Bang und Olufsen Soundsystem

Sound-System von Bang und Olufsen

Alle Produkte mit dem Logo von Bang & Olufsen wurden von einem unserer erfahrenen Mitarbeiter kalibriert und abgestimmt. Audio | Bang & Olufsen Das Bang & Olufsen Soundsystem ermöglicht es Ihnen, das gesamte Bang & Olufsen Erleben in Ihrem Fahrzeug zu erleben. So entstehen bis zu 19 Lautsprecher, deren Surround-Sound das Gefuehl vermittelt, in einem Konzertraum zu sitzen. Zugleich wird das Hintergrundgeräusch durch ein eingebautes Mikrophon ständig beobachtet und der Ton bei Änderungen angepasst, um jederzeit eine bestmögliche Klangwiedergabe zu gewährleisten.

Hoppla, bist du ein Mensch?

Das System ist nicht sicher, wenn du Mensch oder Stab. Pourriez-vous de la system? Aktivieren Sie dieses Kästchen, um zu überprüfen, ob Sie kein Seefahrer sind. Sie finden das untenstehende Kästchen, um sicherzustellen, dass Sie kein Roboterin sind. Zur Fortsetzung muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Cookie und Java Script zulassen.

Wenn Sie fortfahren möchten, muss Ihr Navigateur Cookies akzeptieren und aktives Java Script aktivieren. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Falle eines Problems können Sie uns kontaktieren:

Hoppla, bist du ein Mensch?

Das System ist nicht sicher, wenn du Mensch oder Stab. Pourriez-vous de la system? Aktivieren Sie dieses Kästchen, um zu überprüfen, ob Sie kein Seefahrer sind. Sie finden das untenstehende Kästchen, um sicherzustellen, dass Sie kein Roboterin sind. Zur Fortsetzung muss Ihr Webbrowser die Verwendung von Cookie und Java Script zulassen.

Wenn Sie fortfahren möchten, muss Ihr Navigateur Cookies akzeptieren und aktives Java Script aktivieren. Wenn Sie Probleme haben, kontaktieren Sie uns bitte: Im Falle eines Problems können Sie uns kontaktieren:

Die Bang & Olufsen (B&O) Retrofit-Soundsystem

Diesmal geht es um die Beschallungsanlage im Fahrzeug und den Austausch der Schalter/Tasten auf die schönere Facelift-Version. Welche Soundanlage habe ich aktuell installiert? Standard- Soundsystem oder Advanced Soundsystem? In der Standardversion ist die Verdrahtung sehr komplex, in der Advanced-Version ist der Verkabelungsaufwand geringer. Was für eine Taktik (von vorn nach hinten, oder zuerst alles auf der linken und dann auf der rechten Seite, ganz gleich, wie Sie wollen).

Montieren, Türverkleidung, Hutablage, linker hinterer Gepäckraum usw., Umbau (optional schalldämmend) und Kabel durchführbar. Den Schutz der Komponenten und den Code oder die Parametrierung aufheben. Das MMI 3G MOST BUS8t0035223AN (HW 010, SW 0190); WICHTIG gibt es auch MMI 2G- und B&O-Verstärker mit CAN anstelle von MOST-Bus. Steckverbinder 32-polig4E0 971 636 (muss nicht ausgetauscht werden, kann gesteckt werden), 000 979 025 O geeignete Steckkontakte.

Die neuen Bezüge für das Paketregal sind nur noch 100 EUR übrig, richtig, ich habe mich für 40 EUR eingelebt. Alubutylisoliermaterial (5 m und 50 cm Breite) und 4 m Lautsprecherkabel 120 EUR. Bei der Konvertierung war meine Vorgehensweise zunächst die Herstellung der Gehäuse und Verkabelungen, dann das Verwirren um den Messverstärker und das Aufheben des Komponentenschutzes oder das Parametrieren.

Die B&O-Anlage verfügt über einen zusätzlichen Hoch- und Tieftöner im Dreieck des Spiegels. Für die Hoch- und Tieftöner ist zu berücksichtigen, dass die Verdrahtung separat durchgeführt werden muss. Befestigen Sie hier einen Hochton-Stecker, verlegen Sie ein Anschlusskabel bis zur Kabeleinführung der Türe. Auf der Fahrerseite des Fahrzeugs die innere Blende an der Kreuzungsstelle der Leitungen zur Fahrertür abnehmen (Seitendreieck für Zünder abnehmen, Deckel unter dem Steuerrad abnehmen, auch die Blende am unteren Ende der Fahrereinfahrt abnehmen (von der Innenseite der Türschwelle aus gesehen).

Das Gleiche kann auch auf der Insassenseite getan werden, das Handtuchfach muss entfernt werden und dann auch die Brüstungsabdeckung. Ich benutzte die entsprechenden Pins (Stecker/Buchse) und verband die Kabeldurchführung in der Türe mit dem Hoch- und Tieftöner. Innerhalb des Fahrzeugs habe ich das Anschlusskabel fertig gemacht, sobald Sie zum Cockpit kommen.

Bei den hinteren Türen ist der Ausbau sehr vergleichbar mit der vorderen Tür, aber in meinem Falle musste ich keine Leitungen hineinziehen, da die Leitungen bereits durch den ASS vorhanden waren. Türverkleidung abnehmen, Box ausbauen, neuen reinigen, Deckel wieder aufsetzen. Bestehender Kalottenhochtöner aus, neuer Kalottenhochtöner ein, auch die Abdeckhaube muss ausgetauscht werden. Im Limousinenbetrieb muss die Paketablage abgenommen werden, um den Tieftöner zu entnehmen und die 2 neuen B&O Surround-Lautsprecher in die Paketablage zu installieren.

Nehmen Sie nun die Deckel im Paketregal ab und klemmen Sie sie sorgfältig heraus (beachten Sie die linke und rechte Seite unter der Abdeckung). Nicht zuletzt verschrauben Sie die Surround-Lautsprecher mit dem Paketregal, die Öffnungen für die Boxen sind vorhanden, brechen Sie die Öffnungen wie vorab ausgeschnitten heraus. Befestigen Sie für die Surround-Lautsprecher die Leitungen mit Steckern und führen Sie das Anschlusskabel auf der Antriebsseite auf die Rückseite des Verstärkers, damit sie an den Endverstärker anschließen können.

Sobald die Verdrahtung beendet ist, setzen Sie die Hutablage wieder auf. Ich habe einen Metall-Clip an der C-Säulenabdeckung vergessen (Bestellnummer 4A0 867 276 B). Dabei muss nur der Aktivlautsprecher ausgetauscht werden, die Abdeckhaube ist gleich geblieben. Die beste mit einem kleinen Plastikkeil geht um die Haube herum und hebt sie gleichmäßig an (von der Innenseite beginnend, von der Fensterseite nur am Ende heben).

Weitaus komplizierter sind die Kästen im Dashboard auf der linken und rechten Seite. Mit dem ASS befindet sich bereits ein Hoch- und Tieftöner im Inneren, einschließlich der Verdrahtung auf der Rückseite des Verstärkers, jetzt muss ein Retro-LS von B&O hereinkommen. Sobald die Haube entfernt ist, lösen Sie die Verschraubungen, ziehen Sie den Stopfen, stecken Sie B&O ein, verschrauben Sie ihn, setzen Sie die Haube auf. Entfernen Sie zunächst die A-Säulenabdeckung.

Danach wie gewohnt die LS-Abdeckung von oben abschneiden, dann ist es aufwendig, die Verschraubungen zu lockern. Nehmen Sie die Tweeter heraus und stecken Sie sie fest. Jetzt den Surround-Lautsprecher (wie bisher) anschließen, nur das B&O ist für die Aussparung im Dashboard etwas größer. Wenn dieser drin ist, schraub ihn auf und setze eine neue Abdeckhaube auf ihn.

Führen Sie nun die Verdrahtung als Nächstes durch, da sie an den Zusatzhochtöner in der Vordertür angeschlossen ist. Da in der Fronttür ein weiterer Aktivlautsprecher hinzugefügt wird, mangelt es der ASS-Konstellation an einer Kabelleitung auf der linken und rechten Seite der Rückseite des Verstärkers. Jetzt habe ich folgendes getan, ich habe zunächst die Verdrahtung zwischen ASS und B&O im Schaltplan nachgestellt.

Ass: Mittelklasse-Fahrertür darunter und Hochtöner-Armaturenbrett passen zusammen. B&O: Obere Hochtönertüren und umlaufendes Dashboard passen zusammen, die untere Tieftontür ist eine eigene Linie. Bei dem Innenverteiler T17f (siehe Abbildungen oben im Innenraum) wird das neue Hochtonkabel von der Haustür mit der Einfassung verschmolzen und ein neues Kabel zum Endverstärker zurückgezogen.

Auch die Leitungstür zum Tiefmitteltöner nach unten zum Endverstärker ist erhalten geblieben. Also habe ich die Verdrahtung an der Vorderseite wie im obigen Foto oben auf der rechten Seite dargestellt vorgenommen und das Zusatzkabel zurück zum Endverstärker geschoben. Um die B&O Micro zu installieren, muss die Mittelkonsole des Daches von oben entfernt werden (wird an einer der Schrauben befestigt), dann herausgeclipst und der Stopfen abgezogen werden.

Platzieren Sie nun das Mikrofon in der mittleren Öffnung und stecken Sie den Stopfen wieder mit dem Mikrofonkabel (Pin 3 und 4) an. Zieh nun ein längeres Microkabel von der Deckenkonsole zum Endverstärker, d.h. nach ganz unten aus. Der einfachste Weg ist, von der Deckenkonsole zur rechten A-Säule, dann zur unteren A-Säule, zur Fahrseite und genauso wie mit dem Zusatzkabel für Surround / Hochtöner auf der Rückseite zu gehen.

Der neue B&O-Verstärker verfügt nun über 3 Sockel. MONTAGESBUS (muss über LWL-Kabel mit Y-Adapter eingespeist werden). Hinweis: Es gibt auch CAN-Varianten des B&O-Verstärkers. Sockel 32-polig, für die Verwendung mit Lautsprechern. Die Aufnahme ist eine Menge Aufwand, da ich nicht alle Stifte vom vorhandenen Steckverbinder (T32h) auf der Rückseite des Verstärkers entfernen konnte, ich habe einige davon gelötet.

Nach Abschluss der Verdrahtung sind in der Simulationssoftware noch drei Arbeitsschritte fehlen: Den Bauteilschutz des Verstärkers beseitigen, dabei muss eine Autowerkstatt helfen. Die Abdeckhaube im Fahrerplatz unter dem Steuerrad wird entfernt. Dann stecken Sie die neuen wieder von außen ein, schließen die Steckverbinder an und schon sind Sie quasi am Ende. Schlussfolgerung: Das B&O Soundsystem ist bereits jetzt wesentlich besser als das ASS, obwohl einige Leute denken, dass der Tiefbass zu klein ist.

Weitere Links:

Mehr zum Thema