Fernseher test

TV-Test

Das Fernsehen im Test: Allgemeine Eigenschaften der besten Geräte. Stiftung Warentest ist so etwas wie die Deutsche Umwelthilfe von Test Welt. Prüfliste mit allen Bewertungen aus der Kategorie Fernsehen mit Tests von Hisense, Samsung, LG, Panasonic, Sony, Philips, CHIQ.

Fernsehen - Stiftung Warentest GmbH

Bei vielen Modellen bis etwa 80 Zentimeter (bis zu 32 Zoll) gibt es Schwierigkeiten mit sich rasch bewegenden Scenen. Bei vielen größeren Modellen ab etwa einem Metern Bildschirmdiagonale (40 Inch und mehr ) werden sich bewegende Motive sanft dargestellt - ohne Bildstörungen. Zusätzlich zu den sonst üblichen umfangreichen Geräten bietet sie oft ein gutes Foto - ob über den TV-Empfang, Blu-ray oder bei der Wiedergabe von Bildern.

Auch die Bildqualität von HD-Fernsehern ist oft gut für sie - ebenso wie das Foto vom Blu-ray-Player-Test Blu-ray-Player. Bei manchen Herstellern gibt es Fernseher mit guter Tonqualität in den besten Sortimenten. Der Sound kann durch einen Soundbar-Test-Soundbars, den Anschluß an die Stereoanlage oder eine Heimkinoanlage optimiert werden.

Besonders bei der Montage des Fernsehgerätes an der Fassade ist eine Klangoptimierung von Vorteil. Wenn Sie Ihr TV-Gerät tatsächlich mit einer Wandbefestigung schwimmen lassen, wird der Klang der TV-Lautsprecher durch die Wandnähe erheblich beeinträchtigt. Nicht nur, dass es besser als der Fernseher klingen kann, sondern es sorgt auch für eine filmische Atmosphäre mit seinen vielen Lautsprechern, die über den ganzen Raum verteilt sind, und macht es bei Special Effects richtig knusprig.

Die Gehäuseform ist schlicht und elegant, das Erscheinungsbild genial und groß: Neue Modelle sind nicht nur dafür geeignet, sondern auch wirtschaftlich. Fernsehgeräte müssen seit Nov. 2011 ein Energieeffizienz-Label haben. Wenn Fernseher über einen Internetzugang verfügen, kann der Betreiber sie mit zusätzlichen Programmen (Apps) aufwerten. So genannte Smart TVs stellen dann Spielfilme und Reihen aus den Medienbibliotheken von TV-Sendern dar, erlauben interaktives TV-HbbTV oder den Zugriff auf Online-Videotheken.

Es ist ein kostspieliges Accessoire des TV-Herstellers, USB-Webcams aus der Computer-Ecke funktionieren am TV-Gerät nicht. Zeitversetzte Fernseh- und Aufnahmefunktionen sind oft mit Unterstützung externer USB-Speichermedien wie z. B. Stick und Festplatte möglich. Nur wenige Fernseher haben eine eigene Festplatte. Das terrestrische TV wird in den kommenden Jahren zu DVB-T2 High Definition umgestaltet.

Mit DVB-T2 High Definition ist endlich auch TV in High Definition über Antenne möglich. Schön fürs Gesicht, schlecht fürs Portemonnaie: Nur wenige Fernseher und Empfänger, die zurzeit in den Wohnzimmern Deutschlands installiert sind, können DVB-T2-DHD. Die Antennenbetrachter sind daher zum Kauf eines neuen Fernsehers oder eines neuen Receivers verpflichtet - sonst können sie bald nicht mehr fern sehen.

TV-Geräte, die DVB-T2-HD-fähig sind, erkennt man am grün markierten Zeichen "DVB-T2 HD". Die Konsumenten sollten das auch vorhandene bläuliche " DVB-T2 " Zeichen außer Acht lassen - es verweist auf fremde Versionen von DVB-T2 und sagt nichts darüber aus, ob das entsprechende Endgerät für den heimischen Bedarf ist. So hochauflösende Kinofilme wurden bisher nicht über Fernsehkanäle, sondern z.B. über das Netz vertrieben und sind nach wie vor knapp.

Durch die hohe Anzahl an Pixeln können große Fernseher auch in kleinen Räumen installiert werden, da UHD kurze Sitzabstände einräumt. Für Full-HD-Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von einem Metern sollte der Betrachter mind. zwei Metern Entfernung (Sitzabstand = Doppelbildschirmdiagonale ) sein. Das Rummel um den Fernseher mit Tiefenwirkung ist vorbei.

Übermäßiger 3D-Konsum könnte das Sehvermögen von Kinder im Spezial-3D-Fernsehen verzerren und dauerhaft beeinträchtigen.

Mehr zum Thema