Blutechvision 3d

Bluetooth 3d

Loewe BluTechVision. Gestaltungsobjekt: Loewe BluTech Vision 3D. Markierung Preis/Leistung: "ausreichend" "Elegant gestalteter Spieler ohne jegliche Schnörkel, die sich auf die Standardausstattung beschränken. "Sehr gut" Preis/Leistung: "befriedigend" "..

... Das 46 Zoll LCD mit angedocktem Sound und der BluTech 3D Blu-ray Spieler als Quelle überzeugten mit dem besten Ergebnis und - im Gegensatz zu den meisten anderen Playern - mit einem guten Sound. ....".

"Der Loewe Spieler kann nicht in neue Bild- und Tonregionen vordringen, aber dennoch muss man ihn für seine zufriedenstellende Leistung ehren. Allerdings kann sich die BluTechVision in der Kategorie um 200 EUR klar abgrenzen. Neben dem Individuum 46 Compose 3D, dem ersten 3D-Fernseher von Loewe, führt das Kronacher Traditionsunternehmen einen Blu-ray-Player namens BluTechVision 3D auf den Markt ein.

Die für Löwe typischen Steuerelemente wurden hinter einer Frontplatte montiert. Jeder, der das trotz seiner eleganten Erscheinung in Schwarz oder Neusilber lieferbare GerÃ?t versteckt, zum Beispiel in einem Schaltschrank, betreiben will, kann sich auf Digital Link HD gefreut haben. Es werden alle gebräuchlichen optische Datenträger wie 3D Blu-ray, Blu-ray, DVD, Audio CD sowie brannte Discs mit DivX HD, MKV, AVCHD Filmen und Musiktiteln im MP3-Format wiedergegeben.

Es dekodiert die gängigen High Definition Tonformate Dolby Digital Plus, Dolby True High Definition und Deadline. Sind dieselben AV-Schnittstellen wie im bereits geprüften BluTech Vison Interactive installiert - es gibt derzeit kein entsprechendes Technikdatenblatt -, so werden die Audiosignale über einen coaxialen oder optisch-digitalen Ausgang an das Surround-System übertragen.

Fest steht: Über eine Ethernet-Buchse hat die Firma Löwe dem Spieler die Möglichkeit gegeben, über die Inhalte aus dem eingefügten Blu-ray, d.h. Filme, Dokus, Spiele oder Regiekommentare, aus dem Netz in den eingebauten Flash-Speicher zu übertragen werden. Derjenige, der das Individuelle Compose 3D, das übrigens auch in 40 und 55 Zentimetern verfügbar sein wird, in Anspruch nimmt und einen technologisch und optisch einwandfrei aufeinander abgestimmten Feed wünscht, hat es im BluTechVision 3D mitgenommen.

Der Loewe BluTechVision 3D im Testbetrieb

Mit dem Blu-TechVision 3D entwickelt Loewe einen schönen Design-Player. Dabei sieht die Ausführung zwar klar aus, aber das Materialbild und die Ausrüstung liegen unter dem Niveau des Preises. Reduzierte Designsprache, sinnstiftende Neuerungen und ausschließliche Eigenständigkeit - das ist die Philosophie des traditionsreichen Kranacher Unternehmens Loewe AG. Die BluTechVision 3D stellt das diskrete Familienbild mit den gespiegelten Stirn- und Aluminiumanwendungen sowie das Zentralauge dar, das in diesem Fall nur die Power-LED enthält.

Früher einmal steht der Markenname Löwe für den weltweiten technischen Vorsprung. Allerdings enthält der Core des Löwe BluTechVision 3D nun ein Motherboard von LG, was sicherlich eine gute Entscheidung ist. Das On-Screen-Menü ist ähnlich ordentlich und absichtlich sehr einfach gestaltet. Auch die Ausrüstung des Spielers ist einfach, ohne dabei wichtige Funktionalitäten zu verlieren.

Der BluTechVision 3D verarbeitet alle gängigen Discs von CDs über DVDs bis hin zu Blu-ray Disc in 3D. Im Rahmen des Funktionstests hat der Löwe alles richtig gemacht. Die BluTechVision wurde nur sehr schwer mit Bildern, vor allem von DVDs, gestochen scharf, mit scharfen Konturen und Details überzogen, ohne dabei das Limit über- oder unterschritten zu haben. Das Klangbild des Kronacher korrespondierte mit seinem Aussehen: einfach und schmal.

Auch über den HDMI-Ausgang war das Klangempfinden von Loewes mehr auf der satten als auf der vollen Ebene - egal auf welchem Bild. Der AV-Receiver überträgt dank Denon Link HD die Systemuhr an den Blu-ray-Player. Die Prüfung ergibt, ob dies den Sound aufwertet. Mit Pioneer wird die Synchronisation der Synchronisation von AV-Receivern und Blu-ray-Playern über PQLS realisiert.

Die Prüfung ergibt, ob dies den Sound aufwertet. In der Prüfung überzeugt der Sound des Teams. Der Sonoro Strom zeichnet sich durch sein Konzept und seine Ausstattungen aus. Ob das kleine One-Box-System auch im Testbetrieb mit seinem Sound überzeugt?

Mehr zum Thema