Fernseher mit Festplatte

Farbfernseher mit Festplatte

TV-Geräte mit Aufnahmefunktion sind heute Standard. Sie benötigen lediglich eine externe Festplatte, die über den USB-Anschluss angeschlossen werden kann. TV-Festplatten: QualitÃ?t zum kleinen Preis (© TV-Festplatten) Die Fernseh-Festplatte ist für die Aufzeichnung und das Abspielen von Videos und Programmen auf dem TV-Gerät konzipiert. Mit einem modernen Fernseher mit Aufzeichnungsfunktion wird das Aufnehmen von Kinofilmen zum Kinderspiel: Sie verbinden eine TV-Festplatte und nehmen den Spielfilm oder das Programm mit scharfen Bildern und glasklarem Ton auf.

Sie können die Aufzeichnungen auch auf einem USB-Stick speichern, aber dann müssen Sie mehr für den Stauraum auf den Schreibtisch stellen. Der Festplattenspeicher ist ab 500 GB verfügbar, ein Kassenschlager in voller HD-Auflösung beansprucht ca. 5 GB Hauptspeicher. Das Fernsehgerät ist besonders aufbereitet und kann nicht auf dem Computer benutzt werden.

Zur gleichzeitigen Aufnahme einer Fernsehsendung und gleichzeitigen Wiedergabe einer anderen muss der Fernseher mit zwei Receivern ausgerüstet sein. Praktisch beim Fernseher mit Aufzeichnungsfunktion in Kombination mit einer TV-Festplatte ist die Möglichkeit, Programme über die Fernsteuerung zu pausieren, vor- und zurückzuspulen. Bei solchen TV-Geräten werden Sie künftig nur noch die Pausetaste auf der Fernsteuerung betätigen, wenn das Handy während des Videofilms ertönt.

Aus Kompatibilitätsgründen bietet die HDD for TV die USB 2.0-Schnittstelle und vorzugsweise USB 3.0 für höchste Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Was ist beim Erwerb einer TV-Festplatte zu beachten? Wenn Sie viele Filmen und Programmen dauerhaft sichern wollen, wählen Sie die Festplatte für Fernseher mit zwei Terabytes. Die neue TV-Festplatte bietet Ihnen mehr Bewegungsfreiheit beim Fernseher und Sie können nie wieder eine Fernsehsendung, einen Spielfilm oder ein Sportevent auslassen.

Wahlweise können Sie neben der Zustellung mit der Ware auch die sofortige Abholung und Abholung der Festplatte eine weitere Std. nach der Ware wählen - das spart Ihnen Zeit und Porto.

TV-Aufnahme mit einer externen Festplatte: Funktionsweise

Wenn Sie das laufende TV-Programm aufzeichnen möchten, um es zu einem beliebigen Termin wiederzugeben, können Sie auf eine separate Festplatte zugreifen. Worauf Sie beim Anschluss einer Festplatte an den Fernseher achten sollten und welche Endgeräte dafür geeignet sind, erfahren Sie hier. Für die Verwendung eines externen Speichermediums zur Aufzeichnung von TV-Programmen muss neben der Festplatte natürlich auch das Fernsehgerät eine Reihe von Anforderungen erfüllt sein.

Der Fernseher muss PVR-kompatibel sein ("Personal-Videoaufzeichnung"). Ein Empfänger kann auch über PVR-Funktionen verfügen, um TV-Aufnahmen mit einer äußeren Festplatte oder einem USB-Stick zu ermöglichen. Über USB kann die Festplatte oder der USB-Stick an den Fernseher angeschlossen werden. Einige TV-Geräte können nur über einen speziellen Anschluß angeschlossen werden.

Sie haben bei der äußeren Festplatte in der Regel freien Zugriff. 2,5"-Medien benötigen in der Regel keinen zusätzlichen Speicherplatz und sparen so Zeit. Ein USB-Speicherstick kann auch für TV-Aufnahmen genutzt werden. Achten Sie bei der Speichermedienauswahl auf eine Lese- Geschwindigkeit von mind. 20 Mbit/s und eine Schreibegeschwindigkeit von mind. 34 Mbit/s, um Irrtümer und Interferenzen bei der Aufzeichnung zu vermeiden.

Der Speicher sollte mind. 8 GB groß sein, damit z.B. die Aufzeichnung eines Films nicht aufgrund von fehlendem Speicherplatz frühzeitig unterbrochen wird. Der Festplatten-Bestseller auf einen Blick: Wenn Sie eine ältere Festplatte in einem verworfenen Computer haben, können Sie sie auch in ein äußeres Fach einbauen und als äußere Festplatte verwenden.

Egal, ob das TV-Programm über das Internet oder über Satelliten empfangbar ist, Aufzeichnungen in SD-Qualität sollten sowohl von den öffentlich-rechtlichen als auch von den Privatsendern problemlos möglich sein. Bei Aufzeichnungen von chiffrierten oder HD-Kanälen ist die Situation anders. Bei einigen Kanälen können Sie die Aufzeichnungen nur bis zu 90 min nach der Fernsehsendung aufrufen.

Wenn Sie kein weiteres Zusatzgerät erwerben möchten oder der Fernseher überhaupt keine PVR-Funktion hat, empfehlen wir einen Besuch beim Online-Service SaveTV. Welcher externer Datenträger für TV-Aufnahmen? Laufwerke mit einer Kapazität von mehr als 500 GB werden vom Fernsehgerät möglicherweise nicht wiedererkannt. Bei der ersten Verbindung der Festplatte mit dem Fernseher erfolgt in der Regel eine Eingabeaufforderung, welche der Partitionen für die PVR-Aufzeichnung genutzt werden soll.

Anderswo werden wir Ihnen erklären, wie Sie Ihre Festplatte für die Aufzeichnung auf Ihrem Fernseher richtig aufbereiten. Nach dem ersten Anschluss des USB-Mediums übernimmt viele Fernseher selbst die richtige Form. Die Aufzeichnungen können aus Lizenzgründen nur auf dem Endgerät wiedergegeben werden, auf dem die Aufzeichnung gemacht wurde.

Das betrifft sowohl die externen Laufwerke als auch z.B. Aufzeichnungen, die mit einem Sky-Receiver gemacht wurden. Der Zugriff auf die Aufzeichnungen erfolgt über das Menü des Senders.

Mehr zum Thema