Fernsehen via Internet

Internet-Fernsehen über das Internet

Das Fernsehen über das Internet: Nicht nur ein Witz. Wo immer Sie wollen - für die einen ein Wunschtraum, für die anderen ein Albtraum. In jedem Fall macht es das Schweizer Unternehmen ?attoo? möglich.

In sechs verschiedenen LÃ?ndern werden Fernsehsendungen angeboten, die auf einem Bildschirm angezeigt werden können. In der Schweiz können mit Hilfe von Samsung 82 Fernsehsendungen auf dem PC-Bildschirm zu Haus oder auf Reisen angesehen werden.

Erst vor wenigen Jahren erschien ein solches Vorhaben nicht möglich, die Übertragungsmöglichkeiten des Internet stießen bereits durch den Versandt einfacher Bilder und Texte an ihre Grenze. Wenn das Internet in einer größeren Breite zur Verfügung stand, wurden andere Applikationen möglich, darunter der Videoempfang. Im Jahr 2005 gründeten der gebürtige Schwede Beat Kniet und seine Studienkollegen von der University of Berkely, Kalifornien, eine Gesellschaft, die die Übertragung von Fernseh-Live-Übertragungen über das Internet sicherstellt.

Kürzlich gab die Firma den fünfmillionsten Benutzer ihres Angebots bekannt. "In der Schweiz war er in den Startblöcken und begann mit vier Kanälen: SF1 und SF2, sowie dem ersten französisch-sprachigen und tessinischen Programm", sagt Knecht. "Aber wir haben es ein wenig versteckt", sagt Knecht.

"Man kann ein Fotobuch nicht ins Internet stellen und es dann wie einen Fotokopierer ablichten. Dort dürfen keine Live-Streams ohne Genehmigung dupliziert werden", sagt Zattoo CEO Knie. Dies sind zwei- bis dreiphasige Verfahren, bei denen der Zustand zum Teil auch eine gewisse Bedeutung hat, insbesondere in Zensurländern.

Zum Dritten gibt es die Einzelsender, die eine Verbindung zu ihrem Fernsehsender ablehnen können. Wir sind auf unserer Seite viel mehr unter dem Mikroskop der Betrachter und die Regeln des Spiels und die Erwartungen sind größer. Ich denke, das hat uns auch beim Erwerb vieler Stationen geholfen", sagt er. "Seit langem wollen wir öffentlich-rechtliche Fernsehsendungen wie das schweizerische Fernsehen im Auslande anbieten.

Auch dafür würden wir Gelder sammeln und an die Berechtigten weitergeben", sagt er. "Wenn das Fernsehen zustimmt, machen wir es jetzt. Das bedeutet, dass nahezu jeder Mensch ein Endgerät hat, das in der Lage ist, Fernsehen zu senden, wenn die Software oder ein Internet-Browser verfügbar ist", sagt er. Ungeachtet allen Wachstums: Ohne Werbemaßnahmen kann ein Betrieb wie die Firma z. B. die Firma `Zattoo? nicht über die Runden kommen.

Das Unternehmen verdoppelte seine Werbeerlöse in diesem Jahr im Vorjahresvergleich. "Das Werbematerial auf der Website von ?attoo ist ausgezeichnet. Im Internet oder im Fernsehen schneidet sie viel besser ab als sonst", ist er davon Ã?berzeugt. Zu den Pionieren des Internet-Fernsehempfangs zählt das Unternehmen auch. Wilmaa. com " ermöglicht den freien Zugang zu Fernsehprogrammen, allerdings in deutlich geringerer Anzahl als im Falle von SATTOO.

"In der Schweiz gibt es bei "Nello. tv" jedoch kostenpflichtige Fernsehsendungen und als besonderen Leckerbissen eine Aufzeichnungsmöglichkeit, um zu verschiedenen Zeiten Programme sehen zu können. Mit dieser Möglichkeit will er auch das Programm aufrüsten. Online-Fernsehen. tv" stellt sogar 2500 Fernsehsender aus aller Herren Länder zur Verfügung, wenn die dazugehörige Zusatzsoftware vorhanden ist.

Seit 2006 in der Schweiz tätig, bieten wir unsere Dienstleistungen in Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz und Spanien an. Die Firma hat ihren Hauptsitz in der Schweiz und zählt rund 20 Mitarbeiter. Die Verwaltung von der Schweiz aus, einschließlich der Angebote für andere Staaten.

Mehr zum Thema