluss und ein Fernseher mit einem HD-fähigen Kabelreceiver erforderlich. HDTV-Programme können nun auch von vielen Fernsehzuschauern über Antenne wiedergegeben werden.

Wie beim HD-Empfang über Satelliten wird auch beim HD-Empfang über Antenne ein separates Gerät benötigt, um die Privatsender in HD-Qualität empfangen zu können. Dazu kommt die jährliche Gebühr für den HD-Empfang von Privatsendern über Antenne, die derzeit 69 EUR pro Jahr ausmacht. Ein weiterer Nachteil ist, dass das Herunterladen den TV-Genuss mindern kann.

Obwohl einige hoch auflösende Kanäle bereits in UHD empfangen werden können, ist die Selektion noch sehr begrenzt. Auch die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten haben bekannt gegeben, dass sie die WM 2022 in ZUHD-Auflösung ausstrahlen werden.

Mehr zum Thema