Dvb T2 Empfänger

Der Dvb T2 Empfänger

Aber gerade ältere TV-Geräte sind noch nicht mit einem DVB-T2-Receiver ausgestattet, hier bleibt nur der Umweg über einen DVB-T2-Receiver. ((de_DE) Am 29. März 2017 wurde das Antennensignal für den Empfang des Fernsehprogramms von DVB-T auf DVB-T2 umgestellt.

Empfänger T2

Magasinez in Verbindung mit der vertrauenswürdigen Marke Trusted Shops sicherheitsgarantie. Die Direktion sichert Ihren Einkauf und alle zukünftigen Einkäufe bis zu 2 500 ? in Geschäften mit der Marke Trusted Shops mit einem Klick. Die Garantiezeit pro Kauf beträgt 30 Tage.

Ausgezeichnete Quelle für Ersatzteile, verwendet dieses Lager viele Male und sehr zufrieden mit dem Service.

Den DVB-T2 Receiver bestellen

Das Antennen-Signal wurde am 28. April 2017 von DVB-T auf DVB-T2 umgeschaltet. Seitdem werden alle TV-Programme nicht mehr über das Antennen-Signal in geringer Qualität, sondern nur noch in HD-Qualität wiedergegeben. Das Ergebnis ist eine bessere und bessere Qualität des TV-Programms.

Dieser Leitfaden stellt DVB-T2-kompatible Empfänger vor, die leicht an das Fernsehgerät anzuschließen sind. Unter DVB-T2 versteht man Digitales Videobroadcasting - Terrestrisch, 2. Erzeugung und beschreibt den neuen, derzeitigen Standard der Übertragung des Radio- und Fernsehsignales über die Sendeantenne. Weil DVB-T2 aufgrund der Datenübertragungsmethode nicht mit dem alten DVB-T übereinstimmt, brauchen Sie für den DVB-T2 kompatiblen Empfänger oder Empfänger.

Der Unterschied zwischen DVB-T2 und DVB-T beruht auf dem unterschiedlichen Übertragungsverfahren und dem eingesetzten Videokomprimierungsverfahren. DVB-T2 verwendet die Video-Formate MPEG-4 AVC (H. 264) und High Efficiency Video Coding (H. 265), die eine hohe Auflösung der Bilder erlauben. DVB-T2 überträgt das TV-Programm ausschliesslich in hochauflösender HD-Qualität, die sowohl öffentlich-rechtliche als auch Privatsender beinhaltet.

Um Privatsender zu empfangen, wird ein CI+ Modul benötigt, mit dem die Stationen gegen eine jährliche Grundgebühr aktiviert werden können. Neue TV-Modelle verfügen bereits über entsprechende Empfängermodule, alte nicht mehr. Deshalb muss in diesem Falle ein externes Empfangsgerät eingeschaltet werden, das das Sendesignal aufnimmt und an den Fernsehempfänger gibt.

Weil neben dem DVB-T2-Antennensignal auch die Übertragungspfade über DVB-C (Kabel) und DVB-S (Satellit) möglich sind, sollten Sie bei der Auswahl des geeigneten Empfängers auf ausdrückliche DVB-T2-Kompatibilität achten. Passende Empfänger erkennt man auch am freenetTV-Logo, das auf allen Geräten angezeigt wird, die DVB-T2 bereitstellen. Das Kürzel steht für Hybrid Broadcast Broadband und bezeichnet die Möglichkeiten, dem Programm weitere Zusatzinformationen und Zusatzinhalte hinzuzufügen.

Weil diese zusätzlichen Inhalte über eine Online-Verbindung aufgerufen werden, muss der Empfänger z.B. über W-LanLAN mit einer Internet-Verbindung verbunden sein. Welche Vorteile bietet DVB-T2?

Daher brauchen Sie einen Empfänger oder eine Set-Top-Box, um einen störungsfreien Fernsehempfang zu gewährleisten. Worin bestehen die Unterschiede zwischen den Empfängern? Die Empfänger sind für den Betrieb mit DVB-T2 (Antenne), DVB-C (Kabel) oder DVB-S (Satellit) konzipiert. Vergewissern Sie sich daher, dass der Empfänger DVB-T2 für den Antennenempfang bereitstellt.

Mehr zum Thema