65 Zoll Fernseher test

TV-Test 65 Zoll

Die Stiftung Warentest vergleicht 4 Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 65 Zoll. Mit dem KD-65XD7505 kommt sie auf ihre Kosten. 60-Zoll-Fernseher werden immer beliebter. OLED65B7D 164 cm (65 Zoll) 4K Ultra HD OLED Fernseher.

In Deutschland besitzen viele private Haushalte bereits einen oder mehrere Intelligente Fernseher.

In Deutschland besitzen viele private Haushalte bereits einen oder mehrere Intelligente Fernseher. Oft sind es High Definition oder auch Ultra High Definition oder 4K Fernseher, mit einer extrem hochauflösenden und damit bereits sehr guter Bild-Qualität. Bei vielen dieser Fernseher mit hoher Bildauflösung werden die Gegensätze zwischen Farbe und Helligkeit vernachlässigt, so dass die meisten Fernseher, obwohl die Aufnahmen gestochen scharfe Ergebnisse liefern, nicht die naturgetreue Helligkeit und die Farbe nachbilden.

Ursächlich dafür ist eine bereits überholte Technologie, mit der die Aufnahmen der Kamera noch aufgezeichnet werden. Wichtige Produzenten wie Samsung, LG, Sony, Google, Panasonic, Sharp und Toshiba haben sich auf einen neuen Standart, den so genannten CEA-861-F Standart, eingelassen. Dieser, auch einfach Ultra HD Super HD Standart genannte, definiert, was der neue HDR-Fernseher und damit auch die Kamera, die die Aufnahmen macht, enthalten soll.

Voraussetzung ist ein HDR-Display mit einem so genannten Medienprofil vom Typ 10 und dem Industriestandard für die Übertragung von Bildern auf andere Bildschirme. In dieser so genannten "UHD Alliance" wurden neben dem Farbkontraststandard auch die Ansprüche an Farbintensität, Farbraum und Tonwiedergabe festgelegt.

Inzwischen gibt es bereits die ersten HDR-Fernseher auf dem Weltmarkt, unter anderem auch als 65 Zoll HDR-Fernseher. Das derzeit noch recht gute Kursniveau wird mit dem Auftreten weiterer 65-Zoll-HDR-Fernseher anderer Hersteller in absehbarer Zeit wieder sinken. Damit ist es möglich, einen sehr deutlichen Gegensatz auf dem Fernseher zu erzeugen, d.h. ein scharfes und naturgetreues Abbild mit realistischen Helligkeitsdifferenzen und Farbtiefe.

Auch für die Erfassung von HDR-Bildern müssen Spezialkameras eingesetzt werden. Für die Wiedergabe von HDRs sind ebenfalls geeignete Geräte erforderlich, wie z.B. die neuen HDR-Fernseher. Standbilder oder Bewegtbilder mit all ihren Helligkeitswerten und Farbwerten können mit Hilfe von HTML fast realistisch wiedergegeben werden, so wie das Menschenauge sie wahrnimmt. Bisher wurden Bewegtbilder in der Regel mit 256 Helligkeitswerten aufgenommen und wiedergegeben, d.h. mit 8 Bits pro RGB-Farbkanal (rot, blau, rot, grün).

Der Kontrast ist bei dieser Methode jedoch nicht realitätsnah.

Mehr zum Thema