Fernsehen Kaufen

Kaufen Fernsehen

Die modernen Fernseher sind mit intelligenter Bildtechnik gespickt und sehen mit ihren ultraflachen Displays glamourös aus. Bang & O TV > Entdecken Sie eine große Auswahl an Bang & Olufsen TVs.

Kaufen Fernsehen

Heute ist die Selektion nicht einfacher geworden. Schließlich haben Fernsehgeräte in den letzten Jahren eine sehr starke technische Entwicklung durchlaufen. Gab es früher nur solche Systeme, die mit Bildröhre arbeiteten, kann man heute zwischen unterschiedlichen Techniken wählen. Prinzipiell wird zwischen drei unterschiedlichen Geräten unterschieden: LED-TVs, LCD-TVs und Plasma-TVs. Dabei haben die Einzelgruppen unterschiedliche Vor- und Nachteile. Aber eines haben sie alle gemeinsam, vor allem im Gegensatz zu den bisherigen Röhrenfernsehern: Die Bild-Qualität in Full HDR ist schlichtweg fantastisch.

TV-Geräte sind heute mit verschiedenen Anschlüssen und Funktionalitäten Multimedia-Allrounder. Smart TVs von SONY, LG oder PANASONIC bieten Ihnen viel Unterhaltung für Ihr Budget. Bei uns im Shop verliert man nicht den Durchblick und neben dem passenden TV findet man hier auch das passende Zubehoer.

Ist die Anschaffung eines 4K-Fernsehers bereits sinnvoll?

Mit einem neuen Fernsehgerät kommt man diesem Traum oft ein gutes Stück entgegen. Ob ein 4K-Gerät (auch UHD oder Ultra-HD genannt) mit rund acht Mio. Pixel oder ein preiswerteres Full-HD-Fernsehgerät mit zwei Mio. Pixel - immerhin sind hochauflösende Bilder noch knapp. Zusätzlich zu einem ausgesuchten Bundesligaspiel pro Spielertag im Pay-TV-Sender Sky senden nur Special-Interest-Kanäle wie UHD1, InsightTV oder Fashion 4K und die Shopping-Sender Pearl. Die Sender 4K und QVC UHD senden ihre ersten UHD-TV-Bisse über Satelliten - alle anderen Sender wie ARD, RTL oder Sat 1 sind dem noch nicht gefolgt und zögern zur Zeit noch, konkrete Termine zu vereinbaren.

Wenn Sie es trotzdem vorziehen, Videos und Reihen zu übertragen, erhalten Sie auf Ihre Rechnung wenigstens die Dienste von Netflix und Amazon für ausgewählte Inhalte. Um 4K-Inhalte zu übertragen, benötigen Sie auch eine Internetverbindung: Netflix rät zu einer Mindestbandbreite von 25 Megabit pro Sek. (Mbit/s), für Amazon Instant Videos sollten es auf jeden Falle 15 Mbit/s sein.

Wem noch Filmmaterial auf Diskette gekauft wird, erhält auf der UHD Blu-ray zur Zeit zumindest eine beträchtliche und ständig zunehmende Anzahl von 4K-Filmen. Zum Abspielen der hochaufgelösten Videos auf Ihrem Fernsehgerät brauchen Sie jedoch neben einem geeigneten Fernsehgerät einen UHD Blu-ray Player. "Auch bei Fernsehern mit einer Bildschirmdiagonale von 140 cm zeigt sich trotz ihrer Grösse eine gute Pixelstruktur", bescheinigt uns die Stiftung Warentest eine Steigerung der Qualität bei 4K-Fernsehern.

Dies ist zum einen auf das meist nur bis zur Full-HD-Auflösung verfügbare Filmmaterial und zum anderen auf den zu großen Abstand zwischen den Zuschauerplätzen zurückzuführen. Eine Faustformel: Bei 4K-Fernsehern ist der Abstand optimal das Eineinhalbfache der Bildgröße, man muss also ganz nah am Bildschirm bleiben, um die Bildschärfe wirklich wahrzunehmen.

Der einzige Unterschied zwischen Full HD und 4K wäre die in einigen 4K-Fernsehgeräten verwendete HDR-Bildverbesserung gewesen. Damit Sie HDR tatsächlich verwenden können, müssen Sie die Funktionen auf den meisten Fernsehgeräten für jede einzelne Tonquelle, d.h. Empfänger oder andere Wiedergabegeräte, einrichten. Auch wenn viele Fernsehgeräte mit HDR aufgezeichnete Videos aus UHD Blu-ray oder Videostreams richtig bearbeiten können, so betont Christoph de Leuw von der Fachzeitschrift "Computer Bild", verdunstet die Dynamik der Bilder auf ihren Bildschirmen.

"Um mehr aus konventionellen Blu-ray oder TV-Sendungen herauszuholen, kommt dem sogenannten Up-Scaler eine große Bedeutung zu. Sie skalieren HDTV-Aufnahmen bis zum Vierfachen der Bildauflösung eines 4K-Fernsehers. Die Leistung bestimmt auch, wie gut die Aufnahmen maßstabsgetreu sind und wie schnell der Bildschirm ist. 4K-Fernsehgeräte haben eine komplexere innere Signalaufbereitung als HD-Geräte.

Der neue Flat-TV de Leuw sollte laut Leuw, um für die kommenden Jahre gewappnet zu sein, über einen HDMI-Anschluss mit 60 und nicht nur 30 Bildern pro Sekunde verfügt. Der HDMI-Standard 2.0 ist ebenfalls von Bedeutung, für die Reproduktion von UHD Inhalten ist der HDCP 2.2 obligatorisch Beim Streaming von Ultra-HD-Filmen funktioniert nichts ohne H.265-Codec, aber er ist so gut wie auf allen 4K-Fernsehern seit dem Jahr 2016 installiert.

"OLED-Bausteine überzeugen außerdem durch ein besseres Farbdisplay und kürzeste Ansprachezeiten. Nach einer statistischen Vorhersage wird der Absatz von 4K-Fernsehern in den Jahren 2017 und 2018 weiter zulegen. Schlussfolgerung: Soll ich jetzt einen 4K-Fernseher kaufen? Wer trotzdem ein Set kaufen will, sollte sich überlegen: Jedes Jahr steigt die Anzahl der 4K-Inhalte, auch 4K-Fernseher werden immer billiger - für nur 500 EUR gibt es ein 55-Zoll-Modell.

Zudem profitieren auch die normalen Full-HD-Bilder von der höheren Bildauflösung, da die TV-Geräte den Inhalt vergrößern.

Mehr zum Thema