Gute Monitore

Guter Monitor

Aber es sind nicht nur die Videoanschlüsse, die einen guten Monitor ausmachen. Springen Sie zu Warum eine gute Kaufberatung sinnvoll ist! Eine gute Office-Monitor sollte mindestens eine Höhenverstellung bieten. Infos und Tipps zu Computermonitoren, einschließlich Produktempfehlungen für gute und erschwingliche Bildschirme.

Prüfung: Gute Monitore von WQHD können mit 4K-Bildschirmen mitgehen.

Das WQHD - das steht für Broad Quad High Definitions und ist neben Full High und 4K eine weit verbreitetes Monitorauflösungsvermögen. "Die" hat die aktuellen Monitore mit WQHD-Auflösung geprüft und zeigt, wie sie in Bezug auf Qualität, Handling, Ausstattung und Energieverbrauch funktionieren. Zur Aufzeichnung der Abbildungsqualität fliessen unterschiedliche Meßwerte in die Teilmarkierung ein. In diesen Bereichen schneiden der Phillips 272B7QPJEB und der Acer RC271U am besten ab.

Beides bot eine sehr gute Farbwiedergabe (über 97 Prozent), große Leuchtkraft und schnelle Bilderzeugung. Das Gute: Auch die anderen Testkandidaten im Testbereich bieten eine gute Abbildungsqualität und sind Acer und Philips kaum unterlegen; Qualitätsunterschiede werden in der praktischen Anwendung vom Menschen kaum wahrgenommen.

Lediglich das ViewSonic VG2719-2K bietet einen niedrigen Glanz. Beim WQHD Monitor zählt nicht nur die physikalische Einstellung, sondern auch die Funktionsfähigkeit der Monitor-Menüs. Eine gute Note erhalten Sie, wenn die geprüften Siebe in Steigung und Bauhöhe variiert werden können. Das Samsung S27H850, Philips 272B7QPJEB und das View-Sonic VG2719-2K bietet alles und damit die größtmögliche Biegsamkeit für den Anwender.

Der Hannspree HQ272PPB und der Acer RCI271U können nur gekippt werden. Wieviel Monitor-Eingänge gibt es? Dieser Frage geht die" Bildagentur Computertechnik " auf den Grund, wenn es um die Ausrüstung eines Bildschirms geht. Das Samsung S27H850 war das vielseitigste. Auch die Monitore von Asus und Philips punkten mit vielen Bildeingaben und den dazugehörigen Kabel.

Bei den Modellen Acer, Viewsonic und Hannspree ist die Ausstattung knapper - es mangelt ihnen beispielsweise auch an einem praktischen Usb-Verteiler. Den niedrigsten Energieverbrauch hatte der Phillips 272B7QPJEB: Die Leistung betrug im Einsatz 25,4 W, im Stand-by nur 0,06 W, und wenn der Philipps abgeschaltet wird, verbraucht er eigentlich gar keinen Strom. In diesem Fall wird er nicht mehr benötigt.

Schlussfolgerung: Das Samsung S27H850 hat das aktuelle Prüffeld knapp gewonnen. Insgesamt war er überzeugend und hatte kaum Schwächen: "Die Qualität der Bilder ist gut, die Bildstruktur rasch und die Ausrüstung recht aufwendig. Ähnlich gut ist das PB277Q von Acer, das derzeit noch weniger als das Samsung ist.

In der Auseinandersetzung FullHD vs. WQHD, in diesem Falle Acer CB271H gegen Samsung S27H850, übernimmt der Bildschirm mit niedrigerer Auflösung die Führung. Die Gewinnerinnen und Gewinner sahen so aus: gute Features, gute Fotoqualität - das WQHD Samsung punktete noch besser als die 4K-Modelle. Dies macht die Bild-Qualität etwas ansichtsabhängig, aber wer den Bildschirm betrachtet, erkennt ein Top-Bild.

Die Abnehmer nehmen Einschnitte bei der Ausrüstung vor. In puncto Qualität ist das Unternehmen absolut führend - mit nur einer Schwäche: Das glänzende Display reflektiert es. Ein " sehr gutes " Bild hat der Aker kaum verpasst - nur wenige Mitbewerber können mithalten. Das Gerät hat viele Steckdosen, ist aber nicht sehr anpassungsfähig.

Das Gerät ist zwar stark, liegt aber voll auf dem Schreibtisch und verfügt über viele Einstellmöglichkeiten. WQHD typisch, die Abbildungsqualität ist hoch - trotz der aufwändigen IPS-Technologie jedoch etwas abhängig vom Betrachtungswinkel. Das Bild ist immer noch gut, aber etwas schlechter als bei den oberen Displays.

Mehr zum Thema