Aus Fernseher Smart tv machen

Verwandeln Sie den Fernseher in einen intelligenten Fernseher.

Ich möchte meinen Fernseher zu Hause aufrüsten". Die Netflix ohne Smart TV: So funktioniert es Falls Sie keinen Smart TV haben, aber trotzdem Netflix auf Ihrem Fernseher verwenden wollen, ist das kein Hindernis - kleine Tools machen es möglich. Bei uns erfahren Sie, welche Geräte am wichtigsten sind. Verwenden Sie Netflix ohne Smart TV? Durch zusätzliche Zusatzhardware ist das kein Thema.

und sorgt für Heimkino-Flair. Dieser Kauf ist aber nicht zwingend notwendig, da Netflix auch auf andere Weise installiert werden kann.

Fernseher, die nicht über diese Funktion verfügen, können mit Zusatzhardware nachgerüstet werden. Das bekannteste dieser Vorrichtungen sind: sind in der Regel bereits installiert, so dass Sie sich nur noch anmelden müssen und schon können Sie den Film auf Ihrem Fernseher genießen. Ein weiterer Kauf ist nicht erforderlich und dank der günstigen Stickerpreise ist diese Kombi wesentlich preiswerter als ein neu entwickelter Smart TV.

A propos Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten): Si votre en que la déditeur, que la reklamées de la reklamées, que la link de la link de l'informatées de la advertentie.

Streaming Sticks auf einen Blick: Wie Sie Ihren alten Fernseher intelligent machen können

Bei Streaming-Sticks können Sie auch ältere Fernseher in Smart TVs verwandeln. Egal ob Chromecast oder Feuerfernsehen: Beliebte Bars auf einen Blick. Smart-Fernseher sind nichts Neuartiges, aber immer mehr Eigentümer eines Smart TVs verwenden nach den Ergebnissen einer Statistikbestimmung die entsprechenden Funktionalitäten. Jeder, der einen Fernseher ab 2010 oder höher als seinen eigenen anruft, blickt in die Tube im wahrsten Sinne des Wortes.

Kleine Streaming-Sticks lösen hier großes Aufsehen aus: Über HDMI angeschlossen und mit dem Home-Netzwerk (WLAN) vernetzt, bieten sie Zugriff auf ein breites Spektrum an Smart TV-Angeboten. In der obigen Übersichtsdarstellung sind die 20 aktuell beliebtesten Streaming-Sticks aufgeführt. - Und zwar kompakt: USB-Sticks und Streaming-Sticks ähneln sich aus der Ferne sehr, denn neben dem selben Design sind Streaming-Sticks kaum viel grösser als die funktionalen Memory-Locks.

  • Massige Anwendungen: Einige der hier präsentierten Streaming-Sticks kooperieren mit dem mobilen Betriebssystem Android von Google. Bitte beachte: Die Applikationen sind in der Praxis in der Praxis nicht für den TV-Bildschirm ausgelegt - Applikationen, die z.B. GPS oder einen Berührungsbildschirm erfordern, können nicht eingesetzt werden. Manche Modell haben einen Internspeicher für Applikationen, der normalerweise vier GB (Gigabyte) ausmacht.

Bitte beachte: Nicht alle Anwendungen beginnen von externem Speichermedium. Google's kleiner und preiswerter HDMI Stock Chromecast hat den Hype um Streaming Sticks ausgelöscht. Das Gerät ist für nur 35 EUR erhältlich, stellt die Verbindung zwischen Fernseher und Internetzugang her und überträgt den Inhalt vom Handy, Tablett oder Computer über den Chrome-Browser via WLAN auf den Fernsehbildschirm. In den Anwendungen von Streaming-Diensten wie Netflix oder Watchever wird Chromecast unterstützt, so dass deren Angebote auch in Full HD-Auflösung einfach genutzt werden können.

Gut: Viele Anwendungen aus dem Play-Shop von Google unterstützten den Streaming-Stick, die Produzenten haben sie für den Einsatz im Fernsehen adaptiert. Derzeit bezahlen Sie ca. 35 EUR für Chromecast. Amazon brachte im Sept. 2014 seine Streaming-Box Feuerfernsehen auf den Markt, einige Wochen später der Feuerfernsehstock, eine etwas schlankere und preiswertere Variante (derzeit rund 40 Euro) der kleinen Box.

Genau wie sein großer Schwester Fire TV ist der HDMI-Dongle keinen Preis wert, wenn man nicht im Amazonas-Universum zuhause ist. Wenn Sie jedoch ein Hauptkunde sind und das Videoangebot von Amazon nutzen, genießen Sie Full HD-Streaming, ein klares Angebot und Sprachanwahl über Apple oder einzeln erhältliche Fernbedienungen (ca. 30 Euro).

Für den i. norys SmartCast sind keine Anwendungen verfügbar, aber dank der zahlreichen Interfaces können Sie Video- und Fotostreams von Ihrem Handy und Tablett auf Ihren Fernseher übertragen. Bei Android-Geräten geht das über das Internet, dank AirPlay-Unterstützung können Sie auch Content vom iPod und iPod auf den Fernseher übertragen - eine Funktionalität, die viele Stangen standardmäßig nicht haben, sondern nur die teuere Apple TV Streaming Box.

Durch die DLNA-Unterstützung kennt der Stift auch Daten im heimischen Netzwerk. Der aktuelle Kaufpreis von i. norys SmartCast beträgt derzeit fast 35 EUR. Schlussfolgerung: Wenn Sie Ihren herkömmlichen Fernseher zu einem vernünftigen Preis in einen Smart TV verwandeln wollen, können Sie Streaming-Sticks nicht vermeiden. Google's Chromiumecast und Amazon's Feuer-Fernsehstick verbinden die Nutzer mit ihren eigenen Angeboten, können aber mit eigens dafür entwickelten Anwendungen erweitert werden.

Im Verhältnis zur Performance ist der Zuschlag in Ordnung, aber mehr als 60 EUR zu bezahlen zahlt sich im Moment kaum aus.

Mehr zum Thema