Freenet Dvb T2

Dvb Freenet T2

Erleben Sie die Vielfalt des Fernsehens in bester Full HD über DVB-T2 HD. Seit dem 29. März 2017 gibt es das neue terrestrische Fernsehen DVB-T2 HD.

DVB-T2 gegen Gebühr: Freenet TV setzt sich deutlich besser durch als gedacht

Aus diesem Grund wird der Richtwert bis zum Ende des Jahres auf rund 950.000 erhöht. Mit dem neuen DVB-T2 HD-Standard wurden mehrere tausend Haushalten umgerüstet. Das TV-Signal wird in Deutschland von 3,4 Mio. Haushalten irdisch aufgenommen, für fast die Hälfte von ihnen ist es die wichtigste Quelle für den Fernseher. Die verschlüsselten Produkte heißen Freenet TV.

Zudem wurden die Zielsetzungen der IPTV-Plattform Waipu.tv, die zu Freenet gehört und bis Ende September 340.000 Kundinnen und Kunden erreichen sollte, erfüllt. Nach dem Home Electronics Market Index wurden rund 3,4 Mio. Set-Top-Boxen verkauft, davon fast zwei Mio. Freenet TV-fähige Receiver. Die zweite Phase von DVB-T2 wurde in der vergangenen Novembernacht mit Erfolg gestartet.

Das neue terrestrische Fernsehen DVB-T2 kam damit in die Ballungsräume Dresden, Kassel, Koblenz und Freiburg.

DVB-T2 gegen Gebühr: Freenet TV setzt sich deutlich besser durch als gedacht

Im dritten Geschäftsquartal hat Freenet sein jährliches Umsatzziel von 800.000 bezahlten Fernsehkunden erfüllt. Das bedeutet, dass der Eigentümer von Media Broadcast bald eine Millionen Kundinnen und Kunden haben wird, was nach eigenen Angaben erst Ende 2018 als Zielvorgabe festgelegt wurde. Das bedeutet, dass die Resultate nicht nur den eigenen Sollwert, sondern auch die Erwartungshaltung der Fernsehstationen, die von rund 750.000 Usern ausgehen, übertreffen würden.

Aus diesem Grund wird der Richtwert bis zum Ende des Jahres auf rund 950.000 erhöht. Mit dem neuen DVB-T2 HD-Standard wurden mehrere tausend Haushalten umgerüstet. Das TV-Signal wird in Deutschland von 3,4 Mio. Haushalten irdisch aufgenommen, für fast die Hälfte von ihnen ist es die wichtigste Quelle für den Fernseher. Die verschlüsselten Produkte heißen Freenet TV.

Zudem wurden die Zielsetzungen der IPTV-Plattform Waipu.tv, die zu Freenet gehört und bis Ende September 340.000 Kundinnen und Kunden erreichen sollte, erfüllt. Nach dem Home Electronics Market Index wurden rund 3,4 Mio. Set-Top-Boxen verkauft, davon fast zwei Mio. Freenet TV-fähige Receiver. Die zweite Phase von DVB-T2 wurde in der vergangenen Novembernacht mit Erfolg gestartet.

Das neue terrestrische Fernsehen DVB-T2 kam damit in die Ballungsräume Dresden, Kassel, Koblenz und Freiburg.

Mehr zum Thema