Freies Fernsehen am Pc

Free-TV auf Ihrem PC

Live-TV - Aufnahmen - TV-Programm; Suchen; Abonnieren - FAQs. Und das Computerfernsehen? Dazu nutze ich die Medienbibliotheken der Stationen und des PCs.

Internetfernsehen

Auch die Rundfunkanstalten haben das Medium des Internets als Übertragungskanal schon lange erkannt. Sie sehen, welche Fernsehprogramme Sie über das Netz gratis erhalten können. Auch wenn ARD und ZDF ihre Sendung noch nicht vollständig als Internetstream ausstrahlen, sind die beiden öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten doch Pioniere beim Online-Fernsehen. Die beiden Fachportale fassen rund die HÃ?lfte des gesendeten Programmes unter einer gemeinsamen OberflÃ?che zusammen und ermöglichen es dem Nutzerkreis, die Produkte im Nachhinein ohne Aufpreise abzurufen.

Zusätzlich können ausgesuchte Übertragungen auch tagesaktuell als Live-Streams abgerufen werden. Die Angebotsschwerpunkte liegen aus juristischen Erwägungen zur Zeit noch bei Magazinen, Berichten, News und Reihen, während Kinofilme weitgehend weggelassen werden. Infos: onlineTV: Mit der kostenlosen Software online-TV können Sie tonnenweise ausländische Sender, News und sehr kleine Sender empfang. Die Sendung ist direkt mit 1.400 TV- und Radiosendern verlinkt, die ihre Programme per Live-Stream über das Netz ausstrahlen: Ein Mausklick reicht.

Doch das Werkzeug hat noch mehr zu bieten: Viele Webkameras, Zeitungslinks, Anhänger, Musikvideos und sogar das Polizeiradio aus den USA sind zu hören. Durch die integrierte Audioaufzeichnung können Sie das Radioprogramm oder den TV-Ton als WAV-, OGG- und MP3-Datei speichern und anschließend sofort auf einen iPhone-, PSP- oder Mobiltelefon übertragen.

Dank der GEZ ist freies Fernsehen nicht einmal möglich. Und das Computerfernsehen?

Auch das Fernsehen per PC ist für die GEZ kostenpflichtig. Wenn Sie einen PC mit Internetanschluss haben, fallen auch für die GEZ Entgelte an - unabhängig davon, ob Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten über das Netz nutzen oder nicht. Daher ist es auch nicht möglich, kostenlos am Rechner fernzusehen. Haben Sie einen Rechner mit einer TV-Karte, dann müssen Sie den Rechner wie einen TV-Gerät registrieren und die selben Entgelte zahlen, als hätten Sie einen eigenen haben.

Von 2013 an werden die Kosten pro Hausrat berechnet, dann ist es ohnehin gleichgültig, wo man hinschaut. Richtig, auch für diese Rechner zahlen Sie bei der GEZ eine Gebühr. Sie ist nur dann kostenfrei, wenn Sie berechtigt sind, auf Kosten zu verzichten.

Mehr zum Thema