Dvb T2 Freie Sender

Tvb T2 Freie Sender

28.03.2017, 16:02 Uhr Mit der richtigen Hardware können Sie DVB-T2 auf Ihr Heim-TV-Bild bekommen - einige Sender sind kostenlos. Wenn Sie nun über Antenne fernsehen wollen, müssen Sie dies über DVB-T2 tun.

Kostenlose Empfangsstationen

Mit DVB-T ist März vorbei â?" denn dann kommt der neue DVB-T2. Für Confusion bietet nicht nur die Beschaffung von neuem kompatiblen Geräte bei der Umrüstung. Manch einer fragt sich auch, welche Sender er mit dem neuen DVB-T2 überhaupt noch kostenfrei empfängt. "â "â" dvb-t2 hd: Eingang, Preise, Receiver, TV, Antenne â?" alle Informationen!

Die ersten drei Monate nach dem Launch von DVB-T2 erhalten Sie sowohl öffentliche als auch private Sender kostenlos. Seit dem vierten Kalendermonat sind nur noch die öffentlich-rechtlichen Sender frei - das sind 19 Sender: Die ersten, ZDF, ZDFinfo, ZDFneo, 3sat, Arte, BR, One (ehemals ein Festival), Hr, KiKA, MDR, NDR, Phoenix, Hörfunk Bremen TV, Robert Bosch, SR, SWR, Tagesschau24, WDR.

Manche Stationen können je nach Region unterschiedlich sein. Für den weiteren Empfang von Privatsendern wie RTL, Sat1 oder Pro7 benötigen Sie eine Kreditkarte von Freenet TV. Der Preis dieser Jahreskarte beträgt 69 EUR - also 5,75 EUR pro Jahr. Wo erhalten Sie Ihr TV-Programm?

DVB-T2: Nur öffentliche Sender stehen zur Verfügung.

Wenn Sie nun über Antenne fern sehen wollen, müssen Sie dies über DVB-T2 tun. Zusätzlich zur neuen Hard- und Software gibt es nun auch ein Abrechnungsmodell für TV-Zuschauer. Damit sind nicht mehr alle Kanäle über DVB-T2 kostenfrei. Wie bei den Streaming-Diensten wie Magine, z. B. bei " Fernsehspielfilm online " ist nur der öffentliche Rundfunk kostenfrei.

Wenn Sie private Sender wie z.B. RTL, Sat.1 und ähnliches anschauen wollen, müssen Sie DVB-T2 über "freenet TV" anschauen. Doch kann man frei lich Fernsehen gratis ausprobieren bzw. aufschalten? Abhängig von der jeweiligen Landesregion können bis zu 20 öffentliche Sender über DVB-T2 kostenfrei empfangen werden. Eine vorhandene Sendeantenne kann zwar weiter genutzt werden, für den Betrieb von DVB-T2 ist jedoch ein neues Empfangsgerät erforderlich.

DVB-T2 kann auch über ein CI+-Modul bezogen werden, das rund 80 EUR kosten wird. Die Stationen können kostenfrei abonniert werden: Die Die mit * gekennzeichneten Sender sind in einigen Gebieten Deutschlands möglicherweise nicht zu haben. Wenn Sie RTL, Sat.1, Sat.1 und mehr über Antenne anschauen möchten, ist dies nicht mehr zeitgemäß. Hierfür benötigen Sie einen gebührenpflichtigen Zugriff auf "freenet TV".

Bis zu 20 zusätzliche Kanäle sind vorhanden, einige davon in den Formaten High -Definition und Full -Definition. Die monatlichen Fernsehzuschauer zahlen 5,75 oder 69 ? im Jahr. Aber auch in den ersten paar Wochen nach dem Launch von DVB-T2 kann man sich von den Angeboten von FreenetTV überzeugen.

Die Freistunde für Full HD-Fernsehen über Funk hängt vom Empfänger ab: Mit einem passenden Empfänger oder einem frei verfügbaren CI+ Modul können Sie das Programm drei Wochen lang kostenfrei benutzen. Wenn Sie die privaten Sender mit dem USB-Stick von Freenet empfangen, können Sie nur einen ganzen Tag lang kostenfrei fernsehen. Großer Vorteil: Sie müssen nicht mehr auf das Fernsehen verzichten.

Auch nach der kostenlosen Testphase können die öffentlich-rechtlichen Sender noch empfangbar sein. Wer nicht auf die Angebote von Prof. Dr. RTL, Prof. Dr. med. RTL und Co. verzichtet, muss den Anbieter freenet fernsehen abonnieren.

Mehr zum Thema