Hd Fernsehen über Sat

Fernsehempfang über Satellit

Das Besondere an HDTV? Stark>HD Empfang über SAT - wie funktioniert das? Wie funktioniert der HD-Empfang über SAT? Um herauszufinden, welche Geräte für den Empfang von hochauflösenden Filmen und Fernsehprogrammen über SAT benötigt werden und was beim Wechsel von Kabeln zu SAT zu berücksichtigen ist, lesen Sie diese kompakte Anleitung. Zum HD-Empfang über SAT ist ein digitales SAT-System, ein HD-fähiger TV-Gerät, eine SAT-Karte und ein HD-fähiger Receiver notwendig, sofern das TV-Gerät nicht bereits über einen eingebauten DVB-S- / DVB-S2-Tuner verfügen.

Für den Empfang von HDTV-Angeboten auf Ihrem HD-TV ist ein eingebauter DVB-S/DVB-S2-Tuner und ein CI+-Steckplatz notwendig. Wenn das TV-Gerät diese Anforderungen nicht erfüllt, wird ein HD-fähiger Receiver benötigt, der über einen HDMI-Anschluss an das TV-Gerät angebunden ist. Vergewissern Sie sich, dass Sie ein HDMI-Kabel benutzen, da dies die einzige Möglichkeit ist, alle Kanäle in HD-Qualität zu empfangn.

Es ist auch möglich, die beiden Endgeräte über ein SCART-Kabel zu verbinden, jedoch geht die HD-Qualität unter. Viele Fernsehgeräte haben bereits DVB-S (2)-Tuner, aber für zusätzliche Bequemlichkeit und fortschrittliche Features ist ein HD-fähiger Empfänger mit kürzeren Schaltzeiten und effizienterer Programmlistenverwaltung zu bevorzugen. Die verschlüsselten Sendungen von ORF und HD Austria können nur über eine SAT Karte abgerufen werden.

Die HD Austria Micro-SAT-Karte hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, über das nicht nur die HD-Programme der privaten Sender, sondern auch alle ORF-Programme (ohne Zusatzkarte ) wiedergegeben werden. Streaming und Video-on-Demand Angebote werden ebenfalls über die HD Austria Plattform angeboten. Drei Receiver sind verfügbar: Für den HD-Empfang über SAT werden neben der Satellitenantenne ein LNB (Low Noise Block) und die entsprechenden Anschlusskabel benötigt.

Abhängig von der Zahl der verwendeten TV-Geräte muss diese Grundausstattung durch zusätzliche Bauteile wie Multi- oder DiSEqC-Schalter erweitert werden. Bei der SAT-Antenne handelt es sich um eine parabolische Antenne, die vom Satellit in seinem Brennpunkt und über den LNB zu den Empfängern sendet. Wenn mehrere Abonnenten verbunden sind oder mehrere Sateliten (z.B. ASTRA, Eutelsat, etc.) gesteuert werden, sollte die SAT Schüssel einen Mindestdurchmesser von 75cm haben.

Das LNB nimmt die vom Satellit übertragenen Daten im Hochtonbereich auf, führt sie auf einen für die Übertragung über Kabel geeigneten unteren Frequenzbereich und gibt sie an die angeschlossene Anlage weiter. Multiswitches sind notwendig, damit mehrere SAT-Empfänger zusammen an einer SAT-Antenne betrieben werden können. Diese sind daher notwendig, wenn mehr als zwei Empfänger oder Fernsehgeräte mit integrierten SAT-Receivern versorgt werden sollen und/oder die Kanäle mehrerer Sateliten empfangbar sein sollen.

Die Verwendung von DiSEqC Switches wird empfohlen, wenn ein oder zwei Abonnenten in einem Haus die Kanäle mehrerer Sateliten erhalten moechten. In diesem Falle ist kein Multiswitch notwendig, die Umschaltung zwischen den Programmen eines einzelnen Satellitensystems geschieht über den DiSEqC-Schalter. Cable-SAT change Tipp: Wenn Sie von Cable auf SAT umstellen, müssen die Buchsen ersetzt werden, da SAT-Buchsen neben den Eingaben für Fernseher und Rundfunk auch einen dritten oder vierten ausgeben.

Bei Doppelempfängern wird der vierte Eingang gefordert, da diese mit zwei Leitungen aus der SAT-Verteilung, d.h. dem LNB oder dem Multiswitch, ansprechbar sind. Zur Montage des SAT-Systems wird zusätzlich ein Koaxkabel mit F-Steckern für den Transport des Signals von der Antenne zum Fernsehgerät sowie Montagematerial (Halter) verwendet. Dazu ist entweder ein separates Verbindungskabel vom LNB zu jedem Empfänger oder bei grösseren Systemen vier Verbindungskabel zwischen dem LNB und dem Multiswitch und dann wenigstens ein Verbindungskabel von jedem Multiswitch zu jedem Empfänger erforderlich.

Es ist nicht möglich, das vom LNB kommende Koaxkabel auf mehrere Empfänger aufzuteilen. Mehr als 140 EP: Der Fachhandel berät Sie gern und umfassend in allen Ihren SAT-Systemen.

Mehr zum Thema