50 Zoll 3d

5 Zoll 3d

50-zölliges 3D-Plasma-Fernsehgerät LG 50PZ250 (Vollversion) Das Fernsehen ist wirklich der totale Hit. Die Lieferung erfolgte termingerecht zum gewünschten Termin. Nach dem Entfernen der Verpackungen aus dem Fernsehgerät musste der Ständer zuerst angebracht werden. Durch das Gewicht des Plasmas von 42 kg ist ein Assistent von großem Nutzen. Einfachste Installation mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Doch erst wenn HD-Material eingespeist wird, entfaltet der TV sein eigentliches Erscheinungsbild. Ehrlich gesagt, die Playstation 3 bietet ein so tolles Foto, dass man nicht mehr wegschauen will.

Die Panasonic TX

Der erste Plasma-Fernseher mit 3D-Technologie von Pioneer ist der Receiver TX-P50VT20E. Jetzt gibt es ihn auch in den USA. Dank des 600-Hz-Panels hat der 50-Zoller eine besonders kurze Ansprechzeit für die 3D-Wiedergabe während des Tests. Wir haben diesen Prüfbericht im März 2018 mit den neuesten Bestenlistendaten erneut veröffentlicht: Der Panel Monitor macht 3D-Bilder zum Vergnügen: Die Plasmatechnologie des TV-Gerätes hat sich im Versuch als Garantie für gute Dreidimensionalität erwiesen - der Hauptgrund dafür ist die schnelle Ansprache.

Bei der Helligkeitsmessung im 3D-Modus konnten wir kein vollständig weisses dreidimensionales Abbild importieren, da der Panasonic TV keine 2D-zu-3D-Konvertierung bietet. Deshalb verwenden wir eine Szenerie von der mitgelieferten 3D-Demo Blu-ray Disc, die oben auf dem Bildschirm eine Cloud darstellt - eine fast weisse, wenn auch sehr kleine Oberfläche. Aufgrund der geringen zur Verfügung stehenden Messfläche lassen diese Angaben keine quantitativen, sondern nur eine ungefähre Qualitätsaussage zu: Das Ergebnis wird durch den 3D-Betrieb und die Shutterbrille wesentlich abgedunkelt - aber das ist bei allen bisher von uns geprüften 3D-Fernsehern der Fall.

Das Fernsehbild der eingebauten Stimmgeräte hat uns trotz eines sehr gut bemessenen Schachbrettkontrastes von 192:1 im Versuch nicht zu 100 Prozent überzeugt. Bei den HD-Tunern (DVB-S2 und DVB-C) geht es besser: Sie bieten ein gestochen scharfe Bilder, Bewegungsunschärfe oder andere Abbildungsfehler waren im Versuch nicht zu kritisieren. Videos von DVDs zeigen den Plasma-Fernseher von Panasonic in Naturfarben.

Das Fernsehgerät tendiert in dunkeln Winkel zu einem sehr geringen Rauschen, aber die Detaillierung ist hervorragend. Panasonic hält auch das für Plasmafernseher charakteristische Flackern der Pixel in gleichmäßigen Bereichen auf dem Receiver sehr niedrig. Lästig: Der TV fängt beim Einschalten verhältnismäßig rasch an zu brüllen - und das trotz seines recht umfangreichen Gehäuse.

Die Leistungsaufnahme des LCD-Fernsehers ist mit 229 W in dieser Leistungsklasse durchaus in Ordnung und mit der gleichen Größe durchaus zu vergleichen. Zurzeit ist der Panel TX-P50VT20E unsere eindeutige Referenz für die 3D-Wiedergabe, auch wenn die Bildschirmhelligkeit im 3D-Modus stark abnimmt. Zum Lieferumfang von Panoramabrille gehören zwei Aktiv-Shutter-Brillen, so dass Sie (fast) gleich nach dem Einkauf 3D sehen können - für 3D benötigen Sie jedoch einen geeigneten Blu-ray Disc-Player.

Die normalen, zweidimensionalen Fernsehbilder sind gut, Filmaufnahmen von DVDs und Blu-ray Discs werden durch den TV im Versuch sehr gut dargestellt. Erhältlich ist der Receiver im Juni im Fachhandel. Der LCD-TV mit Edge LED-Hintergrundbeleuchtung kann den Plasma-TV von Panasonic nur in der 3D-Wiedergabe nicht schlagen - er weist viel kräftigere Ghostlines auf.

Mehr zum Thema