Hausmarke Media Markt ok

Eigenmarke Media Markt ok

Bei diesen Eigenmarken der Elektrounternehmen sehe ich absolut kein Problem. Waschmaschinenhausmarke von Mediaamarkt | Home & Garden Forums nur weil die Maschine im Untergeschoss steht, würden Sie nur ein fünftes des Kaufpreises einer Möbelmarke (plus 10J. Garantie) kaufen? so ist es nun mal! Ich habe mir eine 200-Euro-WM der Firma ebd.

erstanden, ich habe mich nach einem vorherigen Gutachten für eine Möbelmarke entschieden und war nicht enttäuscht! waren dann auch billiger als heute, außerdem hat sie nach Rücksprache einen Voucher hinzugefügt. Warum soll ich dort nicht auflegen?

Das zeigt die Bilanzentwicklung über die Private Label-Strategie

Media-Markt hat bewiesen, dass es nicht unbedingt darum geht, der absolute Billigste zu sein. Dabei könnten die Hausmarken der Elektronik-Ketten Saturn und Media Markt für Fernsehgeräte, Haartrockner und Waschtische eine immer wichtigere Rolle spielen. Diese sollten nicht nur verstärkt einen Teil der leichten Umsatzsteigerung bei Media-Saturn generieren, sondern angesichts der verbesserten Umsatzrendite auch wieder einen steigenden Umsatz generieren (EBIT 2012: 235 Millionen EUR, Vorjahr: 493 Millionen EUR).

Im Preiswettbewerb im Internet sind Private Labels die Besten, die Media-Markt, Satur (und Redcoon) anbieten können, um die Preisforschung zu untergraben. Eine Maxime, die elektronische Ketten seit je her mit maßgeschneiderten Produkten großer Produzenten auskommen. Media Markt und Satellurn bietet seit 2010 in Europa ausgewählte Handelsmarken an: "ok." für das Einstiegspreissegment und "KOENIC" für qualitativ hochstehende Haushaltsklein- und Großgeräte.

Außerdem führte Media-Saturn die Marken "PEAQ" für die Konsumelektronik und "ISY" für Accessoires ein. Mit eigenen Marken mehr Umsätze zu erzielen, ist daher ein Motto. Obwohl die mehr als 800 Beiträge ihr Absatzwachstum seit ihrer Einführung regelmässig mehr als vervielfacht haben, machen sie immer noch nur 0,8 Prozentpunkte des Umsatzes aus.

Damit ist man noch etwas weiter vom Zielwert von Roland Weise, dem damaligen Chef von Media-Saturn bei Media-Saturn, entfernt, der für 2010 einen Anteil von bis zu fünf Prozentpunkten oder einer Mrd. EUR am Umsatz anstrebte. Zielsetzung für Media-Saturn Ende 2013: rund 30.000 Beiträge im E-Shop. Hier machen Privatlabels bereits über 13% aus.

Es sind 19% da.

Mehr zum Thema