Changhong Led65d2500ds test

Chenghong Led65d2500ds Test

Die Redaktion hat sich für Sie den Changhong LED65D2500DS genau angesehen. Chang Hong Fernseher im Test - Billig oder nicht? In diesem Jahr wollen viele Chinesen den dt. TV-Markt vermischen und mit preiswerten und technologisch anspruchsvollen Fernsehgeräten bei Billigjägern Punkte sammeln. Im Anschluss an unseren letzen High-Sense TV-Test wollen wir uns dieses Mal den ChangHong Fernsehgeräten verschreiben.

In Europa ist ChangHong bisher ziemlich bekannt, aber in China ist es ziemlich überzeugend.

Changhong hat also natürlich nicht nur mit Fernsehern einen jährlichen Umsatz von mehr als 16 Mrd. Dollars. Changhong will nun in Europa Fuss fassen zu können und wird 20 Mio. EUR in eine Produktionsstätte in Tschechien investieren. Aber was kann Changhong mehr anbieten als Hongkong oder andere bekannte in Deutschland? Das Changhong LED29B1000S hat viel zu bieten für einen Verkaufspreis von 250?.

Das ChangHong ist ein 4K UHD TV mit 55 Inch Bildschirmdiagonale bei 100 Hz. Ein 4K- oder auch UHS-Auflösung ist bisher nicht sehr gebräuchlich, aber in diesem Preisbereich ist sie ein echter Hit. Bislang ist die Brand ChangHong in Deutschland nicht besonders weit verbreitet. In Deutschland ist sie nicht besonders weit verbreitet. In Deutschland ist sie nicht weit verbreit. Wie sich das in den kommenden Wochen und Jahren entwickeln wird, ist uns sehr daran gelegen, hier weiterhin über ChangHong TV-Geräte zu informieren, sobald neue Geräte verfügbar sind.

TEST: Changhong Full HD TV LT40D1100 - Vielversprechende Innovation in der oberen Einstiegsklasse?

TEST: Changhong Full High Definition TV LEDs40D1100 - Vielversprechende Innovationen in der oberen Einstiegsklasse? Seit der CES 2014 beobachten wir den stetigen technologischen, gestalterischen und vor allem bildschöpferischen Wandel des chinesische Produzenten Changhong. Das Equipment des DS1100 erweist sich als praktisch. Dank eines HD-Triple-Tuners mit DVB-C, DVB-T und DVB-S2 ist der DS1100 für den Fernsehempfang ausgestattet.

Sehr schick und elegant besticht der Changhong FullHD-TV durch die Verbindung von hochglänzendem schwarzen Gestell und mattsilberner Basis sowie dem harmonischen Akzentstreifen im Unterbereich. Die Spaltmaße sind konstant klein und das Ganze erscheint in seiner Gesamtheit aufgeräumt. Nur bis ins kleinste Detail, z. B. im untersten - kaum erkennbaren - Fußbereich, ist bei der Produktion eine gewisse Nachlässigkeit zu beobachten.

Mit der mitgelieferten Funkfernbedienung wird ein sehr solider Auftritt erzielt und durch einen hervorragenden Druckpunkt inspiriert. Wettbewerber in der Preiskategorie haben teilweise bereits drei Steckplätze im Angebot, es ist kein Knockout-Kriterium, aber so wenige HDMI-Anschlüsse sind mindestens ein größeres Manko, denn heute kommt jedes beliebige modernere HDMI-Gerät über und so kommen drei Geräte auch mit Nicht-Technikern im Handum.

Der Changhong Fernseher wird eingeschaltet und nach einer kurzen Belastungszeit werden wir von einem Installationsassistenten sofort begrüßt. Genauere Angaben im Abschnitt "Benutzerdefiniert" Nach der Montage kann mit der Menütaste die graphische Bedienoberfläche abgerufen werden; während der Programmausführung ist das Menu über das Image durchsichtig. Die übersichtliche Menüführung ermöglicht den Direktzugriff auf die Einstellungen von Bildern, Ton, Sendern und Netzwerken.

Für ein Endgerät dieser Preiskategorie ist unter "Bild" ein sehr stabiler Video-EQ vorzufinden. Sie können im Abschnitt "Sound" auch vorgefertigte Betriebsarten auswählen und Bass/Höhen getrennt voneinander festlegen. Sie können im Kanalbereich neue Suchen starten und natürlich die Kanalliste editieren und neue Lesezeichen anlegen. Darüber hinaus kann das TV-Programm in einem reduzierten Zeitfenster oben links lückenlos verfolgt werden.

Das Angebot ist recht umfangreich, aber beim Aufruf der einzelnen Anwendungen können Ladedauer von bis zu einigen Mill. auftreten. Der Changhong Fernseher wird über das Netz unseres NAS abgespielt und gibt MP3- und AAC-Dateien im Musikmodus wieder. Zudem ist der Fernseher sehr anpassungsfähig, wenn es um die Wiedergabe von DiVX-AVI, MKV h. 264 Dateien und WMV, MPEG, AVCHD sowie HDTV-TS-Aufnahmen und HDTV-TS und PP4 ohne Kompromisse geht.

Darüber hinaus verfügt das Modell über eine integrierte USB-Wiedergabe und Intel Wireless Display-Funktionalität. In der Vorschau kommt das Modell natürlich nicht an unserem Basis-Check vorbei. Wir überprüfen mit der "Expert Top Ten und Beamertuning Disc " von der Firma Brosch sch die wesentlichen Basisparameter wie Brightness, Contrast und Übertastung, um dann mit unserer Sonde Kalman C6 und der entsprechenden Simulationssoftware Changhong Fernseher unter die Lupe nehmen zu können.

Am besten wirkt das Fotofeld "Mild" mit einer warmen Farbtemperatur, auch wenn uns das etwas zu kalt vorkommt. Die Übertastung ist bei allen Kamerafeldern aktiviert, wir stellen diese mit der Option unter der Option "Hoch" ein und schalten sie mit ihr aus, erst dann wird eine punktgenaue Repräsentation angegeben. Im " Brightness - Black Level Test Patter " sieht man eine sehr gute Vorbelegung der Beleuchtung, zuerst wird der siebzehnte Takt angezeigt und dann ist ein Gradient zu erkennen, aber der Gradient kommt nicht ganz ohne Farbabgabe aus.

Besonders bei einem häufigen Blu-ray-Betrieb kann man mit Sicherheit einen Messwert zwischen 0 und 10 einstellen, auch dann macht das Motiv einen scharfen Abdruck und es ist kein Klingeln zu erkennen. In der Anzeige Basisprüfung liefert das Modell A1100 in seiner Preiskategorie gute Resultate. Im Falle der Farbwiedergabe im Verhältnis zum Bezugsweiß besteht der grösste Unterschied bei der sekundären Farbe Magenta, aber das Gesamtergebnis ist immer noch gut.

Es gibt in der Gitterkurve Schwankungen im niedrigen und mittleren Helligkeitsbereich, im Ganzen ist das Gitter mit einem Messwert von fast 2,1 etwas zu tief eingestellt. Der Farbtemperaturbereich ist sehr konstant und unterscheidet sich nur wenig vom idealen Wertebereich von 6500 Kilometern, die RGB-Bilanz weist darauf hin, dass das Grüne etwas zu gering repräsentiert ist.

Der Changhong Fernseher macht auch mit dem 1080p-Feed von Blu-ray eine sehr gute Figur. Der Changhong Fernseher hat eine sehr gute Qualität. Für schnelle Verschiebungen kleinerer Objekte im Bildfeld bietet die DS1100 eine hohe Standfestigkeit und hervorragende Brillanz. Der Fernseher bietet zudem eine hohe Auflösung im Hochfrequenzbereich. Die Bilder werden gleichmäßig durch die hintere Ebene gezogen.

Man muss natürlich immer daran denken, dass die DS1100 im Niedrigpreissegment zu Hause ist, aber in den tieferen IRE-Bereichen oder der Bildschärfe der Bewegung im Einzelnen steckt natürlich mehr dahinter. Aber für einen so billigen Fernseher ist das eine sehr gute Leistung. Der Changhong kann sofort mit einer massiven Reproduktion der Steinen erfreuen, da die eingefangenen Seeräuber zur Ausführung in Kettchen durch das Seil geleitet werden. v Der Holzhebel, der zum Aufhängen der Seeräuber gedreht wird, wird mit einer detaillierten Fläche abgebildet.

Leicht flackerndes Wolkenbild der sonst gute Eindruck des Bildes von Zeit zu Zeit, leichte Überbeleuchtung beim Betrachten der Holzbretter von oben weist kleine Kontraschwächen auf. Panorama-Aufnahmen, wie hier vom Nachthafen aus zu Anfang des folgenden Abschnitts, sind nicht die Kraft der E1100. Das Resultat scheint hier mit einem leicht milderen, milchigerem Vorhang bedeckt zu sein, der den Einzelheiten Bildschärfe und Übersichtlichkeit entzieht.

Dort, wo die asiatischen Spieler mit ihren typischen Kopfschutzteilen im Dunkeln zu sehen sind, gelingt der DS1100 besser. Die Detailkontraste sind massiv, der Schwitzwasser und Dreck auf der Gesichtshaut wird glaubhaft inszeniert. Hier verringert sich das Rauschen deutlich, und die Changhong stellt das große Seglerboot in ganz normaler Bildeinschärfe dar.

Wenn es wieder um Dunkelbilder geht, freuen wir uns, dass die Dynamikkontrastschaltung des DS1100 recht gut arbeitet. Changhong kann also hier noch etwas verbessern. Andernfalls weist uns die DS1100 einen massiven, wenn nicht sogar überdurchschnittlichen niedrigen Schwarzpegel, eine ganz normale Farbwiedergabe im " milden " Modus ohne unangemessene Überdeckung, eine okularfreundliche Bild-Helligkeit und einen makellosen Gesamtkontrast auf.

Der Helligkeitsverlauf weist, typischerweise Edge LED-Hintergrundbeleuchtung, nur eine zufriedenstellende Gleichmäßigkeit auf, aber wir wissen dieses Phänomen auch von Edge LED-TVs anderer Hersteller gut. Wenn die Geschütze bei einer Betriebszeit von etwas mehr als einer halben Million Stunden auf Jack Sparrow ausgerichtet sind, bietet uns das Changhong ein eher lebendiges, farbenfrohes und authentisches scharfes Gegenüber.

Bewegt sich die Kamera langsam am Seil entlang, was im Bildfeld groß zu erkennen ist, wird deutlich, dass es während der Bewegung zu einem geringen Verlust der Schärfe kommt. Mit dem D1100 werden die leuchtenden und funkelnden Fingerringe von Jack Sparrow fehlerfrei und ohne Vorwürfe ausgearbeitet. Mit der DVD von "Star Wars Episode III " haben wir geprüft, wie gut der DS1100 von 576p auf den Wert zwischen 576p und 080p aufsteigen kann.

Auch wenn der Republikanersterbende durch das gleich zu Filmbeginn durch das Foto dröhnt, haben wir unter "Benutzerdefiniert" unsere eigenen Bildschärfen kreiert und die Scharfzentrierung auf den Zahlenwert "50" vorgenommen, der eine gute Mixtur aus guter Scharfe und ausgeglichenem und klingelfreiem Bildmaterial ist. Das ist ein recht anschauliches und lebhaftes Gesamtbild, ohne die Überschreitung der verschiedenen Rahmenbedingungen zu stören.

Das Schärfegefühl der T1100 ist dezent, aber nicht sehr gut, wie man an den Formen des Sternenzerstörers und des Cockpits des Obi Wans sehen kann. In unserem Test macht das Modell 1100 in 40 inch einen guten Eindruck und macht neugierig vor allem auf die noch hochwertigeren UHD- und Kurven-Displays.

Optisch setzt die DS1100, auch wenn das Potenzial im Einzelnen aufgedeckt wurde, bereits eine Weichenstellung, die bei den großen Modellreihen hoffentlich verfolgt und vervollkommnet werden wird. Jedenfalls holen Changhong in großen Schritten auf, und glücklicherweise schien keine der wirklich alarmierenden Schwachstellen im Probebetrieb überwunden zu werden. Blu-ray wird mit einer natürlichen Bilschärfe und einem guten Bildkontrast reproduziert, wobei die Skalierung im DVD-Modus von 576p auf den Wert für den Wert für 080p hochgefahren wird.

Mit dem Video-EQ stehen keine übertriebenen, sondern praktische Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Mehr zum Thema