Full Led Fernseher

Vollleder TV

Hier ist zu erwähnen, dass ein LED-Fernseher bei genauer Betrachtung ein LCD-Fernseher ist. Die Bilder sollten - auch mit hochgestelltem Full-HD-Material - zur Verfügung gestellt werden. Verbundene Rot-Grün-Blau-Blau-Leuchtdioden-Kombinationen, die hinter der Displayoberfläche verteilt sind (additive Farbmischung, Full-Array-LED).

LCD, LED, Edge LED und Full LED. Technologie und Vergleichstest

LED-Fernsehgeräte verheißen kräftige Farbe, hohen Kontrast und niedrigen Energieverbrauch. Sind die Plasmafernseher damit zu Ende? Viele Fernsehgerätehersteller sind bereit, ein Mißverständnis zu akzeptieren - vielleicht um vorzugeben, daß LED-Fernseher ein Nachfolgemodell der LCD-Technologie sind. Aber in Wirklichkeit ist jeder LED-Fernseher auch ein LCD-Fernseher.

Beim LED-Fernseher wird nur die Hinterleuchtung durch lichtemittierende Dioden und nicht die Flüssigkeitskristalle, die das Licht auslösen. Früher wurden die LCD-Fernseher mit Leuchtstofflampen beleuchtet, bei LED-Fernsehern mit lichtemittierenden Dioden. Die richtige Kennzeichnung lautet daher: LCD-Fernseher mit LED-Backlight. Dennoch hat sich der Ausdruck LED-Fernsehen im Markt etabliert.

Werden die LEDs sinnvoll genutzt, dienen sie ihrem Verwendungszweck besser als herkömmliche Leuchtstofflampen in LCD-Fernsehern ohne LEDs. Dadurch ist es möglich, sehr flächige und energiesparende Fernseher zu produzieren. LED-Fernseher sind noch nicht das Mittel der Wahl für das perfekte Foto. Für ein gutes Foto ist mehr als nur die passende Beleuchtung nötig. Edge LED-Fernseher verheißen schlankstes Design, das auch sehr preiswert zu produzieren ist.

Voll-LED-Fernseher, bei denen die LED komplett hinter dem Paneel sitzt, haben eine homogenere Beleuchtung und können auch Teile der Hinterleuchtung für bessere Kontraste komplett abschalten. Plasmabildschirme sind sehr kontrastreich, da sich jedes Pixel selbst beleuchtet. Auf einem Plasma-Fernseher bleibt die Oberfläche der schwarzen Fläche dunkel; der Gegensatz ist daher wesentlich größer als bei LED-Fernsehern - auch wenn in den Angaben der Technik vereinzelt andere Angaben gemacht werden.

Plasmafernseher haben immer einen Aktivlüfter. Nachteilig sind auch die konstruktionsbedingten Glasscheiben, da diese zu Reflexionen führen und Plasma-Fernseher sehr transportempfindlich machen. Da LED-Fernseher auch bei großen Bilddiagonalen mittlerweile recht preiswert sind, setzt sie sich zunehmend dort durch, wo die Stärke von Plasma-Fernsehern liegt: in Bildformaten über einem Quadratmeter.

Brancheninsider gehen daher davon aus, dass Plasma-Fernseher in den kommenden Jahren komplett ersetzt werden.

Mehr zum Thema